Cambridge Theatre

Das Cambridge Theatre in London ist ein West End Theater, in dem professionelle Aufführungen stattfinden. Es liegt an der Ecke in der Earlham Street mit Ausblick auf Seven Dials, eine kleine Straßenkreuzung, in der sieben Straßen aufeinandertreffen. Erbaut wurde das Theater in der London Borough of Camden von Bertie Meyer in den Jahren 1929-1930 und erhielt die Bezeichnungen „irregulärer Dreiecksort“. Seinerzeit wurde es von den Architekten Simpson, Wimperis und Guthrie gestaltet. Für den Innenraum zeichnete teilweise Serge Chermayeff, die innere Bronzeverzierung stammte vom Bildhauer Anthony Gibbins Grinling. Das Cambridge Theatre wurde aus Stahl und Beton errichtet und verfügt über klare und elegante Linien seitens des Designs. 1950 wurde das Theater renoviert und die ursprünglichen Gold- und Silberdekorationen wurden rot übermalt.

Additonal wurden Kron- und Kerzenleuchter befestigt. 1986 wurde das Cambridge Theatre von Stoll Moss Ltd übernommen, um nach einer kurzen Schließung das Gebäude in feste Spielstätte für Zaubershows zu gestalten. Der Versuch mit The Magic Castle of Seven Dials misslang. Die letzte Renovation erhielt das Cambridge Theatre London im Jahre 1987, um die damalige Einrichtung wieder zu präsentieren. Dafür wurde Carl Toms verpflichtet. Seit diesem Zeitpunkt besitzt das Theater einen Eingangsbereich in einer Kreisform und nackte Figuren aus Grinling Bronzefries werden in bewegenden Posen dargestellt. Sie sind auch im Hauptfoyer mit Tanzakten zu bewundern, sowie eine mit Marmor Pilaster versehene und verborgene Beleuchtung. Das Gebäude des Cambridge Theatre London ist im Vereinigten Königreich denkmalgeschützt und befindet sich auf einer gesetzlich vorgeschriebenen Liste, die wegen der besonderen architektonischen oder historischen Interessen erstellt wurde. Das am 4. September 1930 eröffnete Theater verfügt über 1.231 Sitzplätze auf drei verschiedenen Ebenen. Im Jahre 2000 erwarb Lord Lloyd Andrew Webber das Theater von seinem seinerzeitigen Besitzer Stoll Moss Thatre Ltd. Seit Dezember 2005 wurde das Theater zu 100% in die The Really Useful Group Limited integriert. Heutzutage zählt es zu den jüngsten und attraktivsten Theatern im Londoner West End.

cambridge-theatre-london

Die Aufführungen im Cambridge Theatre London verlaufen recht kurz und mit wenigen Ausnahmen wurde das Theater für Filmvorführen in den späten 1930er Jahren sowie im Jahre 1969 als Kino zweckentfremdet. Zu den berühmten Produktionen zählen Atem der Feder von Peter Coke aus dem Jahre 1958 mit Joan Sims in der Hauptrolle, Tommy Steele in Half a Sixpence brachte es 1963 auf 678 Aufführungen. Bruce Forsyth kam in Kleinen Me 1964 auf 334 Vorstellungen, The Black Mikado in den Jahren 1975/76 und in den späten 1970er Jahren das Musical Ebb erreichte 590 Aufführungen. Return to the Forbidden Planet startete im September 1989 und endete Anfang 1993. Auch das populäre Musical Chicago residierte bis August 2011 im Cambridge Theatre, bevor es zum Garrick Theatre transferierte. In der momentanen Produktion Matilda The Musical aus der Feder von Roald Dahl setzt die Royal Shakespeare Company seit November 2011 im Londoner West End das mit mehrfachen Awards ausgezeichnete Musical um. Das beliebte Theater ist von Covent Garden mit der Piccadilly sowie Leicester Square über die Piccadilly und Northern Line zu erreichen. Neben einigen Buslinien bestehen Parkmöglichkeiten für Automobile in Chinatown und am Trafalgar Square.

Informationen zu Cambridge Theatre:

Preise für ein Ticket:

Hier Online in unserem großen London Ausflüge Bereich buchen

Adresse:

Earlham St
London WC2H 9HU
Vereinigtes Königreich

Eröffnet:

4. September 1930

Nächste U-Bahn Station:

Leicester Square

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsmittel

Heathrow Express

Mit dem Heathrow Express kommt man schnell vom Flughafen London Heathrow in das Stadtzentrum und die Fahrt dauert zwischen 15 und 22 Minuten. Das Verkehrsaufkommen in London kann so manchem Fahrer stark auf die Nerven […]

Allgemeine Informationen

Ärztliche Versorgung

Die Ärztliche Versorgung in London ist gut und vergleichbar mit Deutschland. Als Tourist im Urlaub krank zu werden, ist in London weniger kompliziert als befürchtet. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte haben Sie in allen Ländern der […]

Stadtteile

Earls Court

Stadtteil Earls Court in LondonGeschichteClubsEinwohnerAllgemeine EindrückeInformationen zu Earls CourtNächste U-Bahn Station: Stadtteil Earls Court in London Mit etwa 10.000 Einwohnern ist Earls Court ein Stadtteil des Borough Kensington und Chelsea. Dieser liegt im Westen von […]

Kaufhäuser

Selfridges

Das Luxuskaufhaus wird von erfahrenen Wirtschaftsfachleuten oft als Alternative zu Harrods bezeichnet. Selfridges, als zweitgrößtes Kaufhaus von Großbritannien, mit einer Verkaufsfläche von 50.000 Quadratmetern, hat sein Sortiment vergleichsweise schlanker, aber wesentlich aufwendiger offeriert. Der Besucher, […]

Museum

National Maritime Museum

Das Museum umfasst vier Standorte, das National Maritime Museum, das Royal Observatory. das Queen Haus, und das Segelschiff, die Cutty Sark. Gemeinsam haben sich alle vier Institutionen zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung des Meeres, der […]