Caernarfon Castle

Das klassifizierte in der Kategorie „Grade“ geschützte Kulturdenkmal Caernarfon Castle, ist eine Burgruine und befindet sich in Gwynedd in Wales. Die Burg ist ein hervorragendes Beispiel der Militärarchitektur Europas des 13. und 14. Jahrhunderts. Die UNESCO hat Caernarfon Castle in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. Am südlichen Ende der Menai Strait gelegen, war die Burg ein strategisch wichtiger Beobachtungspunkt, von dem aus die Wasserstraße an der west- und nordwalisischen Küste beobachtet und kontrolliert werden konnte. Da Caernarfon Castle direkt an der Mündung des River Seiont liegt, bestand die Möglichkeit, im Verteidigungsfall versorgt zu werden.

Geschichte:

Erste Spuren finden sich im 9. Jahrhundert und nach der Überlieferung soll sich bereits eine Siedlung mit Namen Caer Seiont unter der Herrschaft Rhodri dem Großen hier befunden haben. Etwa um 1090 wurde die erste Burg errichtet und im Jahre 1115 wurde diese durch die Waliser erobert. Im Laufe ihrer bewegten Geschichte wurde Caernarfon Castle zu keiner Zeit von den englischen Fürsten als Residenz benutzt und während des englischen Bürgerkriegs erobert.
Ab dem Jahre 1870 wurde die Burg vollständig renoviert und weitere Arbeiten im Jahre 1908 durchgeführt, um hier die Einsetzung des Prince of Wales vorzubereiten und durchzuführen. Es ist zu erwähnen, dass am 1. Juli 1969 Prince Charles den Titel Prince of Wales hier auf Caernarfon Castle erhielt.

Anlage der Burg:

Ab dem Jahre 1283 wurde Caernarfon Castle erbaut und galt als Symbol für den Sieg über die Waliser. Es wurde auf den Bau eines doppelten Mauer-Ring verzichtet und ist architektonisch eine der Burgen, die alle anderen in Wales weit überragt. Carenarfon Castle war Sitz des Governors und hatte eine Schlüsselfunktion bei Verteidigungsaktionen. Die Burg hat eine Länge von 160 Metern, ist lang gestreckt und durch eine Quermauer geteilt. An der Südseite befinden sich zwei Wehrgänge mit Bogenschießscharten, wobei die Nordmauer keine Wehrgänge besitzt. Das Mauerwerk, das aus hellgrauem Kalkstein besteht, wurde besonders an der Nordseite aus rotem Sandstein und schmalen Streifen nach dem Vorbild der Stadtmauer von Konstantinopel gestaltet. Zum Unterschied der anderen Königsburgen in Wales erhielt Caernarfon Castle aus Gründen der Repräsentation keine runden, sondern insgesamt neun achteckige Türme. Das King`s Gate, der Hauptzugang zur Burg, ist eine gewaltige Anlage mit Zugbrücken und Doppeltürmen und wurde nie vollendet. Die Torburg ist mit einer Skulptur von Eduard II. geschmückt und auch das Queens Gate hat zwei Zugbrücken und einige Doppeltürme.

caernarfon-castle-wales

Das Kings Gate sowie das Queens Gate wurden nie vollständig fertiggestellt. Von dem Palast, der sich an der Südseite des Burghofes befand, sind nur noch die Fundamente vorhanden, aber im Queens Tower befanden sich die Haupt-Wohnräume. Im Eagle Tower, der sich im westlichen Teil der Burg befindet, waren die Wohnräume, deren aus Holz bestehende Gebäude an die Türme angebaut wurden. Diese sind jedoch heute nicht mehr erhalten. Der Turm mit einer Höhe von 28 Metern, hat insgesamt vier Stockwerke und den Abschluss bilden drei Türmchen, die als Symbol der „Macht der Könige“ mit steinernen Adler-Skulpturen geschmückt sind. Im Jahre 1986 wurde Caernarfon Castle und die Stadtmauer von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen.

Informationen zu Caernarfon Castle:

Preise für ein Ticket:

Hier Online in unserem großen London Ausflüge Bereich buchen

Adresse:

Castle Ditch
Caernarfon
Gwynedd LL55 2AY
Vereinigtes Königreich

Entfernung von London:

420 Kilometer

Sehenswürdigkeiten

Sea Life London Aquarium

Eine sehr beliebte Ausflugsmöglichkeit ist das London Aquarium das sich an der Westminster Bridge Road befindet. Fast gegenüber der Themse liegt das Houses of Parliament und das berühmte London Eye. Das London Aquarium gehört zu […]

Museum

National Gallery

1 Das Kunstmuseum National Gallery2 Für Touristen interessant die sich für Kunst interessieren3 Wie kommt man dort hin4 Direkt gegenüber ist der Trafalgar Square Das Kunstmuseum National Gallery Ein bekanntes Kunstmuseum in London ist die […]

Sehenswürdigkeiten

The Cenotaph Whitehall

Der Cenotaph ist das bedeutendste Denkmal zum Andenken an die Gefallenen der beiden Weltkriege in Großbritannien. Er ist 11 Meter hoch, 120 Tonnen schwer und wurde aus hellem Portland-Kalkstein gefertigt. Der Cenotaph befindet sich mitten […]

Allgemeine Informationen

London Musical

Ein Musical in London zu besuchen ist sicherlich ein Highlight der Reise das man sich einmal gönnen sollte. Wer sich etwas mit der Geschichte der englischen Hauptstadt London auskennt, der wird sich auch darüber im […]

Märkte

Greenwich Market

Entdecken Sie Londons ältesten Marktplatz den Greenwich Market, welcher sogar in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Inmitten von zahlreichen und unabhängigen Boutiquen und einem gut etablierten Designer-Markt, finden Sie sicher was sie suchen. Genießen Sie einen […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Academy of Arts

Die Royal Academy of Arts London ist eine der bedeutendsten Institutionen der Kunst in London. Dabei widmet sie sich in erster Linie der Förderung von Malerei, Architektur und Bildhauerei. Die Academy kann dabei auf eine […]

FAQ

Wo sollte man ein Hotel buchen in London

Die Auswahl an Hotels in London ist sehr groß und für eine Städtereise ist aber die Lage und auch der Preis sicherlich entscheidend. London ist eine Stadt, die einen längeren Aufenthalt wert ist. Es gibt […]

Allgemeine Informationen

Ist London Gefährlich

London ist eine Millionenmetropole und es kann dort auch für Touristen Gefährlich werden da sich dort unterschiedliche Menschen und Kulturen befinden die aufeinandertreffen. Grundsätzlich kann man sagen das London nicht viel gefährlicher ist als eine […]

Sehenswürdigkeiten

Wembley Stadion

Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in London gehört auch das Wembley Stadion. Dieses ist für Nicht-Fußballfans ebenfalls ein grandioses Erlebnis. Schon allein die Bauweise und die Größe erstaunen jeden Gast. Nicht nur der Buckingham Palace, die […]