Greenwich

Ein sehr schöner Stadtteil in London ist Greenwich der sich im Südosten von London befindet. Hier fühlt man sich nicht wie in einer Großstadt sondern wie auf dem Lande. Bekannt ist dieser durch den Nullmeridian und die Greenwich Mean Time ( GMT ). Hier können Touristen zwischen der Britischen und der Zentraleuropäischen Zeitzone hin und herwechseln. Das heißt das man sich dann eine Stunde voraus befindet wenn man nur ein paar Schritte geht. Viele kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten kann man sich dort anschauen wie zum Beispiel den berühmten Tee-Clipper Cutty Sark. Momentan kann man diesen leider nicht anschauen da dieser wegen Renovierung geschlossen ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Royal Observatory, das Queen`s House und das National Maritime Museum. Im Royal Observatory gibt es sehr viele Informationen über die Greenwich Mean Time und im National Maritime Museum erfährt man sehr vieles über die Britischen Seefahrer. Im Queen`s House kann man sich wertvolle Kunstwerke anschauen und der Greenwich Park lädt zu einem Spaziergang oder Picknick ein. Dieser gilt als einer der schönsten Parks in London.

Der Stadtteil wurde auch für das Unesco Weltkulturerbe aufgenommen und man erreicht diesen Stadtteil über den Fußgängertunnel Greenwich Foot Tunnel der unter der Themse hindurchführt. Mit der U-Bahn, DLR oder mit einem Bus kann man diesen auch sehr schnell erreichen. Sehr sehenswert ist auch der Greenwich Market wo man sich Antiquitäten und Souvenirs kaufen kann. Nach dem Besuch kann man sich dann noch in ein Pub oder Restaurant setzen und dort den Tag ausklinken lassen. Wer als Tourist London besucht, der sollte unbedingt Greenwich, den berühmten Londoner Stadtteil, besuchen. Der Londoner Stadtteil liegt im Südosten der Stadt an der Themse (Südufer) und gehört zum Stadtbezirk Royal Borough of Greenwich. Doch was zeichnet diesen Stadtteil so aus? Der Londoner Stadtteil war früher das Zentrum der britischen Marine und ist heute ein historisches Zentrum. Die Gegend war schon in der Bronzezeit von 2200 bis 800 vor Christus, besiedelt. Darauf deuten Hügelgräber, die im südwestlichen Teil des Greenwich Park liegen, hin. Drei Sehenswürdigkeiten sollten unbedingt näher betrachtet und besucht werden, der Uferbereich, der Park sowie das Stadtzentrum. Im Uferbereich liegt die Cutty Sark, ein englischer Tee- und Wollklipper.

greenwich-london

Im Jahr 1954 wurde das Schiff als Museumsschiff in einem speziellen Trockendock aufgelegt. Im Jahr 2007 brannte es fast völlig ab und im April 2012 wurde es wiedereröffnet. Weiterhin ist das National Maritime Museum einen Besuch wert. Hier sind etwa 2 Millionen Exponate aus dem Bereich der Seefahrt zu bewundern. Damit ist dieses Museum das größte Museum, welches sich mit der Seefahrtsgeschichte dieser Erde beschäftigt. Südlich angrenzend an den Uferbereich liegt der berühmte Park, der im 17. Jahrhundert angelegt wurde. Und das Stadtzentrum präsentiert sich in eindrucksvoller Weise in georgianischer und viktorianischer Architektur. Das Stadtzentrum liegt westlich des Parks und des beeindruckenden Royal Naval Colleges, welches zu den bedeutendsten Barockbauwerken Englands zählt. Einfach ein gigantischer und imposanter Bau, der mittlerweile auch zum Weltkulturerbe gehört. Wer London besucht, muss den altehrwürdigen Stadtteil Greenwich unbedingt gesehen haben.

Informationen zu Greenwich London:

Preise:

Der Stadtteil kann kostenlos angeschaut werden

Öffnungszeiten:

Geschäfte und Restaurants haben unterschiedliche Öffnungszeiten

Adresse:

46 Church Street
Greenwich
London, SE10 9BL
Telefon: 0870 6082000

Nächste DLR Station ( Docklands Light Railway ):

Greenwich

Bahnhof

Victoria Station

Wer nach London reist, wird mit Sicherheit die Victoria Station kennen lernen. Sie ist einer der wichtigsten Bahnhöfe Londons und sehr zentral gelegen. Nach der Waterloo Station ist Victoria Station der zweitgrößte Londoner Bahnhof. Sie […]

Brücken

Millennium Bridge

Bei der Millennium Bridge handelt es sich um eine Brücke für Fußgänger über den Fluss Themse in der Hauptstadt London. Diese Brücke schafft eine Verbindung zwischen der City of London auf der nördlichen Seite mit […]

Allgemeine Informationen

Fashion Week

1 Fashion Week in London2 Somerset House3 Geschichte4 Shows Fashion Week in London Die London Fashion Week ist neben den gleichnamigen Vertretern in Mailand, New York und Paris eine der bedeutendsten Modemessen der Welt. Sie […]

Stadtteile

Notting Hill

Der Londoner Stadtteil Notting Hill, im Westen gelegen, liegt unmittelbar an der Themse und befindet sich in den Bezirken Kensington und Chelsea. Dieser Teil der Stadt London ist äußerst modern. Wo man hinsieht, entdeckt man […]

Museum

Madame Tussauds

Eine der bekanntesten Touristenattraktionen in London ist das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London. Gegründet wurde dies von Marie Tussaud im Jahre 1835 und mittlerweile gibt es weltweit weitere Niederlassungen zum Beispiel in Amsterdam, Hongkong, Las […]

Stadtteile

Blackfriars

1 Der Stadtteil Blackfriars in London2 Geschichte3 Theater4 Ausstattung5 Informationen zu Blackfriars:6 London Borough:7 Nächste U-Bahn Station: Der Stadtteil Blackfriars in London Blackfriars ist ein Stadtteil von London im südwestlichen Bereich der City of London. […]

Allgemeine Informationen

City Hall

Die City Hall ist das Rathaus Londons, hier hat sowohl der Oberbürgermeister (Mayor of London) als auch die Greater London Authority mit ihrem London Assembly (Stadradt) seinen Sitz. Das futuristisch anmutende Gebäude wurde von dem […]

Brücken

Westminster Bridge

Die Westminster Bridge ist eine Straßenbrücke, die über die Themse führt und die beiden Stadtteile City of Westminster und Lambeth miteinander verbindet. An der westlichen Seite befinden sich der Parliament Square, der Palace of Westminster […]

Kaufhäuser

Selfridges

Das Luxuskaufhaus wird von erfahrenen Wirtschaftsfachleuten oft als Alternative zu Harrods bezeichnet. Selfridges, als zweitgrößtes Kaufhaus von Großbritannien, mit einer Verkaufsfläche von 50.000 Quadratmetern, hat sein Sortiment vergleichsweise schlanker, aber wesentlich aufwendiger offeriert. Der Besucher, […]