Wieviele Touristen hat London pro Jahr

Über 18 Millionen Besucher pro Jahr

Über 18 Millionen Besucher pro Jahr hat London

Die Metropole London hat sehr viele Besucher pro Jahr und Städtereisen in Europa sind gerade bei jungen Menschen die die Welt sehen wollen sehr beliebt. Hierbei sind es gerade die Metropolen die Touristen anlocken durch ihren ganz speziellen Charme und das Image das sie vertreten.

Ganz weit vorne ist Paris als „Stadt der Liebe“. So reisen hier sehr viele junge Menschen für ein romantisches Wochenende an. Aber auch London ist ganz weit vorne dabei. Hier ist es allerdings mehr der Shoppingfaktor, der alle Welt anreisen lässt, und natürlich die Queen und das drum herum.

London ist unter den Top 3 in Europa

Geschichtsträchtig ist die Stadt noch dazu, und genau deswegen rangiert London auch immer unter den Top 3 der beliebtesten Städte in Europa. Sofern man dies an den Touristikzahlen messen kann und will. Der Tourismusfaktor nimmt immer mehr zu.

Bereits 2013 hatte die Inselhauptstadt Besucherzahlen in Höhe von 16,8 Millionen Gästen. Diese stiegen 2014 weiter und erreichten im vergangenen Jahr, 2015, einen Wert von 18,82 Millionen Besuchern. Damit sind die Londoner aktuell auf Platz 1 der Städte mit den meisten Besuchern. Gefolgt von Bangkok mit 18,24 und Paris mit 16,06 Millionen Besuchern.

Deutsche Städte weit abgeschlagen

Eine deutsche Stadt findet sich in diesem Ranking erst auf Platz 21. Hierbei handelt es sich um die Bayerische Landeshauptstadt München mit 4,9 Millionen Besuchern, die hauptsächlich durch das alljährliche Oktoberfest erzielt werden. London hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter durchsetzen können und rangiert nun nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt in den oberen Etagen.

buckingham-palace

Es ist aber auch wirklich einiges geboten in der Stadt an der Themse. Einziger Wehmutstropfen mag der Ausblick auf die zukünftige Entwicklung geben. Nach dem angedachten Brexit bleibt abzuwarten wie sich die Besucherzahlen entwickeln werden. Nicht nur das es schwieriger und vermutlich teurer wird für EU-Bürger einzureisen, nein auch die preislich eh schon in der Spitzenklasse vertretene Stadt wird für das Shoppingerlebnis womöglich noch unerschwinglicher.

Wobei es hier wie bei allen großen Entscheidungen eher den „kleinen Mann“ treffen mag. Diejenigen welche eh um die ganze Welt jetten, werden sich davon kaum beeindruckt fühlen und London weitere Besucherzahlen bescheren. Eines ist sicher. Die Stadt braucht ihren Tourismus und wird trotz Brexit darum kämpfen hier so wenige Einbußen wie möglich zu machen.