Puffing Billy

Im Science Museum befindet sich die Puffing Billy Dampf Lokomotive

Die Dampf Lokomotive Puffing Billy

Wer Puffing Billy besuchen möchte muss nach London ins Science Museum gehen. Dort steht sie nämlich, die älteste im Original erhaltene Dampf-Lokomotive mit Athäsionsantrieb auf der Welt. Weiterhin sollte man auch dort Fotos machen. Diese ist sehr beeindruckend. Also sieht man so etwas nicht jeden Tag. Aber in London kann man sich dies anschauen wenn man möchte.

Geschichte

Sie wurde 1813/1814 in Nordengland unter Führung von William Hedley gemeinsam mit Jonathan Forster und Timothy Hackworth gebaut. Aber auch getestet und in der Wylam Collery als Gruben-Lok genutzt. Kurz nach ihr entstanden noch zwei weitere ganz ähnliche Lokomotiven, nämlich Wylam Dilly und Lady Mary. Sie waren dort bis ca. 1860 in Betrieb. Wylam Dilly steht heute in einem Museum in Edinburgh. Lady Mary ist schon lange verschollen. Den Spitznamen Puffing Billy (schnaufender William) soll die Lok angeblich erhalten haben, weil ihr Erfinder William Hedley stark unter Asthma litt.

Gewicht

Puffing Billy ist neun Tonnen schwer, mit Tender rund 13 Tonnen. Er zog zu seiner Zeit immerhin einen etwa 50 Tonnen schweren Kohlenzug mit etwa 8 Stundenkilometern von der Kohlengrube in Wylam zum Hafen von Lemington. Der Rahmen der alten Lokomotive besteht aus Holzbalken. Die Achsen sind ohne Federung befestigt. Weiterhin sind die Zylinder über den Hinterrädern senkrecht angebracht. Die Kolbenstangen arbeiten nach oben und sind mit langen Treibstangen mit der Kurbelwelle verbunden. Sie treibt mittels Zahnrädern die beiden Achsen an. Das Besondere an Puffing Billy ist, dass der Tender vor der Lok läuft. Der Lokführer hat seinen Stand auf einer Plattform am hinteren Ende der Lokomotive.

Befeuerung

Der Heizer steht entfernt auf dem Tender. Diese Anordnung ist notwendig, weil die alten Lokomotiven noch keinen Röhrenkessel hatten. Statt dessen lief ein sogenanntes Flammrohr der Länge nach durch den Kessel. An seinem einen Ende befand sich die Feuerung, am anderen der Schornstein. Beim Puffing Bill ist das Flammrohr U-förmig angeordnet. Damit wird die geringe Heizfläche verdoppelt.

Science Museum

Puffing Billy wurde nach seiner Außerdienststellung 1862 zuerst leihweise dem Museum of Patents in London überlassen. Später wurde die historisch sehr wertvolle Lok für nur 200 Pfund an das Science Museum verkauft. Heute ist das Museum of Patents in das Science Museum eingegliedert. Dieses sehr sehenswerte Wissenschafts-und Technik-Museum befindet sich im Londoner Stadtbezirk Kensington and Chelsea in der Cromwell Road. Es ist Teil des National- Museum of Science and Industry und eine echte Touristenattraktion mit freiem Eintritt. Neben Tausenden anderer Exponate ist hier außer Puffing Billy auch die 1829 erbaute Lokomotive “The Rocket” von Stephenson zu sehen. Darüber hinaus befindet sich im Museum einer der ersten Rolls-Royce und das weltweit erste Telefon von Alexander Graham Bell.

science-museum

Nachbauten

Von Puffing Billy gibt es weltweit neben dem Londoner Original nur zwei Nachbauten. Sie entsprechen dem Zustand der Lokomotive zur Zeit der Außerbetrieb-Stellung. Ein Exemplar entstand im Jahr 1906 in der Zentralwerkstätte der Bayerischen Staatseisenbahnen für das Deutsche Museum München. Dort kann es heute noch besichtigt werden. Hin und wieder werden Vorführungen gemacht, bei denen die Maschine tatsächlich noch läuft. Im Jahr 1934 hatte dieser Nachbau von Puffing Bill eine Hauptrolle in einem Spielfilm. Er wurde zum 100. Jahrestag der Deutschen Eisenbahn gedreht und trug den Titel “Das Stahltier”. Der zweite Nachbau ist 100 Jahre älter und befindet sich im North of England Open Air Museum in County Durham.

Besichtigung

Wer Puffing Billy einmal einen Besuch abstatten möchte kann dies kostenlos tun. Wie schon erwähnt kann das Museum kostenlos besichtigt werden. Also bietet sich dort ein Besuch an. Es lohnt sich auf jeden Fall dort einmal vorbeizuschauen. Viele weitere Attraktionen wird man dort auch finden. Das Science Museum ist gut mit der Underground zu erreichen. Am besten die Haltestelle South Kensington nutzen. Von dort aus ist man zu Fuß schnell dort.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflüge

Great British Heritage Pass

Wie auch der London Pass eignet sich der Great British Heritage Pass wenn man sich viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in England, Schottland, Wales und Nordirland anschauen möchte. Mit dem Great British Heritage Pass hat man […]

Theater

Palace Theatre

Das Palace Theatre gehört wahrhaftig nicht zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons. Sehr häufig wird dieses Objekt von Sehenswürdigkeiten wie dem Big Ben, der Tower Bridge oder dem London Eye überschattet. Dennoch gehört dieses Gebäude zu […]

Theater

Dominion Theatre

Das Dominion Theater liegt im Londoner West End in der Tottenham Court Road nahe dem Saint Giles Zirkus und dem Centre Point Tower in London Borough of Camden. Es wurde 1928/1929 herum mit einer Stahlrahmenkonstruktion […]

Theater

Lyric Theatre

Das Lyric Theatre ist ein schönes Theater in London und wer sich die Geschichte des Londoner Stadtteils West End noch einmal etwas genauer anschaut, der wird auch in diesem Rahmen früher oder später deutlich erkennen […]

Britische Königsfamilie

Sarah Ferguson

Sarah Ferguson ist die Ex Ehefrau von Prinz AndrewGeschichteAusbildungHochzeitScheidungInformationen zu Sarah Ferguson:Geboren:Ehepartner:Größe: Sarah Ferguson ist die Ex Ehefrau von Prinz Andrew Sarah, Spitzname “Fergie“, ist unter dem Namen Sarah Margaret Ferguson am 15. Oktober 1959 […]