Ambassadors Theatre

Das Ambassadors Theatre liegt im Stadtteil Westminster in London und ist mit 446 Sitzplätzen eines der kleineren Kulturtempeln im West End. Allerdings, der Gast mag es kaum glauben, dass hier die gefeierte Trommelshow „Stomp“ über die Bühne geht. Der australische Architekt W.G.R. Sprague zeichnete im Jahre 1913 verantwortlich für den Entwurf des Theaters. Sprague hat in dieser Zeit für den Bau weiterer Theater- und Konzertsäle in London die Pläne ausgearbeitet. Bei der Planung des Ambassadors Theatre in London war die Bühne schon immer kleineren Inszenierungen vorbehalten. Am 5. Juni 1913 wurde das Haus mit dem Stück „Panthea“ von Monckton Hoffe eröffnet , das leider nur 15 Tage auf dem Programm stand und dann wieder gestrichen wurde. Kein besonders guter Anfang des Theaters, in das große Hoffnungen gesetzt war.

Aus diesem Grunde musste unbedingt eine Änderung geschaffen werden, die in der Person des damaligen Theaterdirektors, Charles Cochran, zutage trat, als dieser Revuen nach dem Pariser Muster nach London auf die Bühne holte. Cochran war davon überzeugt, dass das Interieur des kleinen Ambassadors Theatre dafür besonders geeignet sei. Der Erfolg blieb nicht aus, denn eine Revue mit der weltbekannten französischen Sängerin Alice Delysia lief über 400 Mal.
Die Erfolgs-Story des Ambassadors Theatre ging weiter, als im Jahre 1935 die damals erst 22 Jahre alte Schauspielerin Vivien Leigh, gemeinsam mit Margaret Rutherford, in dem Stück „Spring Meeting“, großen Applaus ernteten. In den Jahren von 1996 – 1999 trat eine einschneidende Änderung ein, indem das Royal Court Theatre vorübergehend seine Zelte im Ambassadors Theatre aufschlug. Nachdem das Theater zunächst den Namen „The New Ambassadors Theatre“ erhalten hatte, bekam es erst 2007 seinen alten Namen zurück. Einer der größten Highlights in der Geschichte des Theaters war das Stück „The Mousetrap“ von Agatha Christie, das in den Jahren 1952 bis 1973 ununterbrochen mit großem Erfolg lief. Die Autorin schenkte aufgrund dieser Tatsache dem Ambassadors Theatre eine Statue, die noch heute besichtigt werden kann. In den folgenden Jahren liefen über die Bühne verschiedene Shows, wie beispielsweise die RSC-Produktion „Les Liaisons Dangereuses“ von Christopher Hampton, wo die Hauptrolle der berühmte Schauspieler Alan Rickman spielte und das Zweipersonenstück „Stones in his Pockets“. Ein weiterer Erfolg war der Auftritt des Schauspielers Stephen Sondheim, der in dem Stück „Sweeney Todd“ brillierte.

ambassadors-theatre-london

Seit einiger Zeit begeistert im Ambassadors Theatre das Trommelevent „Stomp“ die Zuschauer. Es wird allgemein auch in der Presse von einem Spektakel verschiedener Rhythmen gesprochen, die den Zuhörer in einzigartige Klangwelten entführt. Die Ausführenden benutzen dabei alte Schuhe, Besenstiele, Mülltonnen, Spülbecken, Mülltonnen und verschiedene Trommeln. So äußerte sich der „Sunday Telgraph“ mit den Worten, Zitat: „pure Bühnenmagie“ Zitat Ende. „Stomp“ ist eine Show für die ganze Familie, kein Musical in traditioneller Form, sondern ein Stück gepaart mit Energie und Rhythmus und wurde mehrfach ausgezeichnet. Die Zuhörer aus der ganzen Welt sind immer begeistert, denn Theater, Tanz und Komödie haben Elemente universeller Sprachen. Weitere bekannte Publikationen sprechen von dieser Show als einer weltweiten, multimedialen Sensation. Nach wie vor ist das Stück heute mit neuer Choreografie sehenswert.

Informationen zu Ambassadors Theatre:

Preise für ein Ticket:

Hier Online in unserem großen London Ausflüge Bereich buchen

Adresse:

West St
London WC2H 9ND
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

5. Juni 1913

Sitzplätze:

444

Sehenswürdigkeiten

Emirates Air Line

Die „Emirates Air Line“ ist eine Seilbahn in London. Sie wurde anlässlich der olympischen Sommerspiele 2012 in Betrieb genommen und verbindet die Stadtteile Greenwich und Docklands miteinander. Auf ihrem Weg überqueren die Gondeln auch die […]

Sehenswürdigkeiten

Baker Street

Die Baker Street in London ist eine der bekanntesten Adressen der britischen Metropole. Vor allem die Geschichten über den genialen Privatdetektiv Sherlock Holmes haben der Straße zu Berühmtheit verholfen. In den Romanen von Arthur Conan […]

Verkehrsmittel

Gatwick Express

Mit dem Gatwick Express kommt man in rund 30 Minuten vom Flughafen London Gatwick ins Stadtzentrum von London was sehr praktisch ist. Egal, ob geschäftlich oder privat eine Reise nach London ins Haus steht. Jeder […]

Kaufhäuser

Debenhams

Das Debenhams ist ein exklusives Kaufhaus in der Oxford Street in London das man sich unbedingt anschauen sollte. Kaufhäuser sind ein belebendes Element in den Einkaufstraßen aller großen Städte. Städte-Touristen zieht es bei jedem Besuch […]

Sehenswürdigkeiten

Grafschaft Berkshire

1 Wunderschöne Grafschaft Berkshire in England2 Geschichte3 Entstehung4 Einwohner5 Informationen zu Grafschaft Berkshire6 Entfernung von London7 Fahrtzeit8 Fläche9 Einwohner Wunderschöne Grafschaft Berkshire in England Die Grafschaft Berkshire liegt im Südosten Englands. Sie ist schon seit […]

Allgemeine Informationen

Linksverkehr in London

1 Es wird Links gefahren in London2 Umstellung oft schwierig3 Gewöhnung an den Linksverkehr Es wird Links gefahren in London In London gibt es einen Linksverkehr und Touristen müssen sich zuerst immer daran gewöhnen da […]

Verkehrsmittel

Stansted Express

Mit dem Stansted Express kommt man in rund 45 Minuten vom Flughafen London Stansted ins Stadtzentrum zu einem günstigen Preis. Der Airport befindet etwa 55 km entfernt von der Stadt London. Der Flughafen wird hauptsächlich […]

Brücken

Westminster Bridge

Die Westminster Bridge ist eine Straßenbrücke, die über die Themse führt und die beiden Stadtteile City of Westminster und Lambeth miteinander verbindet. An der westlichen Seite befinden sich der Parliament Square, der Palace of Westminster […]

Ausflüge

Hop-On Hop-Off Sightseeing Tour

In vielen bekannten Städten auf der Welt wie zum Beispiel in Berlin oder New York gibt es die bekannten roten offenen Doppeldeckerbusse für Touristen wo man eine Stadtrundfahrt machen kann. Selbstverständlich gibt es so etwas […]