South Kensington

South Kensington ist Bestandteil des Stadtbezirkes „Kensington und Chelsea“ im westlichen Randgebiet der Innenstadt von London. Dieser Stadtteil ist die flächenbezogen kleinste und gleichzeitig am engsten besiedelte Verwaltungszone Großbritanniens. South Kensington ist zudem Zentrum und Ausgangspunkt der stetig wachsenden französisch-stämmigen Kommune innerhalb der englischen Hauptstadt. Ähnlich wie der Nachbardistrikt Chelsea hat es eine lebendige und trendbewusste Kultur- und Lifestyle-Szene zu bieten. Viele multikulturelle Einflüsse und kosmopolitische Bewegungen machen es vor allem zu einem französisch-orientierten Epizentrum urbaner Lebensgestaltung. An Frankreich orientierte Cafés, Delikatessengeschäfte und spezielle Buchhandlungen sind zum Beispiel Ausdruck dieser bewussten Betonung ausländischer Einflüsse. Daneben gibt es zahlreiche Konzerte, Festivals und andere kulturelle Veranstaltungen, die das Leben in South Kensington prägen und begleiten.

Bekannt ist natürlich auch die U-Bahn Station South Kensington im Stadtbezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea. Es ist eine sehr wichtige Station in der Metropole London mit über 32 Millionen Fahrgästen pro Jahr. Zahlreiche Attraktionen und viele Museen können von dort aus schnell erreicht werden. Berühmte Sehenswürdigkeiten im Einzugsbereich des Stadtviertels sind zum Beispiel die „Royal Albert Hall“, eine einem römischem Amphitheater nachempfundene und in viktorianischer Architektur geschaffene Konzert- und Veranstaltungshalle. Hier finden regelmäßig verschiedene Großveranstaltungen wie Musikfestivals, Boxkämpfe oder auch Benefizgalas statt. Das „Victoria und Albert Museum“ verfügt über die weltweit größte Sammlung an Designkunst und Exponaten aus dem Kunstgewerbe. Zahlreiche Skulpturen, Schmuckstücke, Plastiken und Musikinstrumente aus nahezu allen Epochen sind Teil der eindrucksvollen Ausstellungsvielfalt. Das „Science Museum“ ist eine weitere Touristenattraktion, bei der die verständliche Darstellung der geschichtlichen Entwicklung von Forschung und Technik im Mittelpunkt steht. Anschaulich und informativ wird eine ungemeine Vielfalt von Ausstellungsstücken aus den Bereichen Astronomie, Biochemie, Elektronik, Fotographie, Luftfahrt, Meteorologie und Navigation präsentiert. Das „Natural History Museum“ ist eines der weltweit größten und bedeutendsten naturhistorischen Museen. Fossilien, ein Blauwalskelett, die größte Sammlung an Meteoriten weltweit sowie mehrere Dinosaurierskelette gehören zu den Vorzeigeobjekten der beeindruckenden Ausstellung.

south-kensington-station

Weitere Attraktionen sind die „Life Galleries“ mit den Themen Evolution, menschliche Biologie, Mineralien und Ökologie und den Bereichen Fische, Vögel, Säugetiere, Insekten, Reptilien und Amphibien. Die „Earth Galleries“ stellen den menschlichen Einfluss auf die global-ökologische Entwicklung dar, um das Bewusstsein für eine schonende und nachhaltige Nutzung anzuregen. Vom geschichtlichen Urknall über das Vorkommen und die Beschaffenheit von natürlichen Bodenschätzen bis zu Naturgewalten wie Wirbelstürmen, Überschwemmungen und Vulkaneruptionen werden Natur-Erscheinungen erklärt und umfassend beschreibend simuliert. Der „Kensington Garden“ gehört zu den offiziellen königlichen Gärten mit einer Vielzahl unterschiedlicher Vogelarten, dem „Albert Memorial“, der „Peter Pan Statue“ und dem dort beheimateten „Kensington Palace“, einer immer noch teilweise genutzten temporären Residenz von Mitgliedern der königlichen Familie.

Eine beeindruckende Galerie und die Verbindung zu Prinzessin Diana machen es zu einer sehr attraktiven und populären Touristenattraktion. Italienische Gärten, ein eindrucksvoller Baumbestand und die neben den Wegen angelegten majestätischen Blumenbeete vervollständigen das einladende Ambiente. Auch der weithin bekannte „Diana Memorial Playground“, ein riesiger Kinderspielplatz zu Ehren von Prinzessin Diana ist hier zu finden. Der Bereich „High Street Kensington“ führt zu einer üppigen Auswahl und abwechslungsreichen Stilmixen an unterschiedlichen Shops und Einzelhandelsgeschäften, die das gesamte preisliche Niveau von günstig und schnäppchenhaft bis extrem preisintensiv und luxuriös abdecken und anbieten. Der Stadtteil „South Kensington“ gilt als Museumsbezirk von London, dies und die zahlreichen sonstigen Sehenswürdigkeiten wie auch die großflächigen Parks, eleganten Gärten und sorgfältig gestalteten Grünanlagen laden für einen oder auch mehrere Tage zum Entdecken, Erkunden und Verweilen ein.

Informationen zu South Kensington:

Adresse:

Pelham St
London SW7 2NB
Vereinigtes Königreich

Nächste U-Bahn Station:

South Kensington

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps

Was kann man sich kostenlos in London anschauen

Kostenlose Sehenswürdigkeiten in LondonTower BridgeBuckingham PalacePiccadilly CircusTower of LondonTrafalgar SquareHarrodsBritish MuseumOxford Street Kostenlose Sehenswürdigkeiten in London Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten in London die kostenlos angeschaut werden können. Dafür braucht man keine Eintrittsgebühr bezahlen. Welche das […]

Allgemeine Informationen

Boris Johnson

Boris JohnsonKindheit und JugendBürgermeister von LondonEngangierte sich für den NahverkehrBrexit-KampagneEr bekam auch KritikFamilieAußenminister Boris Johnson Boris Johnson ist aktuell einer der bekanntesten aber gleichzeitig auch umstrittensten Politiker Englands. Gegenwärtig bestreitet er das Amt des britischen […]

Kirchen

St. Margaret’s Church

Die St. Margaret’s Church ist eine wunderschöne Kirche im Londoner Stadtteil Westminster. Sie gehört der anglikanischen Gemeinschaft, der Church of England, der Staatskirche auf dem Gebiet Englands, der Isle of Man und der Kanalinseln. Unmittelbar […]

News

Reisen nach London können nun billiger werden

Nochmals nach London reisen in nächster ZeitViele Millionen Touristen hat London LONDON ( 01.07.2016 ) Durch den geplanten Brexit werden wahrscheinlich Reisen nach London deutlich günstiger werden für Touristen aus Deutschland da wir in der […]

Museum

Geffrye Museum

Das Geffrye Museum findet man im Londoner Stadtteil Hoxton. Man kann es mit den Buslinien 67, 149, 242, 243, 394 oder der Londoner Overground-Bahn, welche direkt nebem dem Museum hält, erreichen. Das Geffrye Museum wurde […]