Barbican Centre

Bei dem Barbican Centre in London handelt es sich um ein großes Kultur- und Konferenzzentrum mit diversen Räumlichkeiten. Es ist das größte Kulturzentrum dieser Art in ganz Europa. Es liegt im Stadtbezirk City of London östlich des Museum of London und nordöstlich der St. Paul Cathedral. Die Liverpool Street liegt ebenfalls in der Nähe und man fährt am besten mit der Tube bis zur Haltestelle Barbican oder Moorgate. Architektonisch ist der von Chamberlain, Powell und Bon entworfene Gebäudekomplex sehr umstritten und wurde 2003 in einer Umfrage gar zum hässlichsten Gebäude Londons gekürt. Wer sich für Architektur interessiert sollte allerdings einen Besuch auf keinen Fall verpassen. Der Baustil ist dem Brutalismus zuzuordnen. Beeindruckend sind vor allem die Kontraste von kaltem Beton, klaren Linien auf der einen Seite und Balkongärten, Wasserläufen und Springbrunnen auf der anderen.

Im 2. Weltkrieg wurde das Stadtviertel durch Deutsche Bombenabwürfe weitestgehend zerstört. In den 50er Jahren wurde dann in einer Ausschreibung über die zukünftige Bebauung entschieden. Bevor jedoch das Barbican Centre realisiert wurde, entstand mit dem Barbican Estate die größte Wohnsiedlung der City of London. Erst nach einer langen Planungsphase und einer Bauzeit von 1971 bis 1982 wurde dann das Barbican Centre von Queen Elizabeth II am 3. März 1982 eröffnet. Die Baukosten betrugen insgesamt über 160 Millionen Pfund Sterling. Finanziert wurde dies durch die City of London Corporation. Im Barbican Centre stehen der Öffentlichkeit zahlreiche bedeutende Kultureinrichtungen zur Verfügung, in denen Musik, Theater, Film, Tanz und Kunst präsentiert werden. Größte Location ist die Barbican Hall, eine Konzerthalle mit 1.943 Plätzen. Das weltbekannte London Symphony Orchestra und das BBC Symphony Orchestra haben hier ihren Stammsitz. Viele Besucher loben die hervorragende Akustik der Halle vor allem für klassische Musik. Das Barbican Theatre ist mit 1.156 Plätzen das größte Theater im Gebäude. Vorführungen sind hier ausschließlich Royal Shakespeare Company vorbehalten. Es ist auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis sich hier Stücke wie Richard V und Hamlet anzusehen. Mit dem Pit Theatre gibt es im selben Haus ein weiteres Theater mit immerhin 200 flexiblen Sitzplätzen. In der Barbican Art Gallery werden vor allem moderne, zeitgenössische Kunstwerke ausgestellt, die Besucher aus der ganzen Welt anlocken.

barbican-centre-london

Darüber hinaus befinden sich im Barbican Film 3 Kinosäle, in denen 288, 156 und nochmals 156 Besucher einen Platz finden. Ein besonderer Ort ist die Barbican Library, die öffentliche Bibliothek. In der 2. Etage gelegen ist sie eine der größten Bibliotheken von London. Sie beinhaltet separate Teilbereiche für Kunst und Musik. Aber hier gibt es nicht nur sehr alte, historisch bedeutende Bücher für jedermann verfügbar und auszuleihen, sondern es finden auch zahlreiche öffentliche Literaturveranstaltungen und Kunstausstellungen statt. In der Musikbibliothek stehen sogar 2 Klaviere für jeden bereit, der selbst Klavier spielen möchte. Des Weiteren befinden sich im Barbican Centre noch 3 Restaurants, 2 Messehallen und 7 Konferenzräume. Das Barbican Centre ist für jeden Architektur Interessierten ein Muss. Alleine die Umgebung lohnt schon einen Besuch. Wer darüber hinaus ein Liebhaber der klassischen Musik oder von Shakespeare ist, der wird garantiert mit einem Besuch nicht auskommen und immer wieder gerne in diese Location zurückkehren.

Informationen zu Barbican Centre:

Adresse:

Silk St
London EC2Y 8DS
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

1982

Nächste U-Bahn Station:

Barbican

Märkte

Camden Lock Market

1 Camden Lock Market in London2 Wo befindet sich der Markt3 Musikclubs4 Markstände5 Bei Touristen beliebt6 Veranstaltungen Camden Lock Market in London Der Camden Lock Market ist einer der beliebtesten Anlaufziele für Einheimische und Touristen. […]

Ausflüge

Bootsfahrt mit Abendessen auf der Themse

Eine Rundfahrt auf der Themse gehört sicherlich zu den Highlights einer London Reise. Besonders gerne gebucht wird die Bootsfahrt mit Abendessen auf der Themse die jeden Abend stattfindet. Von dem Boot hat man eine einzigartige […]

London Underground

Notting Hill Gate

1 U-Bahn Station Notting Hill Gate in London2 Tarife beachten3 Travelcard benutzen und Geld sparen4 Schwarzfahrer haben keine Chance5 Was muß man als Tourist beachten6 Informationen zu Notting Hill Gate7 Nächste U-Bahn Station U-Bahn Station […]

Brücken

Millennium Bridge

Bei der Millennium Bridge handelt es sich um eine Brücke für Fußgänger über den Fluss Themse in der Hauptstadt London. Diese Brücke schafft eine Verbindung zwischen der City of London auf der nördlichen Seite mit […]

Museum

London Film Museum

Das London Film Museum, prominent am Covent Garden gelegen und somit gut über verschiedene U Bahn Stationen zu erreichen, ist in Großbrittanien das einzige Museum, dass sich der britischen Filmindustrie widmet. In dem ursprünglich als […]

Allgemeine Informationen

Yeoman Warders

Vollständig genannt, „Yeoman Warders of Her Majesty`s Royal Palace and Fortress the Tower of London„, sind die Yeoman Warders, die Ordnungstruppe des „Tower“ und üben gleichzeitig die Funktion der Touristenführer dieses Bereichs aus. Diese haben […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Greenwich Observatory

Das Royal Observatory in Greenwich, London, wurde 1675 von König Charles II. gegründet, erster königlicher Hofastronom war John Flamsteed. Es ist nach einem internationalen Abkommen von 1884 der Startpunkt eines jeden Tages, Jahres oder Jahrhunderts […]

Sehenswürdigkeiten

Chiswick House

Das Chiswick House mit seiner imposanten Gartenanlage liegt im westlichen Londoner Stadtteil Chiswick und zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten dieses Stadtteils. Die wunderschöne Villa „Chiswick House“ ist die erste und die feinste Ausgabe eines Gebäudes, […]

Sehenswürdigkeiten

Monument London

Wer möchte nicht einmal einen einzigartigen Blick über London genießen? Eines der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der großbritannischen Metropole und der Hauptstadt Großbritanniens ist „The Monument“. Auch wenn es unter den vielen Wolkenkratzern nicht auffällt, ist […]