London Bus

Mit dem Bus kann man sich in London sehr gut fortbewegen

Busfahren in London

In London gibt es sehr viele öffentliche Verkehrsmittel die man benutzen kann um sich in der Stadt fortzubewegen. Touristen nutzen gerne die Busse in London und zuerst sollte man sich einen Busplan besorgen bei der Transport for London damit man einen Überblick hat wo die Busse überhaupt hinfahren und wo sich die Haltestellen befinden. Eine sehr große zentrale Haltestelle der Busse in London befindet sich am Trafalgar Square. Wer öfters mit dem Bus in London fährt der sollte sich die Oyster Card oder die London Travelcard besorgen wo man nur die einzelnen Fahrten bezahlt oder man die Verkehrsmittel uneingeschränkt nutzen kann.

Karten und Pässe benutzen als Tourist

Hier empfiehlt sich auch eine Kombination mit dem London Pass wo der Eintritt zu den Sehenswürdigkeiten und die öffentlichen Verkehrsmittel inklusive sind. Zu erkennen sind die Busse in London sehr leicht an der Farbe rot und das sind die roten Doppeldeckerbusse. Es gibt aber auch die Möglichkeit nur eine einfache Fahrt an einem Fahrkartenautomaten zu kaufen. Bei Touristen sind immer die Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrten in London mit den roten offenen Doppeldeckerbussen sehr beliebt. Dort kann man beliebig oft ein- und aussteigen wenn man möchte und sich die Sehenswürdigkeit anschauen.

Wieviele Busse gibt es in London

Insgesamt gibt es in London über 8.000 Busse die auch behindertengerecht sind. Die Busse in London fahren den ganzen Tag und es gibt sogar Nachtbusse. Einige Busrouten sind 24 Stunden am Tag möglich und somit kann man fast zu jeder Zeit mit einem Bus in London fahren. Mit der Kombination Bus und U-Bahn kann man sich in London bestens fortbewegen. London ist bekannt für seine roten Busse. Die Fahrt mit diesen öffentlichen Verkehrsmitteln sollte auf einer Londonreise auf jeden Fall ein Muss sein.

Sightseeing Busse sind auch sehr beliebt

Neben der regulären Buslinie verkehrt in der Metropole auch eine Reihe von Sightseeingbussen. Diese sind von verschiedenen Unternehmen. Die Sightseeingbusse bieten speziell Touren für die Touristen an. Sie halten an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Es besteht immer wieder die Möglichkeit auszusteigen und bei der nächsten Tour an derselben Stelle wieder einzusteigen. Die Tagestickets sind so konzipiert, dass die Busse den ganzen Tag über genutzt werden können. Hier müssen allerdings die Abfahrtszeiten beachtet werden. Weiterhin ist es wichtig, dass es immer ein Bus des richtigen Unternehmens ist, sonst wird ein weiteres Ticket fällig. Das ist zum Teil recht schwierig, da sich die Busse der einzelnen Unternehmen kaum unterscheiden.

bus-in-london

Der Busfahrer kann aber bei Unklarheiten gefragt werden und hilft den Touristen weiter. Während der Fahrt zwischen den Sehenswürdigkeiten wird über Lautsprecher einiges zur Geschichte der Stadt und den jeweiligen Gebäuden, die zu sehen sind, erzählt. Die Touren finden in der Landessprache statt. Es werden auch Audioguides zur Verfügung gestellt. Diese können in 12 verschiedenen Sprachen eingestellt werden. Diese Touren bieten sich insbesondere im Sommer an, da die Fahrt dann im offenen Doppelstockbus möglich ist.

Preise vergleichen und vorab informieren

Es lohnt sich bereits vorab im Internet über die einzelnen Angebote zu informieren. Zusätzlich können bei dem Ticketkauf im Internet Kosten gespart werden und es gibt Zugabe wie eine Bootsfahrt auf der Themse oder ein Gutscheinheft für die Stadt. Neben den Sightseeingtouren können auch die öffentlichen Busse genutzt werden. Diese halten jedoch nur an den Stationen der regulären Haltestellen. Sie eignen sich trotzdem, um wichtige Punkte der Stadt zu sehen. Es ist jedoch von Vorteil sich vorab über den Busfahrplan und das Streckennetz zu informieren. Die Tickets können am Fahrkartenautomaten erworben werden. In Kombination mit den touristischen Angeboten wie der Oyster Card können zusätzlich Kosten gespart werden. Alles in allem lohnt es sich in jedem Fall London mit dem Bus zu erkunden. Also ist dies ein sehr interessantes Verkehrsmittel für Touristen.

Informationen zu den Bussen in London

Wo befindet sich der zentrale Halteplatz der Busse

Am Trafalgar Square

Welche Karte sollte man kaufen

Oyster Card oder die London Travelcard

Wie lange fahren die Busse in London

Den ganzen Tag und auch einige Routen mit dem Nachtbus 24 Stunden am Tag

Wieviele Busse gibt es in London

8.000

Das könnte Sie auch interessieren

Stadtteile

Blackfriars

Der Stadtteil Blackfriars in LondonGeschichteTheaterAusstattungInformationen zu Blackfriars:London Borough:Nächste U-Bahn Station: Der Stadtteil Blackfriars in London Blackfriars ist ein Stadtteil von London im südwestlichen Bereich der City of London. Er liegt zwischen der Innenstadt, dem Finanzzentrum […]

Sehenswürdigkeiten

30 St Mary Axe

30 St Mary Axe, bekannt unter der Bezeichnung „Swiss Re Tower“ ist ein 180 m hoher Wolkenkratzer in der englischen Hauptstadt London. Häufig als The Gherkin (englischer Ausdruck für Gurke) bezeichnet, befindet sich das zweitgrößte […]

Sehenswürdigkeiten

Royal Greenwich Observatory

Das Royal Observatory in Greenwich, London, wurde 1675 von König Charles II. gegründet, erster königlicher Hofastronom war John Flamsteed. Es ist nach einem internationalen Abkommen von 1884 der Startpunkt eines jeden Tages, Jahres oder Jahrhunderts […]

FAQ

Kann man London zu Fuß erkunden

London zu Fuß erkundenDer Verkehr in LondonFußgängerfreundliche StadtInteressante Routen London zu Fuß erkunden Teile von London können von Touristen zu Fuß erkundet werden. Und bei manchen benötigt man doch wieder ein Verkehrsmittel um sich fortzubewegen. […]

Allgemeine Informationen

Bed and Breakfast

Bed und BreakfastGute OrganisationIndividuelle Angebote für junge MenschenBed and Breakfast in LondonEher traditionell oder lieber modernPreiseWas erwartet mich in einem Bed und Breakfast HotelGute Kontaktmöglichkeiten Bed und Breakfast Eine billige Unterkunftsmöglichkeit in London ist ein […]