The Photographers’ Gallery

Empfehlenswert für Touristen die sich für Fotografie interessieren

Die Photographers’ Gallery in London ist bekannt für die Fotografie

The Photographers’ Gallery in London zählt zu den wichtigsten Adressen für preisgekrönte Fotografie. Die Galerie liegt im Herzen des Londoner West Ends und bietet nicht nur interessante Ausstellungen. Kunstliebhaber können Serviceleistungen in Anspruch nehmen, an Workshops teilnehmen, Vorträgen lauschen oder sich einfach mit anderen Besuchern austauschen. Die Geschichte der Galerie begann bereits im Jahre 1971. Zu diesem Zeitpunkt schrieb die Photographers’ Gallery Geschichte, als erste Galerie der Welt, die sich rein der Fotografie verschrieben hat. Aufgrund des schnell wachsenden Interesse der Öffentlichkeit und der wachsenden Beliebtheit bei Künstlern wurde die Galerie bereits 1980 erweitert und es entstanden ein Verkaufsraum, ein Café und eine Buchhandlung.

Spezielles Gebäude

Das Gebäude in dem heute die Galerie untergebracht ist, wurde speziell für diese entwickelt und bietet neben drei Ausstellungsräumen auch einen Bildungs- und Lernbereich, eine digitale Medienwand und ein modernes geräumiges Café. Jährlich wird in der Galerie der heutige Deutsche Börse Photography Foundation Prize verliehen. Ab 2005 galt die Deutsche Börse als Sponsor. Er gilt als der renommierteste Preis im Bereich Fotografie. Erstmals wurde der Preis im Jahre 1996 verliehen. Im Jahre 2015 wurde die Deutsche Börse Photography Foundation gegründet und engagiert sich seither als Partner der The Photographers’ Gallery London und als Namenspate der Auszeichnung.

Deutsche Börse Photography Foundation

Welche Künstler in die engere Wahl kommen entscheidet die „Academy“ die sich aus 100 internationalen Experten aus dem Bereich der Fotografie zusammensetzt. Aus der Gruppe, der nominierten wählt eine jährlich wechselnde Jury vier Finalisten aus. Die Bilder der ausgewählten Fotokünstler werden in der Finalistenausstellung in der Galerie der Öffentlichkeit präsentiert. Die Jury kürt letztlich aus den vier Finalisten den Preisträger, der den nicht unerheblich dotierten Preis erhält.

Besichtigung

Bei einem Besuch in der Galerie können Besucher immer wieder neue Kunstwerke entdecken, denn die Ausstellungen wechseln stetig. Besucher haben zudem die Möglichkeit sich professionell Beraten zu lassen und Werke zu kaufen. Dies gilt nicht nur für ausgestellte Kunstwerke, sondern auch für exklusive Drucke. Zudem wird auch ein Art Advisory Service angeboten. Bei diesem Service bemühen sich die Mitarbeiter der Galerie um den Erwerb, der gewünschten Werken und treten mit Fotografen oder Sammlern in Verhandlungen, um den Kauf zu Ermöglichen.

the-photographers-gallery-london

Ein weiterer Schwerpunkt der Photographers’ Gallery in London ist die Bildung. So finden regelmäßig Workshops statt, die sich sowohl an Laien als auch an Künstler richten. Auch Vorträge und Veranstaltungen zum Thema Kunst finden regelmäßig in den Galerieräumen statt. Wer sich im Bereich Fotokunst auch außerhalb der Galerie weiterbilden möchte, kann sich im Buchshop mit Werken rund um das Thema Fotografie eindecken. Bücher können zudem auch über die Website der Fotogalerie bezogen werden.

Öffnungszeiten

Die Galerie hat täglich geöffnet. Frühaufsteher können die Ausstellungsräume von 10 bis 12 Uhr kostenfrei besuchen. Für den ganztägigen Besuch wird ein geringer Eintrittspreis erhoben. Bei einer Onlinebuchung gilt ein reduzierter Preis. Für Gruppen über zehn Personen gelten gesonderte Buchungskonditionen. Eine Oase des Austausches ist das gemütliche Café, welches an die Galerie angegliedert ist. Hier können Besucher sich stärken und pausieren. Das Café ist ebenfalls täglich geöffnet und bietet auch kleine Snacks an. Die Öffnungszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten der Galerie.

Informationen zu The Photographers’ Gallery:

Adresse:

16-18 Ramillies St
London W1F 7LW
Vereinigtes Königreich

Nächste U-Bahn Station:

Oxford Circus

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemeine Informationen

Englische Telefonzelle

Sie gilt als eines der Londoner Wahrzeichen schlechthin – Die typisch englische Telefonzelle. Das nostalgische Modell in knallroter Lackierung ist die erste Telefonzelle des Vereinigten Königreichs, die aus Beton gefertigt und mit einer einfachen Holztür […]

Sehenswürdigkeiten

Jewel Tower

Ursprünglich gehörte der Jewel Tower zum Palace of Westminster und war somit ein Bestandteil des mittelalterlichen Palastes. Die Westminster Hall ist ebenfalls noch erhalten und ein weiteres Teilstück des Palace of Westminster. Der Jewel Tower […]

Sehenswürdigkeiten

Camden Palace

Das Gebäude ist eine Club-Lokation im Londoner Stadtbezirk Camden und heute unter dem Namen “Koko” bekannt. Der Camden Palace ist eine der berühmtesten Theaterstätten von England. Die Eröffnung war im Jahre 1900 unter dem Namen […]

Shopping

Westfield London

Die größte Shopping Mall in London ist das Westfield Einkaufszentrum wo es über 300 Geschäfte und 50 Restaurants gibt wo man sich locker den ganzen Tag aufhalten kann. Sehr gut geeignet wenn man einen Shopping […]

Sehenswürdigkeiten

Wembley Stadion

Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in London gehört auch das Wembley Stadion. Dieses ist für Nicht-Fußballfans ebenfalls ein grandioses Erlebnis. Schon allein die Bauweise und die Größe erstaunen jeden Gast. Nicht nur der Buckingham Palace, die […]