Camden Market

Wer als Tourist nach London kommt und nicht wenigstens einmal Camden Market besucht, verpasst etwas Einzigartiges. Schließlich gehört er zu den TOP 10 Attraktionen der britischen Hauptstadt und ist einer der größten Straßenmärkte der Welt. Über eine Million Menschen besuchen ihn pro Monat und es gibt hier fast nichts, was es nicht gibt. Außerdem ist er ein Schmelztiegel der Kulturen und schon deshalb sehr interessant. Der Camden Market ist eigentlich kein einzelner Markt sondern besteht aus mehreren Märkten, die ineinander übergehen. Es gibt mindestens 1000 Stände, die tausenderlei Dinge im Angebot haben. Kleider, Blusen und T-Shirts, verrückte Hüte und Schals, Schuhe, Taschen, Modeschmuck Brillen, aber auch Lebensmittel, Möbel, Haushaltsgegenstände, Bücher, Bilder Kunst und Krempel verlocken zum Stöbern und kaufen. Einheimische und Touristen aus aller Welt kommen hierher auf der Suche nach dem Besonderen, neuen Modetrends aber auch nach den echten Schnäppchen, die sich durchaus auch finden lassen. Sogar bekannte Modedesigner sollen hin und wieder über den Camden Market schlendern, um sich inspirieren zu lassen. Die Preise sind für Londoner Verhältnisse günstig und man kann sogar handeln. Neben dem Einkaufsvergnügen sind auch die vielen Imbiss-Buden des Camden Market eine Wucht.

Es gibt mexikanisches, türkisches, indisches, pakistanisches, chinesisches, arabisches und karibisches Essen in riesiger Auswahl und recht preiswert. In den Straßen rund um den Market gibt es außerdem auch viele Restaurants und Kneipen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Camden Market liegt im Bezirk Camden Town nördlich des Londoner Stadtzentrums. Er ist am günstigsten mit der U-Bahn der Northern Line (auf den U-Bahnplänen Farbe Schwarz) zu erreichen. Die günstigste Haltestelle ist Haltestelle Camden Town. Aber auch mindestens 10 Buslinien führen nach Camden Town. Das Zentrum des Marktes ist die Camden High Street und das Schleusengelände Camden Lock. Ein Teil des heutigen Camden Market ist der Camden Lock Market. Ihn gibt es seit 1974, seit 1991 befindet sich hier auch eine große Markthalle. Auf dem riesigen Staples Market im Norden des Areals werden vor allem Kleidungsstücke und Möbel verkauft. Weitere Teile von Camden Market sind der Camden Canal Market am Regents Canal und der Buck Street Market bei der U-Bahn-Station Camden Town.

camden-market-london

Berühmt ist auch der Electric Ballroom , ein seit den 1930-er Jahren bestehender Club, der Sonntags als Markt dient. Dann wird hier tolle Mode verkauft. Der Market ist an sieben Tagen der Woche geöffnet, die meisten Händler beginnen gegen 10 Uhr und schließen gegen 18 Uhr, im Sommer gegen 20 Uhr. Der größte Trubel herrscht natürlich am Wochenende. Sonnabend und Sonntag Vormittags ist es auf dem Camden Market manchmal so voll, dass die am nächsten liegende U-Bahnstation Camden-Town sogar wegen Überfüllung geschlossen werden muss. In diesem Fall kann man zur U-Bahn-Station Chalk Farm ausweichen. Auch von ihr aus erreicht man in wenigen Geh-Minuten den Camden Market. Selbst abends, wenn die Marktstände verwaist sind, ist hier noch viel los und in den Pubs und Restaurants rund um den Market Hochbetrieb. Sehr angesagt ist dann die Inverness Street, eine Seitenstraße der Camden High Street. Hier im Südwesten des Markt-Areals gibt es besonders viele hippe Kneipen.

Informationen zum Camden Market:

Preise:

Der Camden Market kann kostenlos besucht werden

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Adresse:

Camden High St
London NW1 8NH
Vereinigtes Königreich

Nächste U-Bahn Station:

Camden Town