Fish and Chips

Knusprig, unwiderstehlich und lecker sind die traditionellen Fish and Chips, vorausgesetzt sie sind frisch und gut zubereitet. Da Fish and Chips in London an jeder Ecke angeboten werden, ist es gar nicht so einfach, sein Lieblingsrestaurant mit den besten Fish and Chips zu finden. Zu Mittag herrscht jeden Tag Hochbetrieb im Fryer Delight. Von außen wirkt das Lokal wie eine einfache Pommesbude, in die sich vielleicht ab und zu ein paar hungrige Gäste verirren. Touristen, Geschäftsleute aus der Umgebung und die Laufkundschaft stürmen aber das Lokal, das von der Lokaleinrichtung stark an die 50er Jahre erinnert. Hier bekommt der Gast nicht nur ausgezeichnete Fish and Chips, sondern gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit. Ein Lokal, das nicht nur Freunde des Retro-Looks begeistert. Wer London besucht, muss auch Fish and Chips essen gehen.

Zu den besten Restaurant zählt zweifelsfrei die Goldene Union Fish Bar. Der Fisch wird täglich frisch geliefert, die Kartoffeln sind von sehr guter Qualität, das Frittierfett wird regelmäßig gewechselt und der Bierteig wird immer frisch zubereitet. Das Geheimnis des guten Geschmacks ist angeblich das Frittierfett. Es werden zwei verschiedene Öle gemischt, alles natürlich ein streng gehütetes Küchengeheimnis. Die Einrichtung des Lokals polarisiert. Während die einen die fast steril gefliesten Wände und die Tische und Stühle aus Kunststoff als Retro-Look heiß lieben, ist es für die anderen eher ein Treffpunkt für Londons Taxifahrer, die hier ihre Mittagspause verbringen. Einig sind sich aber alle über die tolle Qualität der Speisen und die freundliche und flinke Bedienung. Im Hintergrund ertönt leise Musik und die ist zumindest modern. Wer einmal hier gegessen hat, der kommt bei jedem London Besuch wieder. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Das Golden Hind, ein gemütlich Lokal, das ausgezeichnete, auf traditionelle Art zubereitete Fish and Chips anbieten.

fish-and-chips-london

Trotz der hohen Qualität der Speisen ist der Preis nicht hoch. Die Portionen sind groß und von den Chips tropft nicht das Fett. Von der Qualität sind viele Einheimische und Touristen gleichermaßen begeistert, einen freien Tisch zur Mittagszeit zu bekommen hat eher Seltenheitswert. Zum Glück gibt es alle Speisen auch zum Mitnehmen, so braucht niemand auf diesen kulinarischen Genuss verzichten. Wer Geduld hat, kann natürlich auf einen freien Platz warten und eine Besonderheit ist, dass jeder Gast seine eigenen Getränke mitbringen darf. Das Servicepersonal bringt immer freundlich lächelnd die Gläser und stellt diese gratis zur Verfügung. Das Golden Hind ist mit der U-Bahn leicht zu erreichen und befindet sich in unmittelbarer Nähe der U-Bahnstation Bond Street.  Sehr groß sind die Portionen im Nautilus. Frischer Fisch und ein köstlicher Biertag lassen die Menschen auch von weiter weg anreisen um in den Genuss frisch zubereiteter Fish und Chips zu kommen. Im Rock & Sole Plaice gibt es zwar nicht die günstigsten Fish and Chips, aber die Qualität und die exzellente Zubereitung der Fische rechtfertigen den höheren Preis. Bei schönem Wetter wird auf der Terrasse gespeist und wer es sehr eilig hat, lässt sich seine Fish and Chips ganz einfach in ein Zeitungspapier einwickeln. Dann ist auch der Preis günstiger.

Wo gibt es überall Fish and Chips:

Überall in der Stadt bekommt man dies

Was kostet eine Portion:

Man muß zwischen 4 bis 8 Pfund rechnen

Plätze

Sloane Square

Der Sloane Square ist ein schöner Platz in London den man sich anschauen sollte. Wer einmal eine Reise nach London unternehmen möchte, der sollte dabei auf jeden Fall auch einen Blick außerhalb der Touristischen Wege […]

Sehenswürdigkeiten

The Mall

The Mall, allseits als Prachtstraße Londons bezeichnet und bekannt, ist die erste Etappe des Lord-Majors zum House of Parlament und zum Exerzierplatz der Horse Guards. Auf einer Wegstrecke vom Buckingham Palace im Westen über Admirality […]

News

Brexit und die Folgen für Touristen

1 Längere Wartezeiten bei der Einreise möglich2 Preise vielleicht teurer LONDON ( 16.06.2016 ) Am 23. Juni 2016 stimmt Großbritannien ab ob Sie in der Europäischen Union bleiben möchten oder nicht. Aber auch für Touristen […]

Sehenswürdigkeiten

Horse Guards

Die Horse Guards ist eines der Sehenswürdigkeiten Londons. Das staatliche weiße Gebäude wurde von dem bekannten britischen Architekten William Kent 1745 im Palladium-Stil entworfen und nach seinem Tod unter der Leitung von John Vardi fertig […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Greenwich Observatory

Das Royal Observatory in Greenwich, London, wurde 1675 von König Charles II. gegründet, erster königlicher Hofastronom war John Flamsteed. Es ist nach einem internationalen Abkommen von 1884 der Startpunkt eines jeden Tages, Jahres oder Jahrhunderts […]

News

Pfund auf dem tiefsten Stand seit 1985

LONDON ( 06.07.2016 ) Durch den Brexit verliert das britische Pfund immer noch mehr an Wert und es ist aktuell auf dem tiefsten Stand seit 1985. Es kostet momentan nur noch 1,28 US-Dollar und es […]

News

London Underground fährt nun auch Nachts

1 Mit welchen Linien kann man fahren2 Weitere Linien kommen dazu3 Preise4 Sicherheit LONDON ( 29.08.2016 ) Mit der London Underground kann man sich nun auch Nachts in der Stadt fortbewegen. Bisher war immer um […]

Ausflüge

Bootsfahrt mit Abendessen auf der Themse

Eine Rundfahrt auf der Themse gehört sicherlich zu den Highlights einer London Reise. Besonders gerne gebucht wird die Bootsfahrt mit Abendessen auf der Themse die jeden Abend stattfindet. Von dem Boot hat man eine einzigartige […]

Kirchen

Westminster Abbey

Die Westminster Abbey ist die bekannteste Kirche in London da Sie sehr mit dem Britischen Königshaus verbunden ist. Dort werden die Könige gekrönt, beigesetzt und auch Hochzeiten finden dort statt. Zum Beispiel wurde 1953 Queen […]