St Katharine Docks

Es gibt dort heute einen schönen Yachthafen zu besichtigen

St Katharine Docks in London

Die St Katherine Docks im London Borough of Tower Hamlets gehörten einst zu den berühmten Docklands der englischen Hauptstadt und waren ein Teil des Port of London. Sie befinden sich gleich östlich der Tower Bridge und des Tower of London. Namensgebend war das ehemalige Krankenhaus St Katherine´s by the Tower aus dem 12. Jahrhundert, welches sich zuvor hier befunden hatte, jedoch 1825 beim Bau der Docks abgerissen wurde. Außerdem wurden für den Bau der Docks 1250 weitere Gebäude abgerissen, etwa 11.000 Menschen verloren in der Folge ihr Zuhause. Allerdings muss angemerkt werden, dass diese Bauten sich sämtlich in schlechtem Zustand befanden und das ganze Gelände einen Slum-artigen Charakter besaß.

Bau

Der Bau der St Katherine Docks war Teil eines Bebauungsplanes für dieses Gegend, welcher 1825 vom Parlament abgesegnet wurde. Die Docks selbst wurden in nahezu symmetrischer Form mit zwei Flügeln angelegt. Von der Themse im Süden gelangte man durch einen Schleusenkanal zunächst in das Central Basin, von dort aus ging die Fahrt weiter in das West Dock oder das East Dock. Dampfmaschinen von Watt und Boulton wurden zum Betrieb der Schleusen verwendet. Die Docks wurden im Oktober 1828 eingeweiht. Der wirtschaftliche Erfolg sollte sich jedoch in Grenzen halten, da die Schiffsgrößen in den darauffolgenden Jahren beständig wuchsen und die St Katherine Docks somit nicht in der Lage waren, größere Schiffe aufzunehmen.

Zusammenschluß

1864 wurden die Docks mit den benachbarten London Docks zusammengelegt. Seit 1909 fielen sie in den Verantwortlichkeitsbereich der Port of London Authority. Im Zweiten Weltkrieg wurden die St Katherine Docks schwer beschädigt. Insbesondere die Gebäude rum um das östliche Hafenbecken wurden bis auf die Grundmauern zerstört und das Gelände blieb bis in die 1990er Jahre unbebaut. Aufgrund der geringen Kapazität der angrenzenden Lagerräume und der fehlenden Möglichkeit, große Schiffe aufzunehmen, wurden die St Katherine Docks bereits 1968 geschlossen.

Abriss

In den 70er Jahren wurden auch die Gebäude rund um das westliche Hafenbecken niedergerissen und durch moderne Lagerhäuser ersetzt. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurden die Docks einer umfassenden städtebaulichen Neugestaltung unterzogen. Das Tower Hotel, das World Trade Centre Gebäude und der Commodity Quay machten hier in den 70er Jahren den Anfang. Das östliche Hafenbecken wird heute von modernen Mietwohnungen flankiert. Es handelt sich überwiegend um teure Luxusappartements.

st-katharine-docks-london

Modernisierung

Zudem finden sich rund um die Docks Geschäftsräume, Restaurants, Läden und Bars. Die St Katherine Docks sind heute zudem ein beliebter Jachthafen und der Besucher wird hier ständig eine größere Zahl von Jachten vor Anker liegend vorfinden. Die St Katherine Docks sind am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die nächstgelegene U-Bahn-Station ist Tower Hill. Von hier aus läuft man südlich am Tower of London entlang und erreicht anschließend, nach Unterquerung der Tower Bridge, den Eingang zu den Docks.

Lage

Besucher, die von der Station London Bridge kommen, gehen am besten zunächst am südlichen Themsenufer entlang, gehen dann über die Tower Bridge und steigen anschließend die Treppen rechts oder links der Brücke hinab, um zu den Docks zu gelangen. Außerdem können die St Katherine Docks auch im Zuge einer Themsenrundfahrt bestaunt werden. Die Boote der Gesellschaft Crown River Cruises halten direkt am St Katherine Pier, welcher direkt zu den Docks führt.

Stadtteile

Kensington

Kensington ist der aristokratische Stadtteil von London. In einer ganz besonderen Art vereint London Altes und Neues, Tradition und Moderne. Trotz stetiger Veränderungen hält London auf vielfältige Weise an überkommenen Traditionen und Gewohnheiten fest. Im […]

Museum

National Portrait Gallery

Die National Portrait Gallery ist eines der schönsten Kunstmuseen in London und ein absolutes „Must Do“ für jeden Touristen. Es befindet sich am St. Martin’s Place, unweit der National Gallery. Das Museum wurde schon im […]

Sehenswürdigkeiten

Jewel House

Die im Tower of London befindlichen Räume Jewel House, die sich in der Festungsanlage befinden, sind der Aufbewahrungsort der britischen Kronjuwelen. Im Laufe der Jahrhunderte waren die Kronjuwelen einem ständigen Wechsel bezüglich des Aufbewahrungsortes unterworfen. […]

Straßen

Parliament Street

Wenn es um die Straßen der englischen Hauptstadt geht, so ist es mit Sicherheit auch die Parliament Street London, an die in diesem Rahmen gedacht werden sollte. Die Gründe hierfür sind eigentlich ganz unterschiedlich, doch […]

Britische Königsfamilie

Queen Elizabeth II

Im Jahre 1953 wurde Elisabeth, englisch Elizabeth, Alexandra Mary aus dem Haus Windsor zu Elisabeth II. Königin von England gekrönt. Damit wurde sie zugleich die konstitutionelle Monarchin von 16 souveränen Staaten (incl. deren Territorien und […]

Museum

Cutty Sark

Die Cutty Sark ist ein ausrangierter Tee – / und Wollkutter aus London, England. Im Jahr 1869 wurde dieser Kutter, welcher als Brigg gebaut wurde, fertiggestellt und war zu seiner Zeit eines der schnellsten Segelschiffe […]

Sehenswürdigkeiten

Baker Street

Die Baker Street in London ist eine der bekanntesten Adressen der britischen Metropole. Vor allem die Geschichten über den genialen Privatdetektiv Sherlock Holmes haben der Straße zu Berühmtheit verholfen. In den Romanen von Arthur Conan […]

Allgemeine Informationen

Boris Johnson

1 Boris Johnson2 Kindheit und Jugend3 Bürgermeister von London4 Engangierte sich für den Nahverkehr5 Brexit-Kampagne6 Er bekam auch Kritik7 Familie8 Außenminister Boris Johnson Boris Johnson ist aktuell einer der bekanntesten aber gleichzeitig auch umstrittensten Politiker […]