Verhaltensregeln in London

Wie muß man sich in London verhalten als Tourist

Wie muß man sich in London verhalten als Tourist

Bei den Verhaltensregeln in London gibt es für Touristen einiges zu beachten. Und in vielen Städten auf der Welt zeigen die Uhren eine andere Stunde an, so auch in London. Wer der englischen Hauptstadt einen Besuch abstattet, der muss nicht nur seine Uhr um eine Stunde zurückstellen, sondern doch einige Eigenheiten berücksichtigen.

Kein Vordrängeln:

Das unhöfliche Vordrängeln ist auch bei uns nicht die „feine englische Art„, aber in London undenkbar. Bei Besuchen von Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise bei „Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett„, haben spezielle Ordner die Aufgabe, dass in der Warteschlange alles korrekt zugeht. Höflichkeit hat in London einen hohen Stellenwert. Den Einwohnern sollte man immer höflich gegenüber getreten und ein „Bitte“ und „Danke“ nicht vergessen werden. Die Beachtung des Linksverkehrs ist eine wichtige Regel im Londoner Straßenverkehr. Vor der Überquerung der Straße immer zuerst nach rechts und dann in die linke Richtung schauen.

„Keep of the Grass“:

Dieser Slogan macht darauf aufmerksam, dass dem Engländer der Rasen fast ein Heiligtum ist. Die Schilder mit der obigen Aufschrift dokumentieren, den Rasen nicht zu betreten und daran sollte sich jeder Besucher unbedingt orientieren. Gegenüber den schwarzen Londoner Taxis, die auch „Black Cabs“ genannt werden, gibt es die etwas günstigeren „Minicabs„. Der Besucher sollte darauf achten, dass an den Fahrzeugen die Plakette „Transport for London“ angebracht ist, denn einige der Fahrzeuge sind nicht zugelassen.

london-eye-bei-nacht

Begegnungen:

Wenn der Gast mit einem Engländer „on Tour“ ist, dann sollte sich auf keinen Fall über das warm servierte Bier mokiert werden, denn darauf sind die Briten besonder stolz. Der Genuss von Alkohol ist in Omnibussen, in der Metro und auf Bahnhöfen streng verboten und unterliegt einer strengen Kontrolle. Im Jahre 2007 hat das englische Parlament zum „Rauchen in der Öffentlichkeit“ ein Gesetz verabschiedet, das besagt, dass auf der britischen Insel in sämtlichen geschlossenen Räumen ein absolutes Rauchverbot besteht. Dieses Verbot gilt also für Restaurants, Pubs, Clubs, Bars, Bahnhöfe und Büros. In Galerien oder Museen und Theatern herrscht gilt diese Regel schon immer.

Bei einer Begrüßung sollte beachtet werden, dass man einem Briten nie von sich aus die Hand reicht und auch eine Umarmung vermeidet, da der Engländer körperliche Nähe nicht sehr schätzt und es reicht ein kurzes Hello und Distanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Paläste und Schlösser

Caernarfon Castle

Das klassifizierte in der Kategorie „Grade“ geschützte Kulturdenkmal Caernarfon Castle, ist eine Burgruine und befindet sich in Gwynedd in Wales. Die Burg ist ein hervorragendes Beispiel der Militärarchitektur Europas des 13. und 14. Jahrhunderts. Die […]

Kaufhäuser

Harrods

Eines der bekanntesten, größten und exklusivsten Einkaufszentren auf dieser Welt befindet sich in London und nennt sich Harrods. Es ist vergleichbar mit dem KaDeWe in Berlin. Harrods befindet sich südlich vom Hyde Park und ist […]

Museum

Museum of London

London ist eine der größten Metropolen Europas und zugleich auch der Welt. Seine über 12.000.000 Einwohner haben Zugriff auf mehrere Flughäfen, ein ausgedehntes und extrem modernes U-Bahn-Netzwerk und eine Fülle von Museen. Neben Museen wie […]

Britische Königsfamilie

Sarah Ferguson

Sarah Ferguson ist die Ex Ehefrau von Prinz AndrewGeschichteAusbildungHochzeitScheidungInformationen zu Sarah Ferguson:Geboren:Ehepartner:Größe: Sarah Ferguson ist die Ex Ehefrau von Prinz Andrew Sarah, Spitzname „Fergie„, ist unter dem Namen Sarah Margaret Ferguson am 15. Oktober 1959 […]

Allgemeine Informationen

Norman Foster

Der Britische Architekt Norman Foster wurde am 1. Juni 1935 in Manchester geboren. Er ist der Sohn einer Arbeiterfamilie und zeugte als kleines Kind schon eine große Begeisterung für Architektur und auch seine Begabung blieb […]