Queen’s Guard

Die Queen’s Guard in London, oder auch King’s Guard, wenn der Regent männlich ist, sind Teil der Königlichen Leibgarde, die für die Sicherheit und den Schutz der königlichen Residenzen verantwortlich ist. Die Queen’s Guard ist vor allem für die Bewachung des Buckingham Palast verantwortlich. Hier findet einmal täglich der von Touristen sehr beliebte Wachwechsel statt. Die Queen’s Guard ist eine Kontingent von Infanterie- und Kavalleriesoldaten der Britischen Armee und unterstehen der sogenannten „Household Division“ des Königlichen Haushaltes. Abwechselnd stellen Spezialeinheiten, wie die Gurkhas, Royal Marines und das RAF Regiment Einheiten für die Queen‘s Guard. Es existiert sowohl eine berittene Abteilung, als auch eine Abteilung von Fußsoldaten. Die Guards sind gut ausgebildet, voll bewaffnet und im Ernstfall jederzeit einsatzbereit. Allerdings hat sich die Hauptaufgabe über die Jahre immer mehr auf die Aufsehen erregende, vor dem Palast zur Schau gestellte Wache und ihre Ablösung eingeschränkt.

So hat sich auch der gesamte Wachapparat, mit all seinen Bataillonen, die an den unterschiedlichen, königlichen Residenzen stationiert sind mit der Zeit zu einer aufwändigen Schaustellung mit opulenten Zeremonien entwickelt. Von April bis Juli wird die Wache vor dem Buckingham Palast täglich um 11:30 ausgetauscht, das übrige Jahr über gibt es keine regelmäßigen Termine und der Wachwechsel findet an sich immer wieder ändernden Tagen statt. Dabei kann sich die Ablösung, je nach Wetterbedingungen verschieben, oder bei sehr schlechtem Wetter ganz abgesagt werden. Die Soldaten versammeln sich zur Ablösung vor der Wellington Kaserne und dem St. James Palast und marschieren von dort ab 11:00 Uhr, angeführt von einer Kapelle, zum Buckingham Palast. Dort findet dann zum Abschuss eine große Zeremonie zur Übergabe der Wache statt, bei der die neue Wachschicht vor Dienstantritt genau begutachtet wird. Die Gesamte Prozedur dauert in der Regel 45 Minuten. Aus der Dienst habenden Wachmannschaft stellen sich jeweils vier Soldaten, zwei neben Jeder Seite des Hauptportals, vor einem hölzernen Unterstand auf.

queens-guard

Dieser Dienst dauert zwei Stunden. In dieser Zeit darf der Soldat nicht essen, trinken, rauchen, schlampig stehen, sitzen oder liegen. Alle zehn Minuten hat er sich zu sammeln, das Gewehr zu schultern und vier bis fünf mal 15 Schritt vor seinem Posten auf und ab zu laufen. Nach Ablauf der zwei Stunden, findet eine Ablösung durch den Nachfolger statt. Es gilt trotz der Strapazen unter Soldaten als besondere Ehre in den Kreis der Queen’s Guard aufgenommen zu werden. Weltweit sind die Wachen mit ihren hohen Mützen aus schwarzem Bärenfell und ihrem scharlachroten Waffenrock berühmt und aus dem Londoner Stadtbild nicht mehr weg zu denken. Seit 1660 dient die Queen’s Guard dem Königshaus. Zunächst lebte der Herrscher bis 1689 im Whitehall Palast und wurde dort von der „Household Cavalry“ bewacht. 1689 zog der Hof dann in den St. James Palast um und wurde ab dann von den „Foot Guards“ bewacht. 1837 zog Königin Victoria dann in den Buckingham Palast. Die Wache verbleibt bis heute am St. James Palast und es wurde zur Bewachung der Königin damals eine zusätzliche Abteilung am Buckingham Palast abgestellt. Daher schließt der Marsch beim täglichen Wachwechsel neben der Kaserne auch beide Paläste ein.

Informationen zu Queen’s Guard:

Wann kann man diese sehen:

Immer zur Wachablösung vor dem Buckingham Palace

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsmittel

National Express Bus

National Express BusRoutenModerne BussePreiseInformationen zu National Express Bus:Gegründet:Hauptsitz:Anzahl Fahrzeuge: National Express Bus Sollten sie einmal nach London reisen empfiehlt es sich den National Express Bus zu nutzen. Der National Express wurde 1972 gegründet und hat […]

Bahnhof

Victoria Station

Wer nach London reist, wird mit Sicherheit die Victoria Station kennen lernen. Sie ist einer der wichtigsten Bahnhöfe Londons und sehr zentral gelegen. Nach der Waterloo Station ist Victoria Station der zweitgrößte Londoner Bahnhof. Sie […]

Märkte

Maltby Street Market

Der Maltby Street Market in London ist weniger bekannt als andere Straßenmärkte in London wie zum Beispiel der bekannte Borough Street Market. Deshalb ist er auch noch nicht so extrem überlaufen von Touristen. Der Maltby […]

News

Brexit und die Folgen für Touristen

Längere Wartezeiten bei der Einreise möglichPreise vielleicht teurer LONDON ( 16.06.2016 ) Am 23. Juni 2016 stimmt Großbritannien ab ob Sie in der Europäischen Union bleiben möchten oder nicht. Aber auch für Touristen aus Deutschland […]

Outlets

London Designer Outlet

Das Londoner Designer Outlet hat eine sehr große Auswahl an Geschäften. Die Rabattpreise sind gigantisch. Leider gibt es keine kostenlos Parkplätze für das Outlet. Dafür kommen die Schnäppchenjäger auf Ihre Kosten. Im Londoner Designer Outlet […]