Norman Foster

Der Britische Architekt Norman Foster wurde am 1. Juni 1935 in Manchester geboren. Er ist der Sohn einer Arbeiterfamilie und zeugte als kleines Kind schon eine große Begeisterung für Architektur und auch seine Begabung blieb nicht versteckt. Als er sein Militärdienst abgeleistet hatte bei der Royal Air Force studierte er an der Universität im Britischen Manchester Architektur. Das Examen erhielt er im Jahr 1961 und darauf hat er ein Stipendium erhalten. Im Jahr 1965 hat er zusammen mit seiner Frau Wendy und dem Ehepaar Sue und Richard Rogers ein Architekturbüro errichtet. Im Jahr 1989 starb seine Frau Wendy Foster tragischerweise an Krebs, die beiden hatten zusammen vier Kinder.

2 Jahre später heiratete er dann die indische Architektin Sabiha Ruani Malik, diese Ehe ging in die Brüche. Derzeit befindet sich Foster in dritter Ehe mit der Spanischen Medizinerin Elena Ochoa. Norman Foster erhielt in seinem Leben viele Auszeichnungen, unteranderem auch die Royal Gold Medal und 1990 wurde er sogar in den Adelsstand erhoben als Ritter. Im Jahr 1992 machte man ihn zum Ehrenmitglied von dem Bund Deutscher Architekten. Norman Foster arbeitete schon an sehr vielen Projekten und heutigen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Vertriebszentrale für Renault in Swindon. Der Flughafen London-Stansted, die Ballsporthalle Frankfurt am Main. Der Commerzbank Tower in Frankfurt, das Rathaus von Greater London und warum er gerade so in Deutschland bekannt ist arbeitete er an dem Umbau von dem Reichstag in Berlin mit der Berühmten Begehbaren Glaskuppel. Auch die Millennium Bridge ist sein Werk. Wenn man Norman Foster so ansieht, dann könnte man meinen, dass er Chef von einem Flugzeughersteller, einer Autofirma oder sonstiges ist, aber nicht ein weltberühmter Architekt.

millennium-bridge

Er führt sein 600 Mann Unternehmen mit sehr viel Disziplin und Präzision, sonst würde er heute nicht dort stehen wo er steht. Selber verriet er einmal, dass in seiner Familie nie das Studium oder der Architektenberuf ein Thema war. Er verdiente sein Geld in der Studiumszeit als Lastwagenfahrer, Behördenbote, Türwächter, Eisverkäufer und Tellerwäscher. Von vielen Leuten wird Norman Foster als High-Tech Architekt bezeichnet der mit dem neuesten Materialien und Technologien arbeitet. Er benützt sie aber nur in so einem Umfang, wie er sie auch wirklich benötigt. Norman Foster hat schon alles geplant, das Teuerste Hochhaus und die Teuerste Brücke. Der von ihm entworfene Commerzbank Tower beinhaltet doppelt so viel Stahl wie der Eiffelturm. Gerade ist er an dem Bau von dem Apple-Konzern beschäftigt. In diesem Gebäude werden einmal 12.000 Menschen arbeiten. Er gehört seit 1970 zu den gefragtesten Architekten die es auf dieser Welt gibt. Selbst die Ungewöhnlichsten Wohnungsbauprojekte hat er schon gemeistert. Den Durchbruch schaffte er mit dem Entwurf der Hauptverwaltung der Shanghai Bank. Für seine außergewöhnlichen PLanungen erhellt Norman Foster schon um die 50 Internationalen und Nationalen Auszeichnungen. Die Französische Brücke im südfranzösischen Millau war auch ein Highlight seiner Karriere. 13 Jahre Bauzeit umfasste dieses Projekt das von ihm geplant wurde. Die Brücke ist insgesamt 343 Meter hoch und hat eine Länge von 2,5 Kilometer. Solche Projekte prägten die Karriere von dem Britischen Stararchitekten Norman Foster.

Informationen zu Norman Foster:

Geboren:

1. Juni 1935

Gebäude in London von Norman Foster:

Millennium Bridge
30 St Mary Axe
Flughafen London Stansted
City Hall
British Museum

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Barbican Centre

Bei dem Barbican Centre in London handelt es sich um ein großes Kultur- und Konferenzzentrum mit diversen Räumlichkeiten. Es ist das größte Kulturzentrum dieser Art in ganz Europa. Es liegt im Stadtbezirk City of London […]

Museum

Leighton House Museum

Das Leighton House Museum in London befindet sich im Stadtteil Kensington nahe des Holland Park (12 Holland Park Rd W14 8LZ; U-Bahn Haltestelle: High Street Kensington). Es ist täglich außer dienstags von 10 Uhr bis […]

Kaufhäuser

Hamleys

Zu einem der schönsten Sehenswürdigkeiten von London zählt unumstritten das Hamleys in der Regent Street 188-196. Das Hamleys gehört nicht nur zu einem der größten und bekanntesten Spielwarengeschäften Europas, es ist außerdem auch das älteste […]

Sehenswürdigkeiten

London Trocadero

Das sicherlich bekannte Trocadero in London ist ein Unterhaltungskomplex mit Geschäften, Restaurants, Cafes und Kinos wo man den ganzen Tag in London verbringen kann. Sehr gerne besucht von Touristen an einem Regentag wenn man sich […]

Sehenswürdigkeiten

Stonehenge

Rund 140 Kilometer von London und 75 Kilometer von Southampton entfernt liegt Stonehenge in der Grafschaft Wiltshire, nahe der Stadt Amesbury eines der Wahrzeichen Großbritanniens – Stonehenge. Der Name stammt es dem Altenglischen und bedeutet […]