Infos für Touristen zum Brexit

Nützliche Informationen für London Besucher

Brexit Informationen für London Touristen

Die Britischen Bürger haben sich für den Brexit entschieden und jedes Jahr machen auch viele Deutsche Touristen eine Städtereise nach London. Die Stadt ist sehr interessant und nun fragt man sich bestimmt welche Änderungen auf die Touristen zukommen wenn London nicht mehr in der Europäischen Union ist. Im Prinzip muß man zuerst abwarten wie es sich entwickelt und alles ist noch eine Prognose. Aber folgendes ist wahrscheinlich und die wichtigsten Fragen und Antworten wollen wir hier einmal beantworten.

Benötigt man nun ein Visum für die Einreise nach London:

Momentan reist man immer noch mit einem Personalausweis nach Großbritannien ein. Es gibt dort einen extra Schalter nur für EU Bürger. Wenn Großbritannien nicht mehr in der Europäischen Union ist dann wird dieser Schalter sicherlich nicht mehr benötigt und Touristen aus Deutschland müssen sich auch an den regulären Einreiseschalter anstellen wie auch internationale Touristen zum Beispiel aus Japan. Ob in Zukunft ein Personalausweis für die Einreise nach Großbritannien ausreicht ist fraglich. Es ist möglich das man einen Reisepass dafür benötigt.

Dauert die Einreise dann längers:

Die Einreise wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dann längers dauern da man sich an den internationalen Schalter anstellen muß. Bisher war man mit einem Personalausweis in wenigen Minuten im Land wenn man EU Bürger ist.

Wie lange darf man dann in London bleiben:

Bisher konnte man solange wie möglich in London bleiben wenn man EU Bürger war. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich Großbritannien dann für die 90 Tage Regelung entscheiden da dies auch die meisten Staaten so machen wie zum Beispiel die USA. Für eine Städtereise dürften die 90 Tage dann sicherlich ausreichend sein.

london-bei-nacht

Wird ein Urlaub in London nun teurer:

Wie sich die Preise entwickeln werden bleibt abzuwarten. Sicherlich wird sich in den nächsten Monaten noch nichts ändern an einer Übernachtung in einem Hotel da die Übernachtungspreise schon längers von den Reiseveranstaltern mit den Hotels ausgehandelt worden sind. Wenn das Pfund weiters abgewertet wird dann kann es sogar sein das die Übernachtungspreise sogar sinken und man billiger in London Urlaub machen kann. Aber es bleibt auch abzuwarten wie sich der Euro entwickelt.

Was ändert sich in den nächsten zwei Jahren:

Der Austritt wird rund zwei Jahre in Anspruch nehmen und während dieser Zeit wird sich für Touristen nicht viel ändern. Es bietet sich also an nochmals in den nächsten zwei Jahren nach London zu reisen bevor die Änderungen in Kraft treten. Wie diese genau aussehen ist noch nicht abzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehenswürdigkeiten

Old Royal Naval College

Das Old Royal Naval College in LondonHeute noch sehr wichtig ist das Naval CollegeWas befand sich dort früherFür Touristen sehenswert anzuschauen Das Old Royal Naval College in London Im 19. Jahrhundert herrschte Großbritannien als unangefochtene […]

Theater

Aldwych Theatre

Das Aldwych Theatre ist ein ,,West End“ Theater, welches schon über 100 Jahre alt ist und wo schon zahlreichen Theaterstücke und Musicals aufgeführt wurden. Es liegt in Aldwych in der City of Westminster in London […]

Sehenswürdigkeiten

Queen Elizabeth Olympic Park

Bei diesem anlässlich der Olympischen Spiele 2012 und der Sommer Paralympics 2012 errichteten parkartigen Gelände in London handelt es sich um große und bedeutende Sportanlagen, die sich auf diesem Gelände befinden. Der Queen Elizabeth Olympic […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Mews

London ist bekannt für seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zu diesen zählen selbstverständlich auch die Royal Mews, die königlichen Stallungen. Aber es sind inzwischen mehr als einfach nur Stallungen. Hier kann man sich historische Kutschen und Wagen, […]

Allgemeine Informationen

House of Commons

Das House of Commons ist das Unterhaus des Parlaments von England. Dazu gehören das Oberhaus, die Krone und das House of Lords. Alles ist im Palace of Westminster eingeschlossen. Die Commons, die Abgeordneten, sind nur […]