White Hart Lane

Im Londoner Stadtteil Tottenham, in der White Hart Lane (übersetzt: „Gasse zum Weißen Hirschen“), befindet sich das Fußballstadion des englischen Fußballclubs „Tottenham Hotspur„. Das Stadion wurde im Jahre 1899 eröffnet und hat eine Kapazität von 36.284 Zuschauern.

Geschichte:

Das erste Spiel in diesem Stadion wurde mit 4:1 gegen den Verein Notts County gewonnen. Damals waren zu diesem Spiel im Stadion 5.000 Zuschauer anwesend und wurde im Jahre 1923 mit einer Überdachung auf 50.000 Plätze erweitert. Im Laufe der folgenden Jahre wurden verschiedene Bauvorhaben durchgeführt, so beispielsweise wurde der Platz 1953 mit Flutlicht versehen. Im weiteren Verlauf wurde Ende der 1980er Jahren die Westtribüne errichtet, aber das gesamte Bauvorhaben war infolge mäßiger Organisation finanziell derart kostenintensiv, so dass der Verein der Tottenham Hotspur in eine schwere wirtschaftliche Krise gestürzt wurde. Der an der Worcester Avenue befindliche East Stand, ist eine aus drei Stufen bestehende Tribüne, die der Londoner Architekt Archibald Leitch gestaltete. In den 1990er Jahren kam die erste Videoleinwand hinzu und heute befinden sich über jedem Strafraum zwei Videoleinwände. Desweiteren wurde im Jahre 1998 die Nordtribüne renoviert und es kann gesagt werden, dass es sich bei der White Hart Lane um ein reines Fußballstadion handelt.
Diese Eigenschaft wird dadurch untermalt, dass die Ränge direkt am Spielfeldrand beginnen.

Gegenwart:

Der Verein Tottenham Hotspur gab am 31. Oktober 2008 bekannt, dass mit einem neuen Projekt geplant sei, in der näheren Umgebung des bisherigen Stadions ein neues Stadion zu bauen. Auch sollte wieder ein reines Fußballstadion mit insgesamt 60.000 Plätzen entstehen. Weiter ist geplant, verschiedene Geschäfte, Wohnungen und ein Museum des Clubs innerhalb des neuen Stadions zu integrieren. Das neue Stadion , das mit einer Investition von 400 Millionen Pfund Sterling, das neue Aushängeschild des Vereins werden soll, hat für die Wirtschaft der Region eine enorme Bedeutung. Unzweifelhaft ist zu erwarten, dass der wirtschaftliche Boom dazu beiträgt, zusätzliche Arbeitsplätze und Gewerbeflächen zu schaffen. Der Verein möchte seine Tradition fortsetzen, seine Heimstätte beizubehalten und das Stadion mit der Gestaltung seiner Außenverkleidung, die Vereinsfarben der Tottenham Hotspur herauszustellen und zu dokumentieren. Da die Zuschauer näher am Spielfeld sitzen, als in jedem Stadion in Großbritannien, ist eine besondere Stadion-Atmosphäre gewährleistet. Die Stadtverwaltung genehmigte am 12. Juli 2017 den Bau des Stadions und dieses soll im Jahre 2017 fertiggestellt sein, was jedoch bezweifelt wird.

fc-tottenham-hotspur

Tottenham Hotspur Stadion Tour:

Es besteht die Möglichkeit, mit der Visitor Oyster Card an einer derartigen Tour teilzunehmen. Ausgangspunkt ist die „White Hart Lane Rail Station“. Die Besucher können bekannte Spurs-Spieler, wie Hoddle, Ardiles, Gascoigne und Ginola hautnah erleben und erhalten hinter den Kulissen Einblicke, die im Normalfall der Öffentlichkeit verborgen sind. Die erfolgreiche Geschichte des Clubs zu erfahren und als besonderes Highlight verschiedene Spieler in ihren Kabinen zu besuchen, ist für Fußballfans ein besonderes Erlebnis. Die Tour geht dann weiter entlang des Bill Nicholson Way bis zum West Stand, den Umkleidekabinen und durch den Spielertunnel. Die Tour beginnt von Montag bis Freitag um 11:30 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Kinder unter 14 Jahren müssen sich in Begleitung Erwachsener befinden.

Informationen zu White Hart Lane:

Adresse:

748 High Rd
Tottenham
London N17 0AP
Vereinigtes Königreich

Plätze:

36.284

Fußballclub:

Tottenham Hotspur

Nächste Overground Station:

White Hart Lane

Allgemeine Informationen

Wie hoch ist die Mehrwertsteuer in London

1 London erhöht die Mehrwertsteuer auf 20 Prozent2 Nahrungsmittel:3 Landwirtschaft:4 Druckerzeugnisse:5 Nahverkehr:6 Medizinischer Bereich:7 Kunst: London erhöht die Mehrwertsteuer auf 20 Prozent London hat seine Mehrwertsteuer von 17,5 auf 20 Prozent erhöht. Jedoch deutet der […]

Märkte

Portobello Road Market

Portobello Road Market ist der bekannteste und zugleich der größte Antiquitätenmarkt Londons. In dem Stadtteil Notting Hill gelegen, erstrecken sich dessen Stände entlang der Portobello Road auf einer Länge von 940 Metern. Auf dieser Straße […]

Allgemeine Informationen

Norman Foster

Der Britische Architekt Norman Foster wurde am 1. Juni 1935 in Manchester geboren. Er ist der Sohn einer Arbeiterfamilie und zeugte als kleines Kind schon eine große Begeisterung für Architektur und auch seine Begabung blieb […]

Shopping

Brent Cross Shopping Centre

Das Brent Cross Shopping Centre befindet sich 13 Kilometer nordwestlich von London und ist mit dem Mietwagen oder öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Es gibt über 8.000 Parkplätze und 120 Geschäfte wo man nahezu […]

Museum

Benjamin Franklin House

Im Herzen Londons in der Craven Street 36 befindet sich eine der wohl größten Attraktionen Londons – das Benjamin Franklin House, ein historischer Juwel. Als letzter erhaltener Wohnsitz von Wissenschaftler, Erfinder, Diplomat, Schriftsteller und Gründervater […]

Paläste und Schlösser

Buckingham Palace

Ein absolutes Muss für jeden London Urlauber ist der Besuch des Buckingham Palace das die offizielle Residenz von Queen Elizabeth II ist. An der königlichen Flagge kann man erkennen ob sich die Königin gerade im […]

Sehenswürdigkeiten

Kenwood House

Das Kenwood House ist ein in London, in Hampstead Heath befindliches, ehemaliges Herrenhaus. Heute wird es betreut vom English Heritage und steht seit 1927 den Besuchern offen. Das Haus stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. […]

Stadtteile

Soho

Mitten im Zentrum Londons liegt Soho, eines der lebendigsten Viertel. Hier finden sich zwar nicht die ganz großen Sehenswürdigkeiten der Stadt – dafür jedoch das Flair pulsierenden Großstadtlebens und ein anderswo in London kaum zu […]

Straßen

Parliament Street

Wenn es um die Straßen der englischen Hauptstadt geht, so ist es mit Sicherheit auch die Parliament Street London, an die in diesem Rahmen gedacht werden sollte. Die Gründe hierfür sind eigentlich ganz unterschiedlich, doch […]