Guildhall

Die Guildhall zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Bauten Londons. Sie erfüllte über Jahrhunderte die Funktion eines Rathauses für die City of London und ist dort eines der ältesten noch erhaltenen Gebäude. Heute wird sie von der Verwaltung der City of London für offizielle Anlässe, wie Konferenzen, Preisverleihungen oder das jährliche Bankett des Lord Mayor (Bürgermeister), verwendet. Außerdem beherbergt das Gebäude eine Kunstgalerie – die Guildhall Art Gallery – sowie eine öffentliche Bibliothek mit Spezialliteratur zur Geschichte Londons. Die Tradition der Guildhall reicht zurück bis in die Zeit der Angelsachsen. Im frühen Mittelalter befand sich hier bereits ein öffentlicher Versammlungs- und Verwaltungsort, der im Jahre 1128 erstmals Erwähnung fand. Das Wort „Guild“ leitet sich vermutlich vom angelsächsischen „gild“ (=Geld) ab und weist darauf hin, dass hier die Bewohner der Stadt ihre Steuern zu entrichten hatten. Die erste Guildhall war auf den Ruinen eines alten römischen Amphitheaters errichtet worden, an dessen Umrisse heute noch eine schwarze Linie auf dem Pflaster im Innenhof erinnert.

In den Jahren von 1411-1440 wurde anstelle der Überreste des Amphitheaters das heutige Gebäude der Guildhall errichtet. Später wurde der Bau während des berühmten großen Brandes von London im Jahre 1666 stark beschädigt, konnte jedoch bereits 1670 notdürftig wieder hergerichtet werden. Im Jahre 1866 gelang dem Architekten Sir Horace Jones schließlich eine weitestgehende Wiederherstellung des Bauwerkes, inklusive einer originalgetreuen Dachrekonstruktion. Diese wurde jedoch im Dezember 1940 während eines verheerenden Luftangriffs abermals stark beschädigt. Der heutige Zustand geht zurück auf das Werk von Sir Giles Gilbert Scott, der die Guildhall 1954 mit einem neuen Dach versah. Der wohl beeindruckendste Teil der Guildhall ist die große Halle. Sie ist 45 m lang, 15 m breit und fast 27 m hoch. Mit ihren eineinhalb Meter dicken, massiven Steinwänden, den gotischen Fenstern und ihrem Steinbogendach verströmt sie noch heute einen Hauch von Mittelalter. An den Seitenwänden der Halle finden sich die Namen aller Bürgermeister von London seit 1189. Außerdem finden sich in ihr die Ehrenmale vieler großer Persönlichkeiten der englischen Geschichte, wie William Pitt d.Ä., William Pitt d.J., Admiral Nelson, der Duke of Wellington und Winston Churchill.

guildhall-london

Eng verbunden mit der Guildhall ist die Legende der zwei Riesen Gog und Magog. Angeblich wurden diese, nachdem sie von Brutus – dem sagenhaften Gründer Londons – gefangen worden waren, an die Tore der Guildhall gekettet. An diese Geschichte erinnern zwei große Holzfiguren der beiden Riesen, die mit jeweils drei Metern Höhe einen Blickfang innerhalb der Halle darstellen. Im 16. und frühen 17. Jahrhundert diente die Guildhall auch als oberster Gerichtshof Englands und war als solcher Austragungsort verschiedener aufsehenerregender Gerichtsprozesse, in denen Verschwörer gegen die englische Krone angeklagt und verurteilt wurden. Im November 1907 hielt der deutsche Kaiser Wilhelm II. während einer seiner zahlreichen Englandreisen eine Rede in der Guildhall, in der er die Notwendigkeit guter deutsch-englischer Beziehungen betonte. Zu dieser Zeit hatte der Monarch jedoch bereits seit Jahren mit einer riesigen Schlachtflotte gegen England rüsten lassen. Sieben Jahre später kam es zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Die Guildhall ist über die U-Bahn-Stationen „St. Paul´s“, „Bank“ und „Moorgate“ fußläufig zu erreichen.

Informationen zu Guildhall:

Adresse:

Gresham St
London EC2V 7HH
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

1411

Nächste U-Bahn Station:

St. Paul`s Station

Das könnte Sie auch interessieren

Theater

Criterion Theatre

Das Criterion Theater in London wurde um 1870 erbaut. Alles begann damit, daß die Caterer Spiers und Teich einen Wettbewerb für die Gestaltung einer neuen Konzerthalle aussetzten. Dieses Vorhaben fand recht hohen Anklang und Mr. […]

Sehenswürdigkeiten

Schlüsselzeremonie

Die Schlüsselzeremonie des Tower of London, in englisch Ceremony of the Keys, ist, wie der Name schon verrät, eine Zeremonie im Touristenmagnet Tower of London. Wer in London ist sollte dieses Spektakel unbedingt aufsuchen. Geschichte […]

Allgemeine Informationen

London Städtereise

Die Millionenmetropole London ist ein typisches und beliebtes Reiseziel für eine Städtreise. Die Flugzeit von Deutschland nach London beträgt nur 1 Stunde und 40 Minuten und fast von jedem Flughafen aus gibt es Flüge nach […]

Sehenswürdigkeiten

30 St Mary Axe

30 St Mary Axe, bekannt unter der Bezeichnung „Swiss Re Tower“ ist ein 180 m hoher Wolkenkratzer in der englischen Hauptstadt London. Häufig als The Gherkin (englischer Ausdruck für Gurke) bezeichnet, befindet sich das zweitgrößte […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Greenwich Observatory

Das Royal Observatory in Greenwich, London, wurde 1675 von König Charles II. gegründet, erster königlicher Hofastronom war John Flamsteed. Es ist nach einem internationalen Abkommen von 1884 der Startpunkt eines jeden Tages, Jahres oder Jahrhunderts […]