Victoria and Albert Museum

Direkt an der Cromwell Road in Kensington liegt das wohl berühmteste Museum Englands. Es handelt sich um das Victoria and Albert Museum, das über die weltweit größte Sammlung von Kunstgewerbe und Design verfügt. Gegründet wurde es 1852 und genannt nach der britischen Königin Victoria und ihrem Prinzgemahl Albert, der die Initiative hat, ein für die Standards der Epoche sehr modernes Museum zu schaffen, wo globale und Heimatskunst miteinander harmonisch interagieren. Das Victoria und Albert Museum wurde in verschiedenen Stadien entwickelt, bevor es seine endgültige Form nahm. Es war und ist noch in jeder Hinsicht ein „work in progress“. Dieser Tatsache verdankt das Victoria und Albert Museum London seinen internationalen Ruf. Sein experimenteller und offener Charakter macht seinen besonderen Charme bis heute aus. Bereits beim ersten Anblick von draußen werden die Besucher imponiert. Das hat mit der berühmten Fassade des Museums zu tun. Die Front-Passade des Museums aus rotem Backstein und Portland Zement erstreckt sich entlang des Kensington-Gartens und ist 220 Meter lang. Gebaut wurde 1891 vom Aston Webb. Der Stil der Fassade ist eklektizistisch mit einer Mischung aus Elementen des Renaissancestils mit Klassik und Spuren des Mittelalters.

Das Konzept hinter der dem Museum war, die „Anwendung der Kunst im Handwerk“ zu zeigen. Was die Besonderheit des Museums ausmacht, ist die enorme Vielfalt seiner Sammlungen, die insgesamt um die 4,5 Millionen Kunstobjekte enthalten. Dort finden die Besucher Artefakte, die 3000 Jahre alt sind, aber auch zeitgenössische Objekte an der Schnittstelle von Kunst, Design und Handwerk. Zu genießen gibt es dort reichlich Schmuck, Mode, Gemälde, Textilien, Glas, Keramik oder Skulpturen. Die Highlights von Victoria and Albert Museum London sind zahlreich. Darunter gehören die sogenannten British Galleries, die britische Kunst von 1500 bis 1900 beherbergen. Sie bieten einen umfassenden Einblick in die Geschichte der nationalen Kunst von Großbritannien. Außerdem ist beim Victoria und Albert Museum London die nationale Skulpturensammlung zu Hause, wo unter anderem die legendäre Drei Grazien von Canova und Berninis Neptun und Tritonbrunnen gastieren.

victoria-and-albert-museum-london

Zu erwähnen ist auch die beeindruckende Sammlung ostasiatischer Dekorationskunst. Aufgrund seiner zentralen Lage ist das Victoria and Albert Museum London sehr gut mit dem öffentlichen Verkehr zu erreichen. Der Eingang dazu befindet sich bereits im Tunnel vom U-Bahnhof South Kensington, der an den Linien Piccadilly, Circle und District liegt. Von dort ist das Museum in fünf Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Bahnhof South Kensington liegt nur fünf Minuten von der Victoria Station und zehn Minuten vom West End weit weg. Sollte man für den Bus optieren, dann steigt man am besten in die Linien C1, 14, 74 oder 414 ein. Alle halten an der Kensington Road ein. Neben seinen festen Sammlungen bietet das Museum immer wieder Ausstellungen mit originellem und innovativem Charakter. Am besten nehmen die Besucher mehrere Stunden für ihren Besuch in Anspruch, was ihre Planung betrifft, denn der Umfang der Museumssammlungen ist enorm. Das Museum ist täglich vom 10.00 bis 17.45 geöffnet. Freitags schließt das Museum um 22.00, wobei manche Galerien um 18.00 schließen. Vom 24. bis 26. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Informationen zum Victoria and Albert Museum:

Preise:

Das Victoria and Albert Museum in London kostet keinen Eintritt

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag: 10:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Am Freitag bis 22:00 Uhr

Adresse:

Victoria and Albert Museum
Cromwell Rd
London SW7 2RL
United Kingdom

Nächste U-Bahn Station:

South Kensington

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemeine Informationen

Whitehall

Die Whitehall London ist eine etwa ein Kilometer lange Straße im zentral gelegenen Londoner Stadtteil Westminster. Dort, wo sich das gesamte Regierungsviertel befindet, erstreckt sich die Straße vom Trafalgar Square bis zum Parliament Square. Nach […]

Märkte

Old Spitalfields Market

Der Old Spitalfields Market in London lockt täglich viele Besucher an! Es handelt sich um einen Markt, auf welchem allerlei verschiedenste Waren und Lebensmittel zu kaufen sind. Wer denkt, dass der Name „Old“ hier seinem […]

Sehenswürdigkeiten

Baker Street

Die Baker Street in London ist eine der bekanntesten Adressen der britischen Metropole. Vor allem die Geschichten über den genialen Privatdetektiv Sherlock Holmes haben der Straße zu Berühmtheit verholfen. In den Romanen von Arthur Conan […]

Sehenswürdigkeiten

Kew Gardens

Im Südwesten von London befindet sich der Royal Botanic Garden, Kew Gardens der sehr sehenswert ist. Besonders im Sommer ist ein Besuch empfehlenswert wenn alles in voller Blüte ist. Die Royal Botanic Gardens zählen zu […]

Sehenswürdigkeiten

Old Royal Naval College

Das Old Royal Naval College in LondonHeute noch sehr wichtig ist das Naval CollegeWas befand sich dort früherFür Touristen sehenswert anzuschauen Das Old Royal Naval College in London Im 19. Jahrhundert herrschte Großbritannien als unangefochtene […]