Royal Exchange

Wie der Name Royal Exchange schon vermuten lässt war hier ursprünglich einmal die Londoner Börse ansässig. Das imposante Gebäude befindet sich in der City of London auf einem dreieckigen Gelände, umrandet von Cornhill Street und Threadneedle Street. Noch heute findet man in unmittelbarer Umgebung der Royal Exchange viele Gebäude mit klangvollen Namen aus der Finanzwelt, wie die Bank of England, Berenberg Bank. Es war Thomas Gresham im Jahr 1565, der die Idee hatte im Zentrum von London eine Handelsbörse zu bauen, um dem Handel in London eine feste Adresse zu geben. Die beiden Firmen Worshipful Company of Mercers und die Corporation of London erklärten sich bereit das Grundstück zur Verfügung zu stellen, sodass die Idee von Gresham in die Tat umgesetzt werden konnte. Die Finanzierung war schnell geklärt, weil es Gresham selbst war, der die Baukosten übernahm.

Für die Bauleitung war ein flämischer Architekt zuständig, da man sich an dem Renaissance-Baustil der Antwerpener Börse orientierte. Die Bauzeit für das prachtvolle Gebäude nach elisabethanischer Architektur betrug 6 Jahre. Am 23. Januar 1571 war es dann soweit. Queen Elisabeth I. konnte die erste Londoner Royal Exchange eröffnen. Geht es heute an der Börse ziemlich schroff und laut zu, so war das damals auch nicht anders, wenn nicht sogar schlimmer. Ganz im Gegensatz zu dem vornehmen Ton im Englischen Königshaus pflegten die Börsenhändler so unflätige Umgangsformen, dass ihnen der Zutritt zu der Royal Exchange im 17. Jahrhundert verwehrt blieb. 1666 ereignete sich vom 2. bis 6. September der große Brand von London, bei dem vier Fünftel der City of London niederbrannte. Eine große Katastrophe, weil zuvor die Stadt noch von einer großen Pestepidemie heimgesucht worden war. 100.000 Menschen wurden durch den Brand obdachlos. Doch man baute an der selben Stelle die Börse nahezu unverändert wieder auf, und schon 3 Jahre nach dem großen Brand konnte der Handel im Jahr 1669 wieder aufgenommen werden. 5 Jahre später zog die Versicherungsbörse Lloyds of London in die Royal Exchange und es wurden fortan auch Versicherungspapiere gehandelt. 1838 kam es erneut zu einer Brandkatastrophe und das Gebäude wurde wie schon 76 Jahre zuvor komplett zerstört.

royal-exchange-london

Doch auch diesmal bedeutete dies nicht das Aus für die Börse. Unter der Leitung von William Tite wurde eine neue Royal Exchange gebaut, dieses Mal allerdings im klassizistischen Stil. Der Wiederaufbau dauerte allerdings 6 Jahre, ehe Königin Victoria die Ehre zuteil wurde am 28. Oktober 1844 die Eröffnung vorzunehmen. Der Handel blieb aber noch weitere 3 Monate ausgesetzt und konnte erst zu Beginn des Jahres 1845 gestartet werden. Die beiden Großbrände und die damit verbundene Zerstörung blieben dann für lange Zeit die einzigen beiden Katastrophen für die Londoner Royal Exchange. Lediglich zu Beginn des zweiten Weltkrieges im Jahre 1939 wurde der Handel nochmals gestoppt. Glücklicherweise entstanden durch den Krieg keinerlei Schäden am Gebäude und so veränderte sich sein Aussehen bis heute nur minimal. Nach einer aufwendigen Renovierung im Jahre 2001 wurde das Gebäude in ein Luxus-Einkaufszentrum verwandelt und es befinden sich nun exklusive Läden wie Tiffany, Omega, Mont Blanc und Hermès in diesem Gebäude. Das Grand Cafe im Innenhof lädt zum Verweilen, sehen und gesehen werden ein.

Informationen zu Royal Exchange:

Adresse:

2 Royal Exchange Steps
The Royal Exchange
London EC3V 3DG
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

23. Januar 1571

Nächste U-Bahn Station:

Bank

Sehenswürdigkeiten

Stonehenge

Rund 140 Kilometer von London und 75 Kilometer von Southampton entfernt liegt Stonehenge in der Grafschaft Wiltshire, nahe der Stadt Amesbury eines der Wahrzeichen Großbritanniens – Stonehenge. Der Name stammt es dem Altenglischen und bedeutet […]

Sehenswürdigkeiten

Kenwood House

Das Kenwood House ist ein in London, in Hampstead Heath befindliches, ehemaliges Herrenhaus. Heute wird es betreut vom English Heritage und steht seit 1927 den Besuchern offen. Das Haus stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. […]

Britische Königsfamilie

Lady Diana Princess of Wales

Wer auf den Spuren der beliebtesten Prinzessin der jüngsten Geschichte wandeln möchte, der hat keine kleine Sonntagsreise vor sich. Dennoch, oder gerade deswegen, lohnt es sich die Orte aufzusuchen, welche Prinzessin Diana einst betrat. Es […]

Shopping

Brent Cross Shopping Centre

Das Brent Cross Shopping Centre befindet sich 13 Kilometer nordwestlich von London und ist mit dem Mietwagen oder öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Es gibt über 8.000 Parkplätze und 120 Geschäfte wo man nahezu […]

Sehenswürdigkeiten

Carlton House Terrace

Carlton House Terrace wurde in den Jahren 1827 – 1830 von John Nash errichtet. Im Jahre 1714 gab Baron Carlton den Auftrag zur Errichtung des damaligen Carlton House. Der Prince von Wales, dem späteren König […]

Allgemeine Informationen

Margaret Thatcher

Margaret Thatcher war die erste Frau, die das Amt des britischen Premierministers ausübte. Außerdem war sie länger in diesem Amt tätig als jeder andere Premierminister vor ihr. Thatcher wurde am 13. Oktober 1925 als Margaret […]

London Underground

Metropolitan Line

Die Metropolitan Line hat die violette Farbe in London und ist auch die älteste Linie der London Underground. Schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts hatte London mit einem massiven Verkehrsproblem zu kämpfen. Aus diesem […]

FAQ

Braucht man ein Visum in London

1 Visum für London Reise2 Einreise3 Nur für EU Bürger Visum für London Reise London ist eine sehr beliebte Reisedestination. Für Millionen von Touristen aus der ganzen Welt und das Jahr für Jahr. Die Stadt […]

Stadtbezirke

City of Westminster

Die City of Westminster ist einer von 32 Londoner Stadtbezirken. Er liegt westlich der historischen Altstadt an der Themse. Der weitaus größte Teil der City of Westminster besteht aus der historischen Stadt Westminster, außerdem gehören […]