Madame Tussauds

Eine der bekanntesten Touristenattraktionen in London ist das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London. Gegründet wurde dies von Marie Tussaud im Jahre 1835 und mittlerweile gibt es weltweit weitere Niederlassungen zum Beispiel in Amsterdam, Hongkong, Las Vegas, Shanghai, New York, Washington und in Berlin. Die Figuren sind sehr realistisch gemacht und man könnte meinen man würde neben einem berühmten Star stehen. Selbstverständlich darf man ein Foto machen aber man sollte die Figuren nicht berühren da diese sehr wertvoll und aufwendig gestaltet worden sind. Bei Madame Tussauds in London gibt es verschiedene Bereiche die man sich anschauen kann. Im Royalty Bereich kann man sich die Queen Elizabeth II oder Prinz Charles anschauen. Im Pop Stars Bereich befindet sich die Wachsfigur von Michael Jackson, Britney Spears, Robbie Williams oder Madonna. Im World Leaders Bereich ist Barack Obama, Nelson Mandela, Gandhi und auch Angela Merkel zu sehen. Bei den Hollywood Stars sind die Figuren von Brad Pitt, Angelina Jolie, Jim Carrey und Tom Cruise sehr sehenswert. Im Cultural Figures Bereich kann man Albert Einstein oder Pablo Picasso einmal über die Schulter schauen.

Die Sport Stars David Beckham und Lewis Hamilton sind im Madame Tussauds London auch zu finden. Ein Besuch des Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London ist sehr interessant und man muß sich immer frühzeitig an der Kasse anstellen da viele Touristen das Museum anschauen möchten. Die Tussauds Group betreibt unter anderem auch noch das berühmte London Eye und viele weitere Freizeiteinrichtungen auf der Welt. Diese sind bei den Touristen in jeder Stadt immer sehr beliebt und man sollte sich vorher genau informieren was es gibt. Madame Tussauds ist ein Wachsfigurenkabinett in London und gilt als eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt. Zwar gibt es das Kabinett in Frankreich, Amsterdam, Berlin, New York und Hong Kong mittlerweile ebenfalls, doch das Erste gründete Marie Tussaud in London. Als sie 1749, nach dem Tod ihres Onkels,seine Wachsfigurensammlung erbte, ergänzte sie diese mit ihren eigenen Wachsfiguren. In der Baker Street gründete sie 1835 mit ihren Söhnen ein Museum, welches für Ausstellung gedacht war. Nach Marie Tussaud´s Tod verlegte ihr Enkel das Museum in die Marylebone Road, wo es auch heute steht.

madame-tussauds-london

Im Laufe der Jahre gab es mehrere Katastrophen. Im Jahr 1925 war es ein Brand, der einige wichtige Figuren zerstörte, wie z.B. die Kutsche Napoleons. Glücklicherweise konnten mehrere Formen gerettet und nachgegossen werden. Viele Figuren im Lagerraum waren noch vorhanden. 1926 erweiterte ein Kino das Museum. 1940 wurden durch eine Luftschlacht um die 5000 Kopf-Gussformen beschädigt. Das Kino wurde dadurch komplett zerstört. Seitdem hat das Unternehmen stetig an der Erweiterung der Ausstellung gearbeitet. Heute sind die neuesten Attraktionen die Zeitreise Spirit of London, die die Geschichte der britischen Hauptstadt von der Zeit Elisabeths I. bis in die Gegenwart erzählt,Scream, das Gruselkabinett und der 4D-Film Marvel Super Heroes 4D. Zu den neueren Figuren zählen Justin Timberlake, Daniel Radcliffe, Kate Moss, Angela Merkel und weitere Politiker. Demnächst soll ein weiteres Museum des Unternehmen “Tussauds Group” im Traumreiseziel Florida eröffnet werden. Heute verzaubert das Museum jährlich tausende von Besuchern. Egal man einen berühmten Schauspieler, oder eine historische Person bewundern möchte: Für jeden ist etwas da.

Informationen zu Madame Tussauds London:

Preise für ein Ticket:

Hier Online in unserem großen London Ausflüge Bereich buchen

Öffnungszeiten:

Täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Adresse:

Madame Tussauds London
Marylebone Road
London
NW1 5LR
Telefon: 0044 (0) 871 894 3000

Nächste U-Bahn Station:

Baker Street

Verkehrsmittel

London Taxi

1 Taxifahren in London2 Wo findet man Taxis3 Preise4 Geschichte5 Es gibt unterschiedliche Modelle6 Behindertengerechte Ausstattung7 Informationen zu Taxifahren in London8 Was ist der Mindespreis für ein Taxi in London9 Wieviele Personen können in einem […]

Brücken

Blackfriars Bridge

Die heutige Blackfriars Bridge hatte bis zum Jahre 1937 den Namen “St Paul`s Railway Bridge” und ist eine Eisenbahnbrücke über die Themse in London. Sie ist die direkte Zufahrt zum Bahnhof Blackfriars, der im gleichnamigen […]

Flughafen

Flughafen London

Die Millionenmetropole London ist über fünf Flughäfen zu erreichen und die meisten Touristen landen auf dem London Heathrow Airport der sich 24 Kilometer westlich vom Stadtzentrum befindet. Von dort aus werden nur Linienflüge durchgeführt und […]

Museum

Wimbledon Lawn Tennis Museum

Etwas außerhalb vom Stadtzentrum in London befindet sich das Wimbledon Lawn Tennis Museum wo ein Besuch sehr interessant ist. Für Tennisfans ist dieses Museum ein absolutes Highlight und man erfährt in einer multimedialen Führung sehr […]

Allgemeine Informationen

Lloyds of London

Lloyds of London hat Ihren Sitz in London. Es ist ein internationaler Versicherungsmarkt. Mitglieder haben die Möglichkeit, Syndikate zu gründen. Dies dient zur Deckung von Risiken auf dem Markt. Im Gegensatz zu anderen Versicherungs- und […]

Museum

Tate Modern

Direkt an der Themse befindet sich die Tate Gallery of Modern Art die als das größte Museum für moderne Kunst auf der Welt gilt. Es befindet sich in einem umgebauten Kraftwerk und wurde von einem […]

FAQ

Wo sollte man ein Hotel buchen in London

Die Auswahl an Hotels in London ist sehr groß und für eine Städtereise ist aber die Lage und auch der Preis sicherlich entscheidend. London ist eine Stadt, die einen längeren Aufenthalt wert ist. Es gibt […]

Museum

Leighton House Museum

Das Leighton House Museum in London befindet sich im Stadtteil Kensington nahe des Holland Park (12 Holland Park Rd W14 8LZ; U-Bahn Haltestelle: High Street Kensington). Es ist täglich außer dienstags von 10 Uhr bis […]

Allgemeine Informationen

St Katharine Docks

1 St Katharine Docks in London2 Bau3 Zusammenschluß4 Abriss5 Modernisierung6 Lage St Katharine Docks in London Die St Katherine Docks im London Borough of Tower Hamlets gehörten einst zu den berühmten Docklands der englischen Hauptstadt […]