House of Commons

Das House of Commons ist das Unterhaus des Parlaments von England. Dazu gehören das Oberhaus, die Krone und das House of Lords. Alles ist im Palace of Westminster eingeschlossen. Die Commons, die Abgeordneten, sind nur ein Teil des Houses of Parliament. Das Gebäude ist in einem monumentalen, neugotischen Stil geprägt. Es ist ein eindrucksvolles Gebäude und gehört zu den wichtigsten Punkten der Stadtbesichtigung. Dadurch, dass es zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, wird es sehr gepflegt. Dieses komplette Areal, was heute für viele hitzige Debatten herhalten muss, ist ca. drei Hektar groß. In dem Machtzentrum sitzen 650 Abgeordnete, Parlamentsmitglieder genannt. Sie werden durch das Prinzip der Mehrheitswahl gewählt. Und bekleiden ihr Amt bis zur Auflösung des jeweiligen Parlamentes. Das untersteht nur dem Monarchen. Was spätestens nach fünf Jahren geschehen kann. Jeder dieser Abgeordneten wird durch einen Wahlbezirk gewählt. Früher war das Oberhaus in der Hierarchie höher, heute ist es umgekehrt.

Es hat die Macht über Gesetze und den Staatshaushalt zu entscheiden. Der Begriff Common stammt aus dem lateinischen Wort „communis“ und steht für allgemein. Das Unterhaus tagt im Palace of Westminster. Der König wurde im Mittelalter von einem Rat beraten. Daraus entwickelte sich das Parlament. Es bestand aus Kirchenleuten, Adligen und der Vertretern der Grafschaften. Die wichtigste Aufgabe war, die neuen Steuern zu verabschieden. Manchmal kam es zu Beschwerden aus dem Volk, die sollten jeweils vorher bearbeitet werden. Gemäß den Bräuchen entsandte jede Grafschaft zwei Ritter und jede Stadt zwei Bürger. Dem Monarchen war es freigestellt, den Städten das Wahlrecht zu entziehen. Dies wurde durch Wohlgefallen beeinflusst. Jedes Bestreben für Unabhängigkeit hätte den Ausschluss aus dem Parlament zur Folge gehabt. Die Ritter waren in einer besseren Position. 1341 entstand aus den Rittern und Bürgern das Unterhaus.

house-of-commons-london

Zwischen dem elften und sechzehnten Jahrhundert war es die Residenz der Monarchen. König Eduard der Bekenner verlegte seinen Hof zentral an der Themse. 1530 zog dann König Heinrich VIII. mit dem Königshaus aus und zurück blieb nur ein Versammlungsort.  Leider ist 1834 der alte Palace of Westminster einem verheerenden Feuer zum Opfer gefallen. Die heutigen Gebäude, stammen aus dem Jahre 1840. Nur kleine Teile überlebten und wurden mit eingegliedert. Das äußere Haus beherbergt die berühmten Türme Big Ben und den Victoria Tower. Die Baupläne stammen von dem Baumeister Sir Charles Barr, und für die Innenausstattung war Augustus Pugin verantwortlich. Einen Widerspruch liefern sich die Fassade und die Innenausstattung. Von außen ist es streng gotisch gehalten und das Innere wird von einer opulenten Ausstattung geschmückt. Der Zweite Weltkrieg hat im Commons Chamber, der Ort an dem sich das House of Commons trifft, seine Narben hinterlassen. Es wurde fast komplett durch Bombenangriffe zerstört. Im Jahre 1950 wurde es von Sir Giles Bilbert Scott wieder aufgebaut. Die Grünen Bänke, auf denen das Houses of Commons tagt, sind schlicht gehalten. Sehenswert ist auch die Central Lobby, sie wird für ein Zusammentreffen der Lords und der Commons genutzt. Teilweise finden dort Gespräche mit Bürgern statt. Diese Debatten sind der Öffentlichkeit zugänglich. Dafür braucht man eine Besucherkarte, ausgestellt von der Botschaft.

Informationen zum House of Commons:

Nächste U-Bahn Station:

Westminster

Wo befindet sich das House of Commons:

Im Palace of Westminster

Erste Sitzung:

22. Januar 1801

Anzahl Abgeordnete:

650

Das könnte Sie auch interessieren

Britische Königsfamilie

Camilla Duchess of Cornwall

Camilla, Duchess of Cornwall ist am 17. Juli im Jahr 1947 in London geboren worden. Damals noch unter ihrem bürgerlichen Namen als Camilla Rosemary Shand. Bei ihrem Vater handelt es sich um Major Bruce Shand, […]

Theater

Prince Edward Theatre

Im Jahr 1930 wurde im Londoner Stadtbezirk City of Westminster in der Old Compton Street ein Theater eröffnet. Es trug den Namen Prince Edward Theatre und wurde von dem Architekten Edward A. Stone entworfen, von […]

Brücken

London Brücken

London ist natürlich bekannt für die vielen Brücken die es in der Stadt gibt wo man die Themse überqueren kann. Die wohl bekannteste Brücke in London ist die Tower Bridge wo man bestimmt ein Foto […]

Kirchen

St. Margaret’s Church

Die St. Margaret’s Church ist eine wunderschöne Kirche im Londoner Stadtteil Westminster. Sie gehört der anglikanischen Gemeinschaft, der Church of England, der Staatskirche auf dem Gebiet Englands, der Isle of Man und der Kanalinseln. Unmittelbar […]

Flughafen

Flughafen London Luton Airport

Der London Luton Airport liegt 50 Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum Londons entfernt und ist auch ein ehemaliger Militärflughafen wie der Flughafen London Stansted. Früher war er Basis für Kampfflugzeuge der Royal Air Force und heute […]