London Underground fährt nun auch Nachts

The Night Tube fährt am Freitag und Samstag

LONDON ( 29.08.2016 ) Mit der London Underground kann man sich nun auch Nachts in der Stadt fortbewegen. Bisher war immer um 00:30 Uhr Schluß und die Züge standen still. Seit ein paar Tagen kann man nun mit der „The Night Tube“ fahren. Allerdings nur an bestimmten Tagen. Diese sind der Freitag und Samstag. Denn genau an diesen Tagen sind viele Touristen und Menschen in der Stadt unterwegs.

Mit welchen Linien kann man fahren

Allerdings ist es derzeit nur möglich mit 2 der 11 Linien zu fahren. Das sind die Victoria Line und die Central Line. Unter Tags muss man nicht lange warten bis der nächste Zug kommt. Bei Nachts muß man etwas längers warten. Bei der Victoria Line fahren alle 10 Minuten die Züge. Und bei der Central Line sind es alle 10 bis 20 Minuten. Das ist aber immer noch sehr gut.

Weitere Linien kommen dazu

Selbstverständlich kommen auch neue Linien dazu wenn dies bei den Einwohnern sehr gut ankommt. Die Nachfrage muß natürlich vorhanden sein. Wenn keiner fährt dann lohnt sich dies auch nicht. Aber am 7. Oktober soll die Jubilee Line dazukommen. Die Northern Line und Piccadilly Line sollen demnächst auch dazukommen. Diese fährt sogar zum Heathrow Airport ins Terminal 5. Das ist sehr praktisch wenn man früh Morgens einen Flug ab London hat. Die neuen Verbindungen haben also nur Vorteile die man nutzen kann.

Preise

Die Fahrpreise bei Nacht richten sich nach „Off Peak“. Das gute ist für Touristen das man auch die Travelcard benutzen kann. Ansonsten hätte man unter Tags kostenlos fahren können. Bei Nacht hätte man dann extra dafür bezahlen müssen.

circle-line-london-underground

Sicherheit

Nun stellt man sich bestimmt die Frage mit der Sicherheit. Wenn man bei Nachts mit der London Underground unterwegs ist dann kann die Kriminalität natürlich auch steigen. Die British Transport Police ( BTP ) wird dann mit zusätzlichen 100 Beamten für die notwendige Sicherheit sorgen. Wir empfehlen Touristen die mit der Night Tube unterwegs sind trotzdem nicht alleine zu fahren. Besonders wenn man in einer so großen und fremden Stadt wie London unterwegs ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Globe Theatre

Was wäre London ohne sein Globe Theatre, das letzte Vermächtnis William Shakespeares, des großen Dichters und Stückeschreibers aus dem elizabethanischen Zeitalter. Wer heute am südlichen Ufer der Themse entlang spaziert, findet einen Rundbau mit weißem […]

Bahnhof

Victoria Station

Wer nach London reist, wird mit Sicherheit die Victoria Station kennen lernen. Sie ist einer der wichtigsten Bahnhöfe Londons und sehr zentral gelegen. Nach der Waterloo Station ist Victoria Station der zweitgrößte Londoner Bahnhof. Sie […]

Brücken

Hungerford Bridge

London – die Weltstadt an der Themse und die Stadt vieler berühmter und historischer Brücken wie der Hungerford Bridge. Da die Themse wie eine Lebensader das gesamte Stadtgebiet von London durchzieht, sind die Brücken für die […]

London Underground

South Kensington

South Kensington ist Bestandteil des Stadtbezirkes „Kensington und Chelsea“ im westlichen Randgebiet der Innenstadt von London. Dieser Stadtteil ist die flächenbezogen kleinste und gleichzeitig am engsten besiedelte Verwaltungszone Großbritanniens. South Kensington ist zudem Zentrum und […]

Paläste und Schlösser

Lambeth Palace

Lambeth Palace in LondonGeschichte:Streitigkeiten:Informationen zu Lambeth Palace:Adresse:Öffnungszeiten:Verkehrsverbindung zum Lambeth Palace: Lambeth Palace in London In London, am südlichen Ufer der Themse gelegen, befindet sich der Lambeth Palace, die Londoner Residenz des Erzbischofs von Canterbury. Seit […]