Metropolitan Line

Die Metropolitan Line hat die violette Farbe in London und ist auch die älteste Linie der London Underground. Schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts hatte London mit einem massiven Verkehrsproblem zu kämpfen. Aus diesem Grund wurde 1853 die Metroplitan Railway (die heutige Metropolitan Line) gegründet. Im Februar 1860 begannen die Bauarbeiten des ersten Abschnittes der Metropolitan Line, zwischen Farringdon und Paddington. Am 10. Januar 1863 wurde dieser Teilabschnitt feierlich eröffnet. Heute gilt dieses Teilstück als die älteste U-Bahnverbindung der Welt, die aber mittlerweile nicht mehr von Metropolitan Line angefahren wird.

In den Anfangsjahren fuhren auf dem weiter wachsenden Liniennetz der Metropolitan Railway Kondensdampfloks (ein Exemplar ist im Transportmuseum in Covent Garden ausgestellt). Ab den 1880er Jahren wurde allerdings mit der Elektrifizierung der Strecke begonnen, zunächst in Form von Wechselstrom-Oberleitungen. Anfang des 20. Jahrhunderts setzte sich aber das aus den USA stammende Prinzip der Gleichstrom-Stromschiene immer mehr durch. Die Elektrifizierung an sich erfolgte in mehreren Teilabschnitten, wovon aber die äußeren Streckenteile um London herum zunächst ausgeschlossen waren. Hier verkehrten noch bis 1961 mit Dampfloks bespannte Personenzüge. Die ersten elektrischen Triebwagen des A Stock nahmen bereits 1960 ihren Betrieb auf und galten lange Zeit als die dienst ältesten Triebwagenfahrzeuge. Ab 2011 wurden sie nach und nach durch die moderneren S Stock Triebwagen ersetzt. Der Letzte A Stock Triebwagen der Metropolitan Line wurde am 29. September 2012 außer Dienst gestellt. 1933 wurde die Metropolitan Railway mit anderen U-Bahngesellschaften im London Passenger Transport Board zusammen gefasst. Diese strukturierte die unterschiedlichen Linien zu einem Ganzen, dem London Underground und rationalisierte in der Folgezeit dessen Betrieb. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte 1948 die Verstaatlichung des Londoner Undergrounds. Ein Teil der Strecken gingen 1961 in den Besitz der British Rail über. 1988 wurden einige Abschnitte der Metropolitan Line zugunsten der Hammersmith & City Line und der East London Line heraus getrennt, um sie so separat voneinander betreiben zu können. Heute beschränkt sich der Betrieb der Metropolitan Line auf die Strecken nördlich der Baker Street sowie auf ihre ursprünglichen Stammstrecke nach Aldgate. In ihrer heutigen Form ähnelt die Metropolitan Line allerdings eher an eine S-Bahn als einer U-Bahn, da gerade 9 der insgesamt 34 Stationen unterirdisch liegen. Das jährliche Fahrgastaufkommen der 66,4 Kilometer langen Strecke beläuft sich auf 53.697.000 Passagiere und sie gehört damit zu der am neunt häufigsten frequentierten U-Bahnlinie Londons.

metropolitan-line-london

Sie ist allerdings die einzigste, die zwischen Wembley Park und Moor Park, eine Express Verbindung ins Stadtinnere anbietet. Sie ist auch einer von insgesamt nur zwei U-Bahnlinien Londons, die die Außenbezirke mit der Stadtmitte verbinden, während alle übrigen erst im Stadtzentrum beginnen. Da die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit auf den Strecken der Metropolitan Line auf 50 Milen festgelegt ist, gehört gleichfalls zu der Schnellsten U-Bahnverbindung Londons. Das verwendete Wagenmaterial ist aber für wesentlich höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Auf den einschlägigen U-Bahnfahrplänen ist die Metropolitan Line magentafarben (bzw. violett) dargestellt. Neben den weiß-blauen Standardfarben der U-Bahnlinien bei den Wagons, sind die Züge der Metropolitan Line an der roten Farbgebung an den Triebwagenenden zu erkennen. In der Regel werden die Züge der Metropolitan Line mit zwei Vier-Wagonsegmente mit einander verkuppelt, so dass jeder Zug aus insgesamt acht Wagons besteht.

Informationen zu Metropolitan Line:

Eröffnet:

10. Januar 1863

Linienfarbe:

Violett

Stationen:

34

Welche Karten können Touristen benutzen:

Oyster Card, Travelcard

Fußballvereine

FC Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur ist ein englischer Fußballverein, der in der höchsten englischen Fußballliga, der sogenannten Premiere League, spielt. Die Fans des Klubs bezeichnen die Mannschaft auch häufig als The Spurs oder auch The Lilywhites. Sie haben […]

Sehenswürdigkeiten

Roman Baths Bath

1 Roman Baths Bath ist sehenswert2 Beeindruckende Architektur3 Bäder4 Besichtigung5 Prachtbauten6 Relikte7 Informationen zu Roman Baths Bath:8 Adresse:9 Eröffnet:10 Nächste Station: Roman Baths Bath ist sehenswert Baden in Englands heißen Quellen umgeben von historischen Charme. […]

Museum

The Sherlock Homes Museum

Zentral und nahe des Wachsfigurenkabinetts liegt die Baker Street wo sich das The Sherlock Homes Museum befindet. Einer der berühmtesten, fiktiven Londoner Bewohner ist die Hausnummer 221b gewidmet. Nicht nur in den Romanen von Sir […]

Ausflüge

Rundfahrt auf der Themse mit Essen

Sehr beliebt bei London Touristen ist natürlich eine Fahrt auf der Themse wo man einzigartige Blicke auf die Sehenswürdigkeiten von London bekommt. Aber leider ist bei den meisten Touren kein Essen dabei und hier bietet […]

Paläste und Schlösser

Caernarfon Castle

Das klassifizierte in der Kategorie „Grade“ geschützte Kulturdenkmal Caernarfon Castle, ist eine Burgruine und befindet sich in Gwynedd in Wales. Die Burg ist ein hervorragendes Beispiel der Militärarchitektur Europas des 13. und 14. Jahrhunderts. Die […]

Bahnhof

Bahnhof St Pancras

Der Bahnhof St Pancras ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Und wird für den internationalen Bahnverkehr genutzt. Er sitzt in dem Bezirk London Borough of Camden. Im Osten grenzt an der King’s Cross Bahnhof und […]

Verkehrsmittel

London Mietwagen

Normalerweise benötigt man in London keinen Mietwagen da es ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel gibt wie zum Beispiel die London Underground wo man sich sehr schnell in London fortbewegen kann. Aber viele Touristen machen eine Rundreise durch […]

Allgemeine Informationen

Lloyds of London

Lloyds of London hat Ihren Sitz in London. Es ist ein internationaler Versicherungsmarkt. Mitglieder haben die Möglichkeit, Syndikate zu gründen. Dies dient zur Deckung von Risiken auf dem Markt. Im Gegensatz zu anderen Versicherungs- und […]

Wolkenkratzer

Tower 42

In den Jahren 1971 bis 1979 wurde das Hochhaus Tower 42 nach den Plänen des Architekten Richard Seifert erbaut. Zu damaliger Zeit sorgte der Bau für eine Sensation, da das Gebäude mit der Höhe von […]