Kensington

Kensington ist der aristokratische Stadtteil von London. In einer ganz besonderen Art vereint London Altes und Neues, Tradition und Moderne. Trotz stetiger Veränderungen hält London auf vielfältige Weise an überkommenen Traditionen und Gewohnheiten fest. Im Westen von London, angrenzend an den Hyde Park liegt Kensington. Dieser Londoner Stadtteil lebt überwiegend von seinen prominenten Bewohnern und einer gepflegten Wohnlandschaft. Gebäude und Fassaden aus der viktorianischen Zeit lassen die Besucher von einer Begegnung mit der englischen königlichen Aristokratie träumen. Nicht umsonst gilt dieses Viertel als das „königliche“. Die extrem hohen Preise für Immobilien und Wohnraum sind dann auch nur für reiche und prominente Bewohner erschwinglich. Touristen zieht es in erster Linie zum Kensington Palace. Das prächtige Gebäude ist nach einem Parlamentsbeschluss im Jahre 1912 für Besucher zugänglich. Hier wurde Königin Viktoria geboren und lebte 28 Jahre hier bis zu ihrer Ernennung zur Königin, die traditionsgemäß den Umzug in den Buckingham Palast bedingte.
Sehenswert ist die Ausstellung der prachtvollen, historischen Kleidungsstücke von Königen und Königinnen.

Kleidung von Elisabeth der II, ist genauso zu bewundern wie Kleidung von Prinzessin Diana. Von 1981 bis zu ihrem Tode lebte Prinzessin Diana in diesem Palast und eine Ausstellung gibt Informationen über ihr Leben. Ein weiterer Touristenmagnet ist die Royal Albert Hall. Sie widmet sich dem Andenken an Königin Viktoria und ihren deutschen Ehemann Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Großveranstaltungen angefangen bei Symphoniekonzerten bis hin zu Pop-Konzerten und Boxkämpfen finden regelmäßig in der Royal Albert Hall statt. Von Juli bis September ist die Royal Albert Hall Veranstaltungort der „Proms“. 70 Konzerte verschiedener Musikrichtungen finden dann statt bis zum krönenden Abschluss, der „Last Night oft the Proms“. Mit einem Fassungsvermögen von 9500 Besuchern, die sich auf 7000 Stehplätze und 2500 Sitzplätze verteilen, wird die Royal Albert Hall von einer Stiftung betrieben, die ohne öffentliche Zuwendungen auskommt. Das Museumsviertel Albertopolis mit seinen großen Victoria and Albert Museum und dem Natural History Museum trägt ebenfalls der besonderen englischen Tradition Rechnung. Eingebettet in viel Grün des Hyde Parks und Kensington Gardens ist Kensington einer der flächenmäßig kleinen Stadtteile von London. Allerdings ist er mit 155930 Einwohnern sehr dicht besiedelt.

london-kensington

Zum Verweilen und Entspannen laden Straßencafés, Pubs und Bars ein. Die meisten findet man an der Kensington Church Street. Aber auch die Shopping-Touristen finden in Kensington das pralle Einkaufserlebnis. Das Kaufhaus Harrods, eines der berühmtesten und exclusivsten Warenhäuser der Welt und nicht weit entfernt das exklusive Einkaufsviertel Knightsbridge erfüllen jeden Einkaufwunsch und laden ein zum Bummeln und Stöbern und lassen so manches ausgefallene Reiseandenken erstehen. In der Dunkelheit wird das Harrods von 11.500 Lampen angestrahlt. Bis ins Jahr 2001 war das Harrods offizieller Hoflieferant. Im Untergeschoss gedenkt man mit einem Gedenkbrunnen der verunglückten Lady Diana und Dodi Fayed, dem Sohn des Eigentümers. Earls Court, mitten in Kensington gelegen, ist den sportlichen Gästen und großen Sportveranstaltungen vorbehalten, obwohl auch hier in den Hallen von Earls Court Konzerte stattfinden, bei denen 19000 Besucher Platz finden. Musiker wie Madonna, David Bowie, Pink Floyd, die Roling Stones, Kylie Minogue oder Paul McCartney hatten hier großartige Auftritte.

Informationen zu Kensington:

Einwohner:

155930

Nächste U-Bahn Station:

South Kensington Station

In welchem Borough befindet sich dieser Stadtteil:

Royal Borough of Kensington and Chelsea