Queen`s House

Das Queen`s House befindet sich im Londoner Stadtteil Greenwich und ist ein ehemaliges Schloss der Könige. Ursprünglich wurde das Gebäude von dem Architekten Inigo Jones im Jahre 1616 für Anna von Dänemark entworfen, jedoch nach dem Tod der Königin im Jahre 1619 wurde der Bau eingestellt. König Karl I. beauftragte im Jahre 1629 den Architekten Jones, den Bau für Henrietta Maria, seine Frau zu vollenden. Als das Schloss im Jahre 1635 fertiggestellt war, benutzte die Königin dieses als Rückzugs-Stätte. Durch den Englischen Bürgerkrieg wurde die königliche Nutzung von Queen`s House beendet und unter der Herrschaft von Maria II und Wilhelm III. der alte Palace of Placentia abgerissen. Der Architekt und Astronom Christopher Wren errichtete nach erteiltem Auftrag an gleicher Stelle das „Greenwich Hospital“ für Seeleute, unter Einbezug des Queens House.

Seit dem Jahre 1807 war die Seemanns-Schule im Queens House untergebracht und ist seit 1937 in das „National Maritime Museum“ integriert. Das Museum beherbergt Porträts von hohen Persönlichkeiten der britischen Seefahrts-Geschichte und wurde im Jahre 1997 gemeinsam mit dem Park von Greenwich von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Zur Architektur ist zu bemerken, dass Queen`s House das erste Bauwerk des sogenannten Palladianismus war und ist somit eines der bedeutendsten Gebäude der Architekturgeschichte Englands. Das vom Klassizismus geprägte Bauwerk mit seinem Weiß stellte gegenüber der aus roten Ziegelsteinen bestehenden Fassade des Palace of Placentia einen eindrucksvollen Kontrast dar. Die symmetrischen Proportionen und die reiche Innenausstattung haben Queen`s House zu einem Meisterwerk des Klassizismus gemacht und galten in der Folgezeit als Vorbild für weitere klassizistische Bauten in England.

Beim Betreten des Innenraums nimmt der Besucher den Hauptraum der kubusförmigen Great Hall besonders wahr und ist beeindruckt von dem Marmor Fußboden und der geschnitzten Holzdecke. Ursprünglich waren in der Decke Gemälde des Malers Orazio Gentileschi vorhanden, die jedoch die Königin Anne ihrer Hofdame Sarah Churchill vermachte. Diese Gemälde ließ Sarah Churchill in ihrem Stadthaus in London, dem „Marlborough House“ einbauen.
Beim Gang durch die Great Hall betritt der Besucher die berühmte Tulpentreppe, die in das Obergeschoss führt. Seinerzeit wurde die Treppe von dem Architekten Jones entworfen und war zu damaliger Zeit die erste freitragende Wendeltreppe Englands. Im Obergeschoss befinden sich die Schlafzimmer der Königin und des Königs.

queens-house-london

Der Greenwich Park, in dem sich auch das Queens House befindet, bietet von seinem Hügel aus einen einmaligen Blick auf die Themse und die City von London. Das Royal Greenwich Observatory befindet sich inmitten des Parkes und vor dem Observatorium steht die Statue von James Wolfe. Der Park beherbergt zahlreiche Einrichtungen, wie einen Bootssee, einen Kinderspielplatz und mehrere Tennisplätze. Weiter befinden sich im Park ein Musikpavillon, ein Ententeich sowie ein Tierpark. Der Greenwich Park ist Ausgangspunkt und Startplatz das London-Marathons, der hier jährlich stattfindet. Ferner war der Park im Jahre 2012 der Austragungsort der Olympischen Spiele und der Paralympics. Dabei wurden die Wettbewerbe des Pferdesports sowie die verschiedenen Disziplinen des Modernen Fünfkampfs hier ausgetragen. Hierzu musste der Greenwich Park erheblich umgestaltet werden, um ein Reit-Stadion mit insgesamt 23.000 Sitzplätzen präsentieren zu können.

Informationen zu Queen`s House:

Adresse:

Romney Rd
Greenwich
London SE10 9NF
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

1635

Borough:

Royal Borough of Greenwich

Nächste DLR Station:

Cutty Sark

Stadtteile

Westminster

Westminster ist ein westlicher Stadtteil von London und liegt nördlich der Themse. Bereits seit Jahrhunderten besitzt Westminster das Stadtrecht und bei der Erweiterung der Verwaltungsregion ( Greater London ) im Jahre 1965 kamen die Stadtbezirke […]

Theater

Ambassadors Theatre

Das Ambassadors Theatre liegt im Stadtteil Westminster in London und ist mit 446 Sitzplätzen eines der kleineren Kulturtempeln im West End. Allerdings, der Gast mag es kaum glauben, dass hier die gefeierte Trommelshow „Stomp“ über […]

Allgemeine Informationen

London Einwohner

London ist eine der größten Städte von Europa mit 8,5 Millionen Einwohnern. Wer kennt nicht die alten Klischees über die britische Gesellschaft? In London sieht man den vornehmen Herren mit Wrack und Zylinder, die hochnäsige […]

Allgemeine Informationen

Whitehall

Die Whitehall London ist eine etwa ein Kilometer lange Straße im zentral gelegenen Londoner Stadtteil Westminster. Dort, wo sich das gesamte Regierungsviertel befindet, erstreckt sich die Straße vom Trafalgar Square bis zum Parliament Square. Nach […]

Aussichtsplattformen

London Eye

1 Tolle Aussicht vom London Eye aus genießen2 Gute Fernsicht hat man von oben3 Mieten der Gondeln möglich4 Geschwindigkeit des London Eye5 Informationen zum London Eye:6 Preise für ein Ticket:7 Öffnungszeiten:8 Adresse:9 Nächste U-Bahn Station: […]

Ausflüge

Madame Tussauds und Bootsfahrt auf der Themse

Dies ist eine sehr beliebe Tour die von London Touristen gerne gebucht wird. Man schaut sich gleich zwei bekannte und beliebte Sehenswürdigkeiten in London gleichzeitig an. Das ist das berühmte Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds London wo […]

FAQ

Muß man in London Trinkgeld geben

Vor allem in den letzten zehn Jahren ist das Thema Trinkgeld immer heißer diskutiert worden. In einer Situation, in der man glaubt, es wäre nun angemessen Trinkgeld zu geben, meist in Bars und Restaurants stellen […]

London Underground

Victoria Line

1 Die Victoria Line in London2 Besonderheiten3 Erneuerung4 Die Stationen der Victoria Line Die Victoria Line in London Die Victoria Line ist die wohl bekannteste U-Bahn-Linie in London. Sie wurde das erste Mal im Jahr […]

Sehenswürdigkeiten

Primrose Hill

Mit seinen 78 Metern ist der Primrose Hill im Londoner Stadtteil Camden einer der schönsten Orte, um einen Blick über die Londoner Skyline zu erhaschen. So werden die Bäume in der Parkanlage auch möglichst klein […]