Jewel Tower

Ursprünglich gehörte der Jewel Tower zum Palace of Westminster und war somit ein Bestandteil des mittelalterlichen Palastes. Die Westminster Hall ist ebenfalls noch erhalten und ein weiteres Teilstück des Palace of Westminster. Der Jewel Tower wurde im Jahre 1365 erbaut und hatte den speziellen Zweck, die persönlichen Schätze und Juwelen von König Edward III. aufzubewahren. Als weiterer Schutz wurde um den Turm herum ein Wassergraben angelegt. Dem Bauwerk gegenüber befinden sich die Überreste des Burggrabens. Das schmale Steingebäude, das aus drei Stockwerken besteht, wurde vom Volksmund „Kings Privy Wardrobe“ genannt, das soviel bedeutet wie „Privatschatulle des Königs“. Das Besondere ist, dass der Jewel Tower nicht mit dem Hauptgebäude verbunden, aber in die Mauern des Palace of Westminster integriert war, die als Verteidigungsblock dienten.

Durch ein großes Feuer im Jahre 1834 wurde fast der gesamte Palace of Westminster zerstört, aber der Jewel Tower blieb verschont. Bis zum Jahre 1834 hatten im Jewel Tower auch die Aufzeichnungen des „House of Lords“ ihren Platz. Heute werden die britischen Kronjuwelen im Jewel House im Tower of London aufbewahrt. Trotzdem ist ein Besuch zu empfehlen, denn das Jahrhunderte alte Gebäude hat einen besonderen Reiz, da es sich in dieser langen Zeit kaum verändert hat.

Vom Jewel Tower zum Tower of London

Der Tower of London, wo heute die britischen Kronjuwelen aufbewahrt werden, ist ein alter Komplex mit einer ebenso bewegten Geschichte, so dass beide Gebäude untrennbar miteinander verbunden sind. Viele Eigenschaften, wie königliche Residenz, Waffenlager, Gefängnis und Münz-Prägestätte haben die Keimzelle Londons geprägt. Auch die Kronjuwelen haben hier ihren Platz gefunden. Der White Tower, dessen Bau im Jahre 1076 begonnen wurde, ist der Mittelpunkt des Weltkulturerbe der UNESCO und hat die Zeiten von William dem Eroberer miterlebt. Der Besucher findet hier die Rüstung Heinrichs VIII. und sieht sich mit den prominenten Gefangenen, wie Lady Jane Grey und Walter Raleigh, die durch das sogenannte „Verräter-Tor“ geführt wurden, in die Vergangenheit Londons begleitet. Der berüchtigte Duke of Glouchester und spätere Richard III., ließ seine beiden Neffen hier einsperren. Es ist nicht bekannt, ob sie auch ermordet wurden, denn die Historie schweigt darüber.

jewel-tower-london

Im Jewel Tower können die Kronjuwelen besichtigt werden und auf einem Förderband gleiten diese an den Besuchern vorbei. Zu sehen sind beispielsweise die Krone der im Jahre 2002 verstorbenen Queen Mother. Es ist zu empfehlen, möglichst am frühen Morgen den Jewel Tower zu besuchen, bevor die vielen Reisegruppen den Tower bevölkern. Im Abstand von etwa 30 Minuten findet eine sogenannte „Beefeater-Führung“ mit der Begleitung der Tower-Wächter statt. Eine besondere Gedenkstätte erinnert an die Personen, die im Tower hingerichtet wurden.

Öffnungszeiten:

März bis Oktober, Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr.
Montag von 10:00 bis 18:00 Uhr
November bis Februar, Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 17:00 Uhr
Montag von 10:00 bis 17:00 Uhr

Verwaltet wird der Jewel Tower heute von der „English Heritage“ und die Dauerausstellung „Parliament Past And Present“ gibt einen ausführlichen Überblick über die Geschichte des britischen Parlaments.

Informationen zum Jewel Tower:

Nächste U-Bahn Station:

Tower Hill

Adresse:

Abingdon St
London
Westminster SW1P 3JX
Vereinigtes Königreich

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemeine Informationen

London Zollbestimmungen

Wer nach London reisen möchte oder wieder von dort nach Hause fahren möchte, sollte sich vorher mit den Zollbestimmungen in Großbritannien vertraut machen. Sie möchten wohl kaum am Anfang oder Ende ihrer Reise eine böse […]

Britische Königsfamilie

Prinz Philip Duke of Edinburgh

Prinz Philip ist seit 68 Jahren der Mann an der Seite von Queen Elisabeth II. Griechenland – Korfu – Schloss Mon Repos! Hier erblickt der kleine Philippos von Griechenland und Dänemark das Licht der Welt. […]

Shopping

Kensington High Street

Viele gute GeschäfteDie Geschichte der Kensington High StreetExklusive GeschäfteÜbernahme durch Barkers und Aufstieg zur beliebten ShoppingmeileWas gibt es dort sonst noch Wer in London shoppen gehen möchte sollte die Kensington High Street besuchen. Die britische […]

London Underground

Metropolitan Line

Die Metropolitan Line hat die violette Farbe in London und ist auch die älteste Linie der London Underground. Schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts hatte London mit einem massiven Verkehrsproblem zu kämpfen. Aus diesem […]