Fulham

Der Londoner Stadtteil Fulham ist bekannt für den Fußball und natürlich ist London immer eine Reise wert, vor allem weil sich die traditionsbewusste Metropole ständig verändert. Wer Big Ben, den Tower und den Buckingham Palace schon gesehen hat, dem kann eine London-Tour in angesagte Stadtteile empfohlen werden. Dazu bietet sich Fulham, westlich des Stadtzentrums gelegen, geradezu an. Ein typisches Beispiel, wie sich ein Bezirk verändern kann. Ein aufstrebendes Viertel, die Häuser aufwendig renoviert und der einst günstige Wohnbezirk ist zu einem echten architektonischen Juwel geworden. Nicht selten, dass sogar die Einheimischen sagen, dass die Reihenhäuser mit Gold verziert wurden. Was zwar nicht ganz stimmt, aber die teilweise baufälligen Häusern wurden wunderbar saniert, was natürlich die Mietpreise in die Höhe trieb. Es gibt seit 1955 eine Städtepartnerschaft mit Neuköln, aber auch mit Anderlecht und mit Boulogne-Billancourt und ist Heimat des FC Chelsea und dem FC Fulham. Neben diesen beiden Stadien befindet sich in Fulham noch das Stadion der Queens Park Rangers.

So ganz genau weiß keiner warum, aber schon nach kurzer Zeit hat Fulham seine Besucher in den Bann gezogen. Sind es die gepflegten Straßen, die exklusiven Boutiquen, die erstklassigen Restaurants oder die eleganten Wohnungen und klassischen Stadthäuser? Gepflegte Grünflächen zwischen den Landhäusern und ein Auto, größer und wertvoller als das andere, soweit das Auge reicht. Es ist wahrscheinlich die Vielfalt, die diesen Staddteil so einzigartig und anziehend macht. Nachts sind die Bars gut besucht, überall Lachen auf der Straße und am Tag darauf zieht ländlicher Charme über den Broadway. Elegant gekleidete Damen sind mit ihren Kindern unterwegs, Herren im eleganten Anzug treffen sich zu Mittag im Restaurant. Das schillernde Nachtleben steht dem Dorfleben gegenüber und Fulham schafft es grandios, beides miteinander zu verbinden. Kulinarische Genüsse warten am Fulham Broadway. Ein Restaurant reiht sich an das nächste, die Tische stehen vor dem Lokal und es bleiben keine Wünsche unerfüllt. Thailändisch, Italienisch, Vietnamesisch oder Indisch, in Fulham gibt es alles was der Feinschmecker begehrt. Bekannt ist das Harwood Arms, ein Restaurant mit Michelin-Stern, dass durch saisonale Gerichte, aber auch durch Wildgerichte begeistert. Dazu kommen die zahlreichen Pubs, Weinbars und Kneipen, in denen kühles Bier oder Cocktails serviert werden.

fulham-palace

Trotz der dichten Verbauung hat Fulham einige Grünflächen zu bieten. Fulham Palace Gardens, Parsons Green und Bishops Park, sind herrliche Erholungsgebiete und werden von Ruhesuchenden genauso gerne wie von Joggern oder Cricket-Spielern aufgesucht. Der Fulham Palast und seine einzigartigen Gärten sind zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. Fulham Palace war früher die Hauptresidenz des Bischofs von London. Heute ist der Palast ein Museum und ein Café. Sehenswert ist die Putney-Bridge mit den Zwillingskirchen am Nord- und Südufer. Jedes Jahr im April findet hier die Oxford und Cambridge Universitätsregatta statt. Das Bootsrennen findet nur einmal im Jahr statt, es herrscht eine ganz spezielle Atmosphäre und es macht Spaß die Ruderer auf dem Fluss zu beobachten. Selbst fehlender Sonnenschein kann die Stimmung nicht trüben. Entlang des Flusses wechseln sich Pubs, Bootsklubs und wunderschöne Häuser im georgianischen Stil ab. Ein Besuch bei The Dove ist Pflicht, befindet sich doch schon seit dem 17. Jahrhundert an dieser Stelle ein Pub und Gerüchten zufolge, soll König Charles II. hier Nell Gwynne verführt haben.

Informationen zu Fulham:

Nächste U-Bahn Station:

Fulham Broadway

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemeine Informationen

Norman Foster

Der Britische Architekt Norman Foster wurde am 1. Juni 1935 in Manchester geboren. Er ist der Sohn einer Arbeiterfamilie und zeugte als kleines Kind schon eine große Begeisterung für Architektur und auch seine Begabung blieb […]

Sehenswürdigkeiten

Jermyn Street

Die Jermyn Street gehört zu London, wie der Ku´Damm zu Berlin. Sie liegt im Stadtteil Westminster und verläuft parallel zur Picadilly Street. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Straße gehören die von Sir […]

Shopping

Westfield London

Die größte Shopping Mall in London ist das Westfield Einkaufszentrum wo es über 300 Geschäfte und 50 Restaurants gibt wo man sich locker den ganzen Tag aufhalten kann. Sehr gut geeignet wenn man einen Shopping […]

Allgemeine Informationen

London Sprache

Natürlich wird in London Englisch gesprochen, wie überall in Großbritannien. Aber trotzdem ist Englisch nicht gleich Englisch und wer die Hauptstadt Großbritanniens besucht, der kann mit seinem „Schulenglisch“ manchmal schon an seine Grenzen stoßen. Natürlich […]

Sehenswürdigkeiten

White Hart Lane

Im Londoner Stadtteil Tottenham, in der White Hart Lane (übersetzt: „Gasse zum Weißen Hirschen“), befindet sich das Fußballstadion des englischen Fußballclubs „Tottenham Hotspur„. Das Stadion wurde im Jahre 1899 eröffnet und hat eine Kapazität von […]