Horniman Museum

Horniman Museum London ist beheimatet in Forest Hill, London Borough of Lewisham in Südlondon. Wer mit der London Underground sowie National Rail anreist, kann an der nahe gelegenen Forest Hill Station aussteigen. Es gibt zudem eine Bushaltestelle direkt vorm Museum. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10.30 bis 17.30, nur über die Weihnachtsfeiertage ist das Museum geschlossen. Der Eintritt zum Museum selber ist kostenlos, lediglich für die regelmäßigen extra Ausstellungen muss eine kleine Aufwandsentschädigung bezahlt werden. Das Museum wurde bereits 1901 gegründet, im Laufe der Zeit sind einige Erweiterungen zu dem Gebäude hinzugefügt worden. Neben dem Hauptgebäude gehört zum Horniman Museum, das CUE-Gebäude sowie ein Garten. Im Museum ausgestellt sind sowohl Naturgeschichte, Anthropologie als auch die alten Musikinstrumente, die der geschichtlich interessierte Besucher bestaunen kann. Einige der Musikinstrumente dürfen von den Gästen sogar gespielt werden. Generell dürfen im gesamten Museum immer wieder bestimmte Gegenstände angefasst werden, was eine erfrischende Abwechslung zu vielen anderen Museen ist.

Vor allem Kindern wird so nicht langweilig. Besonderes Augenmerk verdienen die mit dem Designated status ausgezeichnete Ausstellung von Musikgeschichte und Ethnografie. Weltbekannt sind zudem die ausgestopften Tiere, die von Vögeln bis zu Affen reichen, ganz besonders berühmt ist das große kanadische Walross, was bei keinem Besuch fehlen sollte. Auf insgesamt vier Stockwerken sind über 350.000 faszinierende Objekte ausgestellt. Im Kellergeschoss befindet sich ein einzigartiges Aquarium. Es gibt viele interaktive Tafeln, die die Geschichte auf lebendige Art und Weise näherbringen. Das Centre for Understanding the Environment kurz CUE-Gebäude, was so viel bedeutet wie Zentrum für das Verständnis für die Umwelt, macht seinem Namen alle Ehre und ist nachhaltig gebaut. Das Bauwerk verfügt sogar über ein Grasdach. Ein großer Garten, der sich über 16 Hektar erstreckt und viele besuchenswerte Besonderheiten aufweist, gehört ebenso zur Museumsanlage. So gibt es einen Tierweg, auf dem flauschige Vierbeiner besichtigt und gestreichelt werden können. Wer es etwas wilder haben möchte, kann die Naturtour machen.

horniman-museum-london

Dieser Weg ist ca. eine halbe Meile lang und gepflastert mit Pflanzen und Tiere. Diejenigen, die es lieber beschaulich mögen, kommen ebenfalls nicht zu kurz. Ein gemütlicher Ziergarten, der zur passenden Jahreszeit prachtvolle blüht, kann ebenso besichtigt werden, wie der über 100 Jahre alte Musikpavillon. Weitere Highlights in den Gärten sind der Totempfahl, eine einzigartige Kollektion von Sonnenuhren oder die große, offenen Scheune. Bei schlechtem Wetter bleibt einem zudem immer noch der Besuch des denkmalgeschützten Wintergartens. Sollte man Hunger bekommen, kann man sich Museums eigenen Cafè einen Snack genehmigen. Preislich ist das Cafè, gemessen am hohen Londoner Preisniveau, in Ordnung allerdings kein Schnäppchen. Selbst mitgebrachtes Essen darf im Garten, im Rahmen eines Picknicks oder an extra ausgewählten und ausgeschilderten Plätze verzehrt werden, jedoch an keinem anderem Ort, sei es innen oder außen um keine Tiere anzulocken oder die Ausstellungsgegenstände zu beschädigen. Der Besuch des Horniman Museum London ist für Erwachsene geeignet. Für Kinder ist es jedoch noch passender, da die Ausstellungen kindgerecht gehalten sind. Hunde sind hingegen leider nur im Gartenbereich, außer dem Naturpfad, willkommen. Begleitende Hunde für Personen mit besonderen Bedürfnissen sind auch im Museum erlaubt. Generell sind das Museum sowie die Gartenanlage für behinderte Menschen geeignet, da es rollstuhlfreundlich ist.

Informationen zum Horniman Museum:

Preise:

Das Horniman Museum kann kostenlos besucht werden und kostet keinen Eintritt. Für spezielle Ausstellungen muß man aber Eintritt bezahlen

Öffnungszeiten:

Täglich von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Eröffnung:

1901

Adresse:

100 London Rd
London SE23 3PQ
Vereinigtes Königreich

Nächste Haltestelle Overground:

Forest Hill

Shopping

Bluewater Shopping Centre

Das Bluewater Shopping Centre mit 330 Geschäften, 50 Restaurants und Cafes und ein Großraumkino mit 13 Sälen liegt ungefähr 35 Kilometer westlich von London in der Stadt Greenhithe das zum District Kent gehört ist eine […]

Ausflüge

Oyster Card

Für London gibt es, wie für andere touristische Zentren, eine große Zahl an Karten, mit denen die Touristen Rabatte für Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten oder anderen Attraktionen erhalten. Eine solche Karte ist auch die Oyster Card […]

Märkte

Old Spitalfields Market

Der Old Spitalfields Market in London lockt täglich viele Besucher an! Es handelt sich um einen Markt, auf welchem allerlei verschiedenste Waren und Lebensmittel zu kaufen sind. Wer denkt, dass der Name „Old“ hier seinem […]

Sehenswürdigkeiten

Diana Princess of Wales Memorial Fountain

Mitten im Hydepark befindet sich seit 2004 ein sehr bedeutendes Denkmal, die Diana Princess of Wales Memorial Fountain. Sie wurde zu Ehren der 1997 tödlich verunglückten Lady Diana, Prizess of Wales, der ersten Ehefrau des […]

Stadtteile

Notting Hill

Der Londoner Stadtteil Notting Hill, im Westen gelegen, liegt unmittelbar an der Themse und befindet sich in den Bezirken Kensington und Chelsea. Dieser Teil der Stadt London ist äußerst modern. Wo man hinsieht, entdeckt man […]

FAQ

Darf man in London Alkohol trinken

1 Alkohol trinken in London2 Wie verhält es sich mit Alkohol in Pubs3 Alkohol in der Öffentlichkeit in London Alkohol trinken in London London ist bekannt dafür, ein abwechslungsreiches und cooles Nachtleben zu bieten. Viele […]

Aussichtsplattformen

London Eye

1 Tolle Aussicht vom London Eye aus genießen2 Gute Fernsicht hat man von oben3 Mieten der Gondeln möglich4 Geschwindigkeit des London Eye5 Informationen zum London Eye:6 Preise für ein Ticket:7 Öffnungszeiten:8 Adresse:9 Nächste U-Bahn Station: […]

Stadtbezirke

City of London

Egal, ob man als Privatperson oder als Geschäftsreisender die City of London das Ziel ist, jeder kommt zu einhundert Prozent auf seine Kosten. City of London ist von der Fläche her gesehen, die kleinste Stadt […]