London Stadtbezirke

London ist eine der größten und bekanntesten Metropolen Europas. Wie jede Großstadt ist auch die Hauptstadt Großbritanniens in verschiedene Stadtbezirke unterteilt. Wie die Stadt heute gegliedert ist, hat seinen Ursprung im Jahr 1965, als das sogenannte Greater London gegründet wurde. In der damaligen Zeit wurde festgelegt, wo die Grenzen zwischen den 32 Stadtbezirken der Stadt virtuell gezogen wurden. Dennoch ist es zunächst für viele Touristen verwunderlich, dass eigentlich 33 Stadtbezirke vorhanden sind. Grund hierfür ist, dass auch der Finanzdistrikt Londons als Stadtbezirk gilt, aber eine eigene Verwaltung hat und deshalb nicht zu den 32 anderen hinzugerechnet wird. Häufig wird dieses Gebiet auch als Staat in dem eigentlichen Staat bezeichnet. Die weiteren Bezirke werden in zwei Oberbezirke unterteilt, Inner- und Outerlondon. Zu Ersterem gehören zwölf der 32 Stadtbezirke und auch die City Of London, alle anderen werden Outer London zugewiesen. Doch auch die unterschiedlichen Stadtbezirke werden jeweils noch einmal in diverse Statviertel eingeteilt. Es wird gesagt, dass jedes dieser Stadtviertel seinen ganz eigenen Flair hat, so als wäre man in einer eigenen Stadt. Der Bezirk Kensington und Chelsea gilt es der nobelste Bezirk der Stadt. Zu finden ist dieser am Westrand der Innenstadt und ist zugleich der am dichtesten besiedelte Bezirk.

Unter anderem ist hier auch der allseits bekannte Hyde Park zu finden. Der Stadtbezirk Docklands hingegen ist ein Bezirk der Gegensätze. Denn der im Osten Londons liegende Bezirk weist zum einen sehr arme Gebiete, zum Beispiel am damaligen Hafengebiet, sowie auch sehr finanzstarke Gebiete, wie zum Beispiel die Canary Wharf, auf. Westminster ist ein Gebiet, welches immer wieder zahlreiche Touristen anzieht, nicht zuletzt wegen des ehrwürdigen Westminster Abbey. Aus dem Stadtteil werden, so wird es gesagt, die Geschicke Londons schon sehr viele Jahre gelenkt, ungefähr seit dem 11. Jahrhundert. Der Bezirk Tower Hamlets hingegen ist im Osten der City Of London zu finden. Insgesamt fasst dieses Gebiet ungefähr 20 Quadratkilometer, auf denen rund 284.000 Menschen zu Hause sind. Zum Teil überschneidet der oben erwähnte Docklandsbezirk Tower Hamlets, eine Tatsache, warum der Bezirk auch häufig als Arbeiterbezirk bezeichnet wird. Der Stadtbezirk Southwark befindet sich hingegen südlich der City Of London und weist eine Fläche von ganzen 28 km² auf, auf denen ungefähr 302.000 Menschen leben. In der damaligen Zeit wurden zwei Bezirke mit Southwark zusammengefasst, Bermondsey und Camberwell. Lewisham ist ein Bezirk, südöstlich von der City of London gelegen, welcher im Jahr 1965 durch die Zusammenfassung von den Bereichen Lewisham und Deptford enstand.

westminster

Hier wohnen rund 281.000 Einwohner, ungefähr 65 Prozent dieser sind weiß, ein Wert, der im Vergleich zu anderen Bezirken eher gering ist. Greenwich hingegen gehört zu den reichsten Stadtbezirken Londons. Zudem ist hier sehr viel grüne Landschaft vorhanden. Der bekannteste Fluss Londons, die Themse, trennt diesen Bezirk von dem eher armen Bezirk Docklands. Der „Kern“ Londons hingegen ist die City Of London, häufig auch lediglich City genannt. Das Szeneviertel Londons ist Camden, vor allem aufgrund der zahlreichen Pubs und Klubs. Weitere Stadtbezirke Londons sind: Wandsworth, Hammersmith, Hackney, Brent, Ealing, Hounslow, Richmond, Merton, Sutton, Croydon, Bromley, Lewisham, Greenwich, Bexley, Havering, Barking and Dagenham, Redbridge, Newham, Waltham Forest, Haringey, Enfield, Barnet, Harrow, Hillingdon.

Informationen zu London Stadtbezirke:

Wieviele Stadtbezirke ( London Boroughs ) gibt es in London:

32 und die City of London

Namen der Stadtbezirke in London:

Das könnte Sie auch interessieren

Stadtteile

South Bank

Der Stadtteil South Bank wurde zum Namen eines markanten Viertels mit bewegender Geschichte. South Bank bedeutet, aus dem Englischen übersetzt: das Südufer der Themse. In der Vergangenheit war es eher unbedeutend. Zu Beginn des 21. […]

Allgemeine Informationen

House of Commons

Das House of Commons ist das Unterhaus des Parlaments von England. Dazu gehören das Oberhaus, die Krone und das House of Lords. Alles ist im Palace of Westminster eingeschlossen. Die Commons, die Abgeordneten, sind nur […]

Märkte

Greenwich Market

Entdecken Sie Londons ältesten Marktplatz den Greenwich Market, welcher sogar in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Inmitten von zahlreichen und unabhängigen Boutiquen und einem gut etablierten Designer-Markt, finden Sie sicher was sie suchen. Genießen Sie einen […]

Allgemeine Informationen

House of Lords

Das House of Lords (oder House of Peers) ist einer der beiden Kammern des britischen Parlaments. Derzeit setzt sich das House of Lords aus zwei Mitgliederklassen zusammen. Dies sind zum einen die weltlichen Lords (Lords […]