Queen Elizabeth Hall

Der Konzertsaal Queen Elizabeth Hall liegt an der South Bank Londons, wo klassische Musik, Jazz und Musik der Avantgarde aufgeführt wird. Auch verschiedene Tanzvorführungen finden im Programm der Queen Elisabeth Hall statt und die Konzerthalle ist im Southbank Centres integriert.

Allgemeines:

Das Konzerthaus verfügt über 900 Sitzplätze und der Purcel Room, der sich im gleichen Gebäude befindet, hat ein Volumen von 360 Sitzplätzen. Die Queen Elisabeth Hall wurde im Stil des Brutalismus, einer Art der Moderne erbaut, der seine Blütezeit in den Jahren 1953 bis 1967 hatte und von dem schwedischen Architekten Hans Asplund geprägt wurde. Durch diesen Stil wurden die verschiedenen Elemente des Gebäudes dargestellt, um nicht den Eindruck einer Konkurrenz gegenüber der Royal Festival Hall zu erwecken. Durch diese Elemente sollte auf den verschiedenen Ebenen die Möglichkeit bestehen, diese zu begehen. Bei der Erbauung der Queen Elisabeth Hall lag der besondere Schwerpunkt auf der Gestaltung der Innenräume, die außer der Fensterfront wenige Fenster haben. Am Anfang bestand die Möglichkeit einer Begehung des Foyers, was jedoch aus Sicherheitsgründen inzwischen nicht mehr erlaubt ist. Seit dem Summer-of-Fun-Festival im Jahre 2011 ist die Dachterrasse wieder geöffnet.

Architektur:

Das Foyer, das im ersten Stock liegt, wird von Sicht-Betonsäulen getragen und die beiden Arme des Gebäudes, die V-förmig und an die Queen Elisabeth Hall angeschlossen sind, erwecken eine starke Erinnerung an die Station eines Raumschiffs. Da das Auditorium lediglich zwei Eingänge hat, müssen die Zuschauer beim Betreten und Verlassen des Saals immer wieder mit Verzögerungen rechnen. Ursprünglich war geplant, ein Grand Foyer mit Getränke-Service einzurichten, was jedoch nicht zustande kam. Um den Zugang zu allen Teilen des Gebäudes zu ermöglichen, war dies mit Schwierigkeiten verbunden. Der Haupteingang der Queen Elisabeth Hall, im Stil des Brutalismus erbaut, hat eine besondere einwillige Form und die Türen sind aus Aluminium gegossen. Die Akustik des Auditoriums befindet sich in einem separaten Gebäude und wird besonders gelobt. Durch die in den vergangenen Jahren erforderlichen Umbauten, hat diese Akustik leider etwas gelitten. In der Zeit ab 21.09.2015 wird die Queen Elisabeth Hall wegen dringender Renovierungsarbeiten für zwei Jahre geschlossen.

Das Southbank Centre, in dem die Queen Elisabeth Hall integriert ist, befindet sich am Südufer der Themse und hat weltweit als Kulturzentrum einen hohen Bekanntheitsgrad. Das Center wurde im Jahre 1951 für das „Festival of Britain“ erbaut und hat sich in den vergangenen Jahren mit seinen Innen- und Außenbereichen, besonders bei Kunstfreunden zu einem Ort der Begegnung entwickelt. Hier erlebt der Besucher Musik, Kunst und Tanz und hat die Möglichkeit, an kostenlosen Meetings, Aktivitäten und Veranstaltungen teilzunehmen. Darüber hinaus hat das Southbank Centre eine bunte Palette von Cafès, Restaurants, Märkten und Geschäften zu bieten und lädt zum Verweilen ein.

queen-elizabeth-hall

In jedem Jahr haben die Besucher die Gelegenheit, namhafte Künstler und weltberühmte Klangkörper zu erleben. Das Southbank Centre ist heute eines der beliebtesten „Kulturtempel“ Großbritanniens und zieht in jedem Jahr etwa 22 Millionen Besucher in seinen Bann. Verschiedene Festivals runden den Kulturrahmen ab. So finden im Jahre 2016 Theateraufführungen unter dem Titel „Dr. Sketchy`s Anti School“, Kabaretts, Tanzaufführungen, Komödien und klassische Musikaufführungen statt.

Informationen zu Queen Elizabeth Hall:

Preise für ein Ticket:

Hier Online in unserem großen London Ausflüge Bereich buchen

Adresse:

Nächste U-Bahn Station:

Waterloo

Allgemeine Informationen

Londoner Hafen

1 Londoner Hafen einst der größte der Welt2 Welche Schiffe sind in der Lage den Londoner Hafen anzusteuern3 Der Bau des Londoner Hafen in der römischen Zeit4 Die Entstehung des Hafenbeckens5 Unterschiedliche Gesellschaften6 Rund um […]

Flughafen

Flughafen London

Die Millionenmetropole London ist über fünf Flughäfen zu erreichen und die meisten Touristen landen auf dem London Heathrow Airport der sich 24 Kilometer westlich vom Stadtzentrum befindet. Von dort aus werden nur Linienflüge durchgeführt und […]

Verkehrsmittel

National Express Bus

1 National Express Bus2 Routen3 Moderne Busse4 Preise5 Informationen zu National Express Bus:6 Gegründet:7 Hauptsitz:8 Anzahl Fahrzeuge: National Express Bus Sollten sie einmal nach London reisen empfiehlt es sich den National Express Bus zu nutzen. […]

FAQ

Wie muß man sich in London kleiden

1 Die passende Kleidung für London ist wichtig2 London ist bekannt für den Regen3 Die unterschiedlichen Jahreszeiten4 Regenschirm nicht vergessen Die passende Kleidung für London ist wichtig Für eine London Reise sollte man immer passende […]

Sehenswürdigkeiten

Stonehenge

Rund 140 Kilometer von London und 75 Kilometer von Southampton entfernt liegt Stonehenge in der Grafschaft Wiltshire, nahe der Stadt Amesbury eines der Wahrzeichen Großbritanniens – Stonehenge. Der Name stammt es dem Altenglischen und bedeutet […]

Britische Königsfamilie

Prinz Philip Duke of Edinburgh

Prinz Philip ist seit 68 Jahren der Mann an der Seite von Queen Elisabeth II. Griechenland – Korfu – Schloss Mon Repos! Hier erblickt der kleine Philippos von Griechenland und Dänemark das Licht der Welt. […]

Kirchen

Temple Church

Die Temple Church ist eine zwischen der Fleet Street und der Themse liegende anglikanische Kirche in London. Sie ist Teil eines historischen Gebäudekomplexes mit dem Namen Middle Temple im Royal Court of Justice. Dieser Bezirk […]

Fußballvereine

FC Arsenal

Der FC Arsenal London ist ein englischer Sportverein, der seine Priorität auf den Fußball setzt. Der Verein, der auch „The Gunners“ oder einfach „Arsenal“ genannt wird, was zu deutsch Kanoniere bedeutet, spielt derzeit in der […]

Theater

Prince Edward Theatre

Im Jahr 1930 wurde im Londoner Stadtbezirk City of Westminster in der Old Compton Street ein Theater eröffnet. Es trug den Namen Prince Edward Theatre und wurde von dem Architekten Edward A. Stone entworfen, von […]