London Wall

London Wall – so nennt man bis heute die Stadtmauer, welche die Römer um das damalige Londinium, das heutige London gebaut haben. Die Stadtmauer diente in erster Linie zum Schutz der Stadt Londons, welches bereits damals über den wichtigen Handelshafen an der Themse verfügte. Die Stadtmauer bildete somit die Grenzen rund um London, und blieb bis ins späte Mittelalter bestehen. Heute gibt es eine Straße mit dem Namen „London Wall“, welche direkt an den Überresten der damaligen Stadtmauer Londons verläuft. Die Mauer wurde ca. zwischen Ende des zweiten und Anfang des dritten Jahrhunderts errichtet – der genaue Grund weshalb damals mit dem Bau begonnen wurde ist bis heute unklar. Es wird unter Historikern jedoch immer wieder spekuliert, dass er zum einen mit einer politischen Krise Britanniens und zum anderen mit dem Einfall der Pikten nach Britannien in Zusammenhang steht. Die London Wall zählt zu den letzten berühmten Bauwerken der Römer, bevor diese sich im Jahre 410 endgültig aus Britannien zurückzogen.

Mit einer Länge von weniger als fünf Kilometern umgab die London Wall etwa eine Fläche von 130 Hektar. Mit einer Breite von ca. zwei bis drei Metern und einer Höhe von ca. sechs Metern galt die Stadtmauer als relativ sicher. Zum zusätzlichen Schutz der Stadt umgab die Stadtmauer aussen ein Stadtgraben, der etwa zwei bis drei Meter tief und immerhin beachtliche fünf Meter breit war. Mit rund 22 Bastionen allein im östlichen Teil der London Wall hatte London den perfekten Überblick was rund um die Stadt vor sich ging. Sowohl Feinde als auch Besucher wurden weitestgehend rechtzeitig erkannt und entweder abgewehrt oder eingelassen. Weitere Bastionen folgten im Laufe der Zeit. Die Stadtmauer hatte insgesamt sieben Stadttore, welche den kontrollierten Zugang zur Stadt erlaubten. Heute erinnern zum Teil noch historische Straßennamen und typische Namen von Stadtvierteln an die damaligen Stadttore. Die Stadttore Ludgate, Newgate, Cripplegate, Bishopsgate, Aldgate. Aldersgate und Moorgate waren im Uhrzeigersinn rund um London angeordnet. Die Mauer wurde zum Großteil aus schweren Steinen erbaut, welche das damalige Londinium über die Themse erreichten. Insgesamt wogen die Steine für den Bau der Mauer ca. 85.000 Tonnen – man geht davon aus, dass für den Transport ca. 1.300 Schifffahrten nötig waren.

london-wall-stadtmauer

Im Laufe der Zeit erreichte London Dank des Schutzes durch die London Wall mehr und mehr wirtschaftliche Kraft welche stetig durch Nutzung des Hafens ausgebaut werden konnte. In diesem Zusammenhang wurde die Stadtmauer immer wieder verstärkt und auch höher gebaut um der Stadt mehr Schutz zu gewähren. Mit der immer mehr zunehmenden Expansion der Stadt London um das 17. Jahrhundert wurde die Stadtgrenze durch die Stadtmauer schließlich hinfällig. Ein Besuch der Überreste der damaligen Stadtmauer Londons in den Wakefield Gardens gehört auch heute noch zum Standardprogramm eines jeden City-Trips nach London. Auf einer Länge von ca. drei Kilometern kann man hier noch Teile der Stadtmauer aus dem Mittelalter begutachten. Die Tour mit einem erfahrenen Cityguide empfiehlt sich, wenn man interessante Details zur historischen Stadtmauer der London Wall hören möchte. Aber auch ein ausgedehnter Spaziergang bietet Ihnen einen spektakulären, geschichtlichen Anblick des alten, wunderschönen Londons.

Informationen zu London Wall:

Adresse:

Tower Hill EC2Y 5AJ
Vereinigtes Königreich

Nächste U-Bahn Station:

Tower Hill

Parks

Richmond Park

1 Der größte Königliche Park in London ist der Richmond Park2 Naturforscher Sir Richard Owen3 Viele Tiere leben dort4 Es gibt vieles zu sehen im Park5 Jubilee Plantation6 Informationen zu Richmond Park:7 Adresse:8 Gegründet:9 Nächste […]

Ausflüge

London Stadtrundfahrt an einem Tag

Diese Stadtrundfahrt durch London wird besonders gerne gebucht da diese den ganzen Tag dauert und man sehr vieles von London sieht. Man sieht während dieser Tour einfach das beste was London zu bieten hat und […]

Ausflüge

Tower von London und Bootsfahrt auf der Themse

Bei dieser Tour kann man gleich zwei beliebte Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in London miteinander verbinden. Das ist die Besichtigung des Tower of London und man macht auch noch eine Bootsfahrt auf der Themse. Dies ist […]

Stadtteile

Albertopolis

Albertopolis wird man als Stadtteil auf keiner London-Karte finden. Es gibt ihn nicht wirklich sondern er ist nur der Spitzname für ein Stadtgebiet im Süden des Royal Borough of Kensington and Chelsea. Hier zwischen der […]

Stadtteile

Covent Garden

Ein beliebter Touristentreffpunkt in London ist der Stadtteil Convent Garden. Bekannt durch das Royal Opera House, Covent Garden Market, Covent Garden Piazza, die Markthallen, Straßencafes, Geschäfte, Unterhaltungsmöglichkeiten, Straßenmusiker und vieles mehr. Besonders am Wochenende sind […]

Parks

Green Park

Bei einem Besuch in London sollte man den atemberaubenden Green Park unbedingt anschauen und natürlich gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, welche Sie sich garantiert nicht entgehen lassen sollten. Einzigartig dabei ist vor allem der […]

FAQ

Gibt es in London auch Schnee und Frost

1 In London kann es auch kalt werden2 Welche Aspekte sind zu beachten?3 Wo kann man sich über die Schnee- und Frostvorhersagen für London informieren? In London kann es auch kalt werden Auch in London […]

Paläste und Schlösser

Stirling Castle

Schon von weitem ist der „Castle Hill“ mit den alten Gemäuern des Stirling Castle zu sehen. Steil erhebt er sich über Stirling. Die schottische Stadt nordwestlich von Edinburgh ist mit ihrer gut erhaltenen, mittelalterlichen Altstadt […]