Bakerloo Line

Die Bakerloo Line ist eine U-Bahn-Linie, die sich im Besitz der London Underground befindet. Sie durchzieht das Londoner Stadtzentrum vom südöstlichen bis nordwestlichen Teil. Insgesamt sind an der Strecke 25 Stationen zu finden, von denen 15 unterirdisch liegen. Die ehemalige Baker Street und Waterloo Railway wurde durch die Finanzhilfe des Amerikaners Charles Typson Yerkes erbaut und eröffnete am 10. März 1906 ihren Betrieb. Auslöser der Röhrenbahn war der Minenbesitzer Whitaker Wright, der allerdings Pleite ging. Seit 1906 erlangte das Schachtelwort Bakerloo einen hohen Bekanntheitsgrad und der Name wurde deswegen ausgetauscht.

Eine Verlängerung der Linie von der Baker Street im Westen zu den Stationen Marylebone und Paddington wurde bis 1913 realisiert. Die Bakerloo Line erreichte 1913 Queen’s und Park Station. Mit Vorortszügen fuhr sie parallel auf Stromschienen bis zur Station Watford Junction. Der durchgehende Zugverkehr wurde in den 1960er Jahren nach Watford signifikant minimiert. Der Betrieb der Underground Bakerloo Line wurde 1982 auf das Areal von Greater London reduziert und als neue Endstation wurde Stonebridge Park bestimmt. Seit 1984 ist der Zugverkehr erneut bis Harrow & Wealdstone möglich. Bereits um 1935 gab es bereits Engpässe in der Kapazität der Metropolitan Line zwischen den Sektionen Baker Street und Finchley Road. Zur Entlastung dieses Bereiches wurde auf der Basis des New Works Programme ein additionaler, gleichartiger führender Tunnel zwischen diesen beiden Stationen errichtet. Die Expresslinie wurde von der Metropolitan Line geführt, während der Lokalverkehr durch die Bakerloo Line am 20. November 1939 den Streckenteil nach Stanmore bediente. In diesem Zuge wurden die ehemaligen drei Metropolitan Line Stationen Marlborough Road, Lord’s und Siss Cottage durch zwei neue Haltestellen der Bakerloo Line (St. John’s Wood) und Swiss Cottage ausgetauscht. Bis zum 1. Mai 1979 blieb die Strecke nach Stanmore im System der Bakerloo Line und wurde an diesem Datum an die neue gegründete Jubilee Line übergeben. Bereits seit 1931 gab es Planungen, die Streckenführung im südliche Bereich Londons von Elephant & Castle nach Camberwell sowie Denmark Hill zu erweitern. Allerdings wurde diese Erweiterung bisher wegen nicht genügender finanzieller Mittel nie realisiert.

bakerloo-line-london

Die Transport for London, eine Dachorganisation, die seit 2001 für die Koordination der Verkehrssysteme in London zuständig ist, übernahm 2006 die Zuständigkeit der Watford DC Line und lässt auf diesem Schienensystem Züge von London Overground, einem S-Bahn ähnlichen Eisenbahnnetz in der britischen Hauptmetropole, ihren Züge passieren. Es ist beabsichtigt, den Eisenbahnverkehr in den Vororten zu beenden und aus diesem Grund die Bakerloo Line ihren Fahrbetrieb nach Watford aufnehmen zu lassen. Dieser Linienabschnitt wurde bereits vor 1982 bedient. Zudem ist ein Projekt geplant, die eine Erweiterung der Linie bis nach Beckenham Junction vorsieht. Die Waggons der Bakerloo Line bedienen unterschiedliche Streckenabschnitte. Mit 6 Zügen pro Stunde wird der Abschnitt Harrow & Wealdstone – Elephant & Castle angefahren. Jede Stunde wird Stonebridge Park bis Elephant & Castle mit 3 Zügen frequentiert. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen stündlich 11 Züg zwischen Queen’s Park bis Elephant & Castle. Bis heute versehen die im Jahre 1973 eingesetzten Elektrischen Triebwagen 1972 Tube Stock ihren Dienst.

Informationen zu Bakerloo Line:

Eröffnet:

1906

Linienfarbe:

Braun

Stationen:

25

Länge:

23,2 Kilometer

Das könnte Sie auch interessieren

London Underground

Wembley Park

Die oberirdische Station Wembley Park ist wichtig für Besucher die das berühmte Wembley Stadion besuchen möchten. Wembley – dieser Stadtteil Londons ist für Millionen Fans in aller Welt die Endstation Sehnsucht ihrer Fußballträume. Denn diese […]

Sehenswürdigkeiten

Carlton House Terrace

Carlton House Terrace wurde in den Jahren 1827 – 1830 von John Nash errichtet. Im Jahre 1714 gab Baron Carlton den Auftrag zur Errichtung des damaligen Carlton House. Der Prince von Wales, dem späteren König […]

Sehenswürdigkeiten

Kenwood House

Das Kenwood House ist ein in London, in Hampstead Heath befindliches, ehemaliges Herrenhaus. Heute wird es betreut vom English Heritage und steht seit 1927 den Besuchern offen. Das Haus stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. […]

Sehenswürdigkeiten

Piccadilly Circus

Wenn man eine Reise nach London macht dann ist ein Besuch des bekannten Piccadilly Circus ein absolutes muß. Das ist eine Straßenkreuzung im Londoner West End und bekannt für seine großen und bunten Leuchtreklameschilder ähnlich […]

Ausflüge

Travelcard

Das öffentliche Verkehrsnetz von London ist eines der größten weltweit und für Besucher ist die Travelcard eine große Hilfe. Eine Travelcard ermöglicht auf einfache Weise, die Verkehrsmittel von London schnell und wirtschaftlich zu benutzen, ganz […]