Soho

Mitten im Zentrum Londons liegt Soho, eines der lebendigsten Viertel. Hier finden sich zwar nicht die ganz großen Sehenswürdigkeiten der Stadt – dafür jedoch das Flair pulsierenden Großstadtlebens und ein anderswo in London kaum zu übertreffendes Nachtleben. Verantwortlich ist hierfür die besondere Geschichte des Stadtteils. Im Mittelalter unterlag Soho noch der landwirtschaftlichen Nutzung. Später wurde es dann zum Jadgrevier des Adels. Diesem Umstand verdankt das Viertel auch seine Benennung nach einem Jagdruf. Zum Wohnviertel wurde es erst in Folge des großen Feuers von 1666 umgewandelt, da es an Wohnfläche fehlte. Das neu geschaffene Wohngebiet wurde vor allem von Einwanderern besiedelt – begüterte Bewohner verließen es zahlreich zugunsten des benachbarten Mayfair. Prägend für den Stadtteil ist darum heutzutage zunächst insbesondere seine Offenheit. Dieser ist es geschuldet, dass die ersten Schwulen- und Lesbenkneipen Londons in Soho öffneten. Noch heute garantieren diese für ein buntes und abwechslungsreiches Nachtleben. Wer nun aber annimmt, als Hetero hätte man dort nichts verloren oder sei nicht willkommen, liegt falsch. Die zahlreichen Pubs, Kneipen, Märkte, Musicals und Theater bieten für nahezu jeden Geschmack Unterhaltung bis zum Morgengrauen.

Im Rotlichtviertel Sohos finden sich außerdem Peep-Shows, Videoläden, Erotikshops, Shows und ähnliches. Diese geben dem Stadtteil einen gewissen verruchten Charme, lassen sich vom nicht interessierten Besucher jedoch auch problemlos über die Hauptstraßen umschiffen. Außerdem zeigt Soho dem Besucher nicht nur nachts und in den Abendstunden, sondern auch tagsüber sein buntes Gesicht. Zahlreiche Shops, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten laden zum Bummeln, Stöbern und Verweilen ein. Ebenso sind in Soho die Kulturen der Welt versammelt. Beispielsweise südlich der Shaftesbury Avenue findet sich die Chinatown Sohos, in dem sogar die Straßenschilder chinesische Schriftzeichen tragen. Besuche in traditionell chinesischen Läden und Restaurants oder auch einfach der Spaziergang durch die Straßen vermitteln sofort ein exotisches Gefühl. Zusätzlich stößt man in Soho aber auch auf die Spuren der italienischen, deutschen und griechischen Kultur, sowie ihrer Küche. Wer in Soho Essen geht, hat also vielfach die Qual der Wahl. Dazu kommt, dass Soho in der Vergangenheit nicht nur unterschiedlichste Kulturen, sondern auch unterschiedlichste Künstler anlockte. Kein Wunder also, dass der Stadtteil vielfach Erwähnung in Songtexten findet und außerdem der Schauplatz von Bertold Brechts Dreigroschenoper ist.

london-soho

Ebenso wie Soho Spuren in der Kunst hinterlassen hat, hat auch die Kunst Spuren dort hinterlassen. Zahlreiche Museen bieten auch heute noch Zugang zu der künsterisch-kulturellen Seite des Stadtteils. Nicht außer Acht lassen sollte der Kulturinteressierte bei einem Besuch in Soho auch den Trafalgar Square, der das Zentrum des Viertels und gleichzeitig den größten öffentlichen Platz Londons bildet. Hier kann die 51 m hohe Denkmalsäule besichtigt werden, die dort 1842 dem, in entscheidender Schlacht tödlich verwundeten, Admiral Nelson zu Ehren errichtet wurde. Außerdem finden sich auf dem Platz zwei prächtige Brunnen und die Standbilder der Generäle Napier und Havelock. Umgeben ist der Platz von zahlreichen Prachtbauten, die vielfach ebenfalls einen Besuch wert sind. Insbesondere zu nennen sind hier das bekannte Kunstmuseum National Gallery, das South Africa House sowie die Kirche St Martin-in-the-Fields. In letzterer besteht zudem häufig die Gelegenheit Konzerte mitzuerleben. Gestartet werden kann der Spaziergang durch Soho bequem von den U-Bahn-Stationen Picadilly Circus, Trottenham Court Road oder Leicester Square.

Informationen zu Soho:

Nächste U-Bahn Station:

Piccadilly Circus, Trottenham Court Road, Oxford Circus, Leicester Square

Adresse:

Soho
London
Großbritannien

Das könnte Sie auch interessieren

Plätze

Waterloo Place

Der Waterloo Place entstand im Jahre 1830 in London. Er ist umrahmt von palastartigen Gebäuden. Statuen und Denkmäler erinnern an die Helden und Staatsmänner des britischen Empires. Sein Name soll an die Schlacht von Waterloo […]

Theater

Shaftesbury Theatre

Das Shaftesbury Theatre liegt im Herzen des Londoner West End und bietet Besuchern den Charme des alten Londons. Es ist das letzte Theater, welches in der Shaftesbury Avenue erbaut wurde. Das Shaftesbury Theatre wurde 1911 […]

Theater

Ambassadors Theatre

Das Ambassadors Theatre liegt im Stadtteil Westminster in London und ist mit 446 Sitzplätzen eines der kleineren Kulturtempeln im West End. Allerdings, der Gast mag es kaum glauben, dass hier die gefeierte Trommelshow „Stomp“ über […]

Museum

Queen`s House

Das Queen`s House befindet sich im Londoner Stadtteil Greenwich und ist ein ehemaliges Schloss der Könige. Ursprünglich wurde das Gebäude von dem Architekten Inigo Jones im Jahre 1616 für Anna von Dänemark entworfen, jedoch nach […]

Stadtteile

Albertopolis

Albertopolis wird man als Stadtteil auf keiner London-Karte finden. Es gibt ihn nicht wirklich sondern er ist nur der Spitzname für ein Stadtgebiet im Süden des Royal Borough of Kensington and Chelsea. Hier zwischen der […]